Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Muse: „Compliance“

Die britische Rockband Muse marschiert stramm auf ihr 30jähriges Jubiläum zu. Sänger und Gitarrist Matthew Bellamy, Drummer Dominic Howard sowie Bassist Chris Wolstenholme lernten sich bereits auf dem College kennen. Nachdem sie ein „Band Battle“ gewannen, brachen sie kurzerhand das Studium ab, kündigten ihre Nebenjobs – und nahmen die Welt im Sturm! Was wie der Albtraum aller Eltern klingt, führte im Jahr 2022 mit „Will Of The People“ bereits zum neunten Studioalbum der Gruppe. Einen immensen Anteil am Bandsound von Muse hat zweifellos Bassist Chris Wolstenholme: „Clean“ existiert in Chris’ Wortschatz in Bezug auf seinen Basssound nicht. Vielmehr ist er bekannt für seinen massiven Einsatz von Effektgeräten, vor allem Verzerrern; und hier insbesondere Big Muffs von EHX. Diese Vorliebe kann man auch auf dem Song „Compliance“ vom aktuellen Album hören, zu welchem Chris einmal mehr eine prägnante Bassline beisteuerte, die wir in diesem Bass-Workshop unter die Lupe nehmen wollen!

Compliance Muse Bassworkshop
In diesem Bass-Workshop erlernst du Chris Wolstenhomes prägnante Bassline zum Muse-Hit “Compliance”!
Inhalte
  1. „Compliance“ (Muse) – Original-Video
  2. „Compliance“ (Muse) – Rhythmik
  3. „Compliance“ (Muse) – Tonmaterial
  4. „Compliance“ (Muse) – Basssound
  5. „Compliance“ (Muse) – Transkription

„Compliance“ (Muse) – Original-Video

Hier kannst du den Song im Original hören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„Compliance“ (Muse) – Rhythmik

Auch interessant: Mit diesen Übungen kannst du dein Rhythmusgefühl schulen!
Auch interessant: Mit diesen Übungen kannst du dein Rhythmusgefühl schulen!
Groove und Timing verbessern – Teil 1

Rhythmisch basiert „Compliance“ auf einem sich ständig wiederholenden zweitaktigen Bass-Pattern. Takt 1 sorgt kurzzeitig für Verwirrung, da die ersten beiden Pulsschläge von Bass und Bassdrum nicht gespielt werden. Dafür sitzen die Akzente auf den Zählzeiten 1+ und 2e. Der zweite Takt beruhigt die Angelegenheit dann wieder, in dem Chris hier (bis auf die antizipierte 1) straighte Achtel spielt.

Beide Takte bilden einen schönen Kontrast zueinander und sorgen durch die ständige Wiederholung für Stabilität. Diese wird noch zusätzlich durch die achttaktige Form unterstützt, die ebenfalls nie durchbrochen wird. Ab und zu pausieren Instrumente, um dem Arrangement die erwünschte Dynamik zu verleihen. Die Form läuft jedoch stets unbeirrt weiter.

„Compliance“ (Muse) – Tonmaterial

Auch interessant: Bitterböser Bass – mit Basslines in “Drop D”!
Auch interessant: Bitterböser Bass - mit Basslines in "Drop D"!
Die besten Drop-D-Riffs für E-Bass

„Compliance“ steht in der Tonart D-Moll. Chris nutzt die Töne der Skala (D, E, F, G, A, Bb, C),  aber auch viele chromatische Leittöne – vor allem, wenn er auf der Zählzeit 4 des ersten Taktes bei jedem Akkord chromatisch zu dessen Quinte führt. Ansonsten stehen Grundton, Quinte und Oktave im Mittelpunkt.

Melodisches Highlight ist der Slide auf die None des jeweiligen Akkordes. Dies ergibt einen schönen offenen Sound, und diesen Trick kannte man bislang eher aus R&B-Songs oder Balladen. Durch den dominanten Grundton im ersten Takt sowie dem melodischen Motiv in Takt 2 unterstützt Chris auch harmonisch den Kontrast der beiden Takte des sich wiederholenden Patterns.

Chris Wolstenholme
Chris WOlstenholme bei der Arbeit an einem seiner Status-Bässe (Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=602OtUJyZj8)

„Compliance“ (Muse) – Basssound

Wie Chris Wolstenholme zu klingen, ist im Grunde ganz einfach: Man muss nur sein Haus, sein Auto und den Familienschmuck verkaufen, um sich unzählige Effektgeräte leisten zu können. Wenn es doch nur immer so einfach wäre!

Fangen wir beim Bass an: Auch hier sah man ihn im Laufe seiner Karriere mit den verschiedensten Modellen, von klassischen Bassmodellen, wie Fender Jazz und Fender Precision Bass, bis hin zu hochgezüchteten Highend-Instrumenten mit Aktiv-Elektroniken. Eine besondere Vorliebe hat Chris Wolstenholme für die ebenfalls britische Company Status, die ihm auch ein Signature-Modell an den Leib schneiderte.

Auch interessant: Was du über Octaver-Pedale wissen musst!
Auch interessant: Was du über Octaver-Pedale wissen musst!
Alles über Octaver-Pedale für E-Bass

Welchen Bass er auf „Compliance“ verwendete, vermag ich leider nicht zu sagen. Ich würde aber durchaus auf etwas Modernes mit aktiver Elektronik tippen, insofern ist es nicht unwahrscheinlich, dass wir auch hier einen Status-Bass hören.

Chris’ Lieblings-Effekt ist zweifellos das Fuzz: Er besitzt eine ganz enorme Sammlung, tendiert aber meist zu den synthetisch klingenden Exemplaren wie dem Electro Harmonix Big Muff bzw. dessen Derivate. Bei „Compliance“ würde ich hingegen fast auf ein Overdrive tippen: Für Chris’ Verhältnisse ist der Sound nämlich sogar noch relativ „brav“.

Im Chorus sind ein tiefes D und C zu hören, was auf einen Fünfsaiter-Bass rückschließen lässt. Aber auch ein kurz hinzugeschalteter Octaver wäre denkbar – immerhin hat Chris Wolstenholme auch für diesen Effekt-Typ eine große Vorliebe! Mit diesen Komponenten kommt man Chris’ Basssound in „Compliance“ tatsächlich schon ziemlich nahe.

Hier ein paar Kauftipps (Affiliate-Links) zu geeigneten Geräten:

Affiliate Links
Electro Harmonix Bass Big Muff Pi
Electro Harmonix Bass Big Muff Pi
Kundenbewertung:
(700)
Z.Vex Woolly Mammoth Vexter
Z.Vex Woolly Mammoth Vexter
Kundenbewertung:
(14)
Harley Benton Double Down
Harley Benton Double Down
Kundenbewertung:
(4)
Darkglass Vintage Microtubes Bass Overd
Darkglass Vintage Microtubes Bass Overd
Kundenbewertung:
(92)
MXR M288 Bass Octave Deluxe
MXR M288 Bass Octave Deluxe
Kundenbewertung:
(168)

„Compliance“ (Muse) – Transkription

Hier findest du die Noten, TABs und ein von mir eingespieltes Backing.

Audio Samples
0:00
“Compliance” – Bassline Vers – WAV “Compliance” – Bassline Chorus – WAV

Viel Spaß und bis zum nächsten Mal, dein Thomas Meinlschmidt

Hot or Not
?
Compliance Muse Bassworkshop

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Kaufratgeber und Testmarathon: Bass Verzerrer-Pedale
Test

"Welches Bassverzerrer-Pedal ist das richtige für mich?", "Was für Verzerr-Pedale für Bass gibt es?" Eine stetig wachsende Zahl von Bassisten entdeckt nach wie vor den Reiz dieses Effektes neu. Wir haben die wichtigsten Pedale für euch getestet.

Kaufratgeber und Testmarathon: Bass Verzerrer-Pedale Artikelbild

Das richtige Verzerrer-Pedal für Bass zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Die Marktauswahl an kleinen bunten Tretern ist immens, und auch die Namensgebung der Hersteller kann verwirren: Man stößt auf Bezeichnungen wie Distortion, Overdrive oder Fuzz - oder auch Screamer, Gainer oder Cruncher! Wie soll man da bloß den Überblick behalten? Eines jedoch haben die kleinen Kisten gemeinsam: Kaum ein Gitarrist kann ohne sie überleben, und auch wir Bassist:innen machen seit Jahrzehnten ausgiebig Gebrauch davon! In diesem Kaufberater und Testmarathon zum Thema "Bass Verzerrer Pedale" bekommst du umfangreiche Kauftipps und hast gute Chancen, das zu dir und deinem Spiel passende Bass-Verzerrer-Pedal für E-Bass zu finden!

Modulations-Effekte für E-Bass: Alles über Chorus, Flanger und Phaser
Workshop

Bass-Workshop Modulations-Effekte: Was genau versteht man eigentlich unter Chorus, Flanger und Phaser und wie arbeitet man mit diesen Effekten am besten? Hier erfährst du es!

Modulations-Effekte für E-Bass: Alles über Chorus, Flanger und Phaser Artikelbild

In diesem Workshop soll es einmal mehr um die kleinen bunten Kisten, die zu unseren Lieblingsspielzeugen gehören: die Effektpedale! Nachdem wir uns in früheren Artikeln ja bereits um Kompressoren, Octaver und Filter-Effekte gekümmert haben, behandeln wir heute die sogenannten Modulationseffekte für E-Bass. Zu den Modulationseffekten für Bass zählen im Wesentlichen Chorus, Flanger und Phaser. Was genau man unter diesen Effekten versteht und wie man sie am besten einsetzt, wollen wir heute herausfinden!

Synth Bass Sounds mit Effektpedalen nachbauen
Bass / Feature

Synth-Bass-Sounds klingen fett und cool - und lassen sich am E-Bass mit wenigen gekoppelten Effektgeräten authentisch nachbauen. Wir zeigen euch, was ihr dafür benötigt!

Synth Bass Sounds mit Effektpedalen nachbauen Artikelbild

Synth Bass Sounds klingen fett und cool ‑ gerade in elektronischer Musik und im Funk oder im R&B sind diese Klänge vollkommen zu Recht sehr beliebt! Doch leider hat nicht jeder E-Bassist einen Bass-Synthesizer zu Hause herumstehen und ist ein passabler Pianist. Und einen Bass-Sythie wegen zwei Songs am Abend herumschleppen? Das will eigentlich auch niemand! Eine einfache Alternative sind Effektpedale, mit denen sich Synth Bass Sounds ausgezeichnet simulieren lassen. Die entsprechenden Geräte sind jedoch der Regel nicht ganz günstig und tun sich als digitale Pedale nicht selten schwer, Artikulationen wie Hammer-On's, Pull-Off's oder Slides zu erkennen und klanglich richtig umzusetzen. Ein anderer Ansatz ist da deutlich einfacher, erhält die volle Dynamik und alle Feinheiten im Bereich der Artikulation. Und das Beste: Dieser Ansatz ist wesentlich günstiger - für viele von uns gibt es ihn sogar gratis!

Die besten Bass Riffs in Tabs und Noten – Metallica: „For Whom The Bell Tolls“
Workshop

Metallicas "For Whom The Bell Tolls" ist ein Meilenstein in Sachen Metal-Bassspiel. Wir präsentieren euch die Basslinie mit dem legendären Intro von Cliff Burton!

Die besten Bass Riffs in Tabs und Noten – Metallica: „For Whom The Bell Tolls“ Artikelbild

Cliff Burton - was für eine Macht am Metal-Bass! Mit unkonventioneller und frecher Art traktierte der leider viel zu früh verstorbene Bassist als Gründungsmitglied der Kultband Metallica die vier dicken Saiten energetisch mit Verzerrer und Wahwah. Und hatte dabei zumeist ein Lächeln im Gesicht! Im heutigen Bass-Workshop erlernst du seine kraftvolle Bassline zum Metallica-Hit "For Whom The Bell Tolls" - auf geht's!

Bonedo YouTube
  • Ampeg Sound In A Box? Sound Demo (no talking)
  • Ampeg Sound In A Box? (Teaser) #shorts #ampeg #effectpedal #stompbox
  • Amazing Super Jazz Bass: Cort GB Modern 5 #shorts #cortbass #jazzbass