Ellen Plays Bass: Bootsy Collins und Earth, Wind & Fire überraschen 9-jährige Bassistin!

“Ist die süüüß!” Die neunjährige Ellen Alaverdyan – im Netz bekannt durch ihren Kanal “Ellen Plays Bass” – ist derart Feuer und Flamme für ihren Bass sowie für coolen Oldschool-Funk, dass mittlerweile sogar die ganz Großen der Szene auf die niedliche Nachwuchsbassistin aus Las Vegas aufmerksam werden! Der bekannte US-Talkshow Host Steve Harvey lud das Wunderkind kurzerhand zu einem Interview in seine Show “Steve on Watch” ein, in deren Verlauf sich auch die Funk-Superstars Bootsy Collins und Earth, Wind & Fire dazuschalteten und das kleine Nachwuchstalent mit verdientem Lob überhäuften!

Die neunjährige Bassistin Ellen Alaverdyan
Die neunjährige Bassisten Ellen Alaverdyan und ihre Vorbilder (Bildquellen: www.youtube.com/watch?v=lbAsaEJAW-0)
Bildquellen: https://www.facebook.com/SteveHarveytv/videos/624379228981707/

Ellen Plays Bass – aber wie!

Welch eine Freude es doch ist, dieser kleinen Nachwuchsbassistin beim Spielen zuzusehen! Mit ihren neun Jahren verfügt Ellen Alaverdyan, die in ihrer Heimatstadt Las Vegas von ihrem Vater unterrichtet wird, über eine unglaublich mitreißende Art, den Bass zu spielen. Ellen strahlt bei jeder Note über das ganze Gesicht und wippt mit dem ganzen Körper im Takt mit, als hätte sie in ihrem Leben nichts anderes gemacht als zu Grooven!

Dabei hat die kleine Bassistin das Instrument tatsächlich erst Mitte 2020 zum ersten Mal in ihre Händen genommen. Hier scheint der Herr Papa, seines Zeichens Profimusiker mit eigenem Tonstudio, mit seinem Musikunterricht auf sehr offene Ohren zu stoßen – und auf eine Menge Talent sowieso!

Ellen Alaverdyan – die Szene wird aufmerksam

Inzwischen sind sogar renommierte Firmen, wie Music Man, Markbass, oder DR Strings, auf Ellen aufmerksam geworden und unterstützen sie nach Leibeskräften – freilich nicht ganz uneigennützig, denn ihr gut gepflegter eigener YouTube-Kanal umfasst mittlerweile fast 30.000 Abonnenten.

Toll, dass die “Lütte” sich trotz dieses Erfolges ihre kindliche Natürlichkeit bewahren kann. Es ist einfach herzerfrischend zu sehen, wie die “alten Recken” Bootsy Collins und Earth, Wind & Fire sie nach Leibeskräften bestätigen. Und auch TV-Moderator Steve Harvey verdient besonderes Lob, denn er geht derart verständnisvoll und einfühlsam mit Ellen um, dass es einem unweigerlich ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Toll!

Viel Spaß mit dem Clip!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Bildquellen: https://www.facebook.com/SteveHarveytv/videos/624379228981707/

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
20 Funk- & Soul-Bassgrooves, die jeder kennen sollte
Bass / Workshop

Hier lernst du im Handumdrehen 20 klassische Funk- und Soul-Basslinien, die jeder Bassist in seinem Repertoire haben sollte!

20 Funk- & Soul-Bassgrooves, die jeder kennen sollte Artikelbild

Sind Bekannte, Freunde oder der nächste potenzielle Partner:in zu Gast, fällt häufig der Satz: "Hey, du spielst Bass? Spiel mir doch mal was vor!" Damit die eigene Darbietung nicht zu mitleidigen Blicken führt, weil viele Basslines ohne Band einfach nicht sonderlich spektakulär wirken, erlernt ihr in diesem Bass-Workshop 20 bekannte Bassgrooves aus dem Genre "Funk & Soul". Mit diesen berühmten Bassgrooves löst ihr garantiert sogar bei "Nicht-Musikern" einen Aha-Effekt aus! Und: Beim nächsten Aushilfsgig bei einer entsprechenden Top40- oder Coverband könnt ihr sie ganz sicher ebenfalls gut gebrauchen!

Funk Bass Patterns, die (fast) immer passen
Bass / Workshop

Standard-Bassgrooves bilden das rhythmische Rückgrat zahlreicher Hits. In diesem Workshop findet ihr bekannte Funkbass-Grooves, die auch als Grundlagen für eure eigenen Ideen fungieren können.

Funk Bass Patterns, die (fast) immer passen Artikelbild

Wie im letzten Workshop stelle ich euch heute an dieser Stelle wieder Archetypen für Bassgroove-Patterns vor, welche für einen bestimmte Style oder eine spezielle Epoche stehen. Nach den Rock Bass Patterns aus der letzten Workshopfolge widmen wir uns heute dem Funk. Auch die Funk-Patterns der heutigen Workshopfolge entwickelten sich im Laufe der Jahrzehnte zu Standards bzw. einer Art "Blaupausen" und begegnen uns immer wieder in zahlreichen Situationen mit oder ohne Variationen. Der Grund für ihre Beliebtheit ist, dass sie einfach nahezu immer funktionieren ‑ Klischees werden eben nicht ohne Grund zu Klischees! Für ambitionierte Funkbassist*innen macht es daher absolut Sinn, diese Bass-Patterns im Repertoire zu haben, können sie doch bei jedem Jam, jeder Session, oder beim Schreiben eigener Songs hervorragend als Basis dienen. Zudem lassen sich von diesem Startpunkt aus später wesentlich leichter eigene Grooves entwickeln. Mehr als im Rock steht bei den Funk Bass Patterns die Interaktion mit anderen Instrumenten im Fokus. Es ist also nicht nur wichtig, WAS wir spielen, sondern auch, WIE sich unsere Basslines in den Gesamtkontext einfügen.

Play-Alike Larry Graham - Bass Workshop
Workshop

Larry Graham gehört zu den ganz großen Innovatoren des Bassspiels und gilt als Erfinder der Slaptechnik. Dabei war die gesamte Entwicklung ganz und gar nicht Larrys Plan.

Play-Alike Larry Graham - Bass Workshop Artikelbild

Larry Graham gehört zu den ganz großen Innovatoren in der Geschichte des E-Basses. Ohne ihn gäbe es sicher nicht das Bassspiel, wie wir es heute kennen. Marcus Miller, Mark King, Victor Wooten, Stanley Clarke - sie alle würden gänzlich anders klingen, und jeder von uns auch! Die Basswelt hat diesem Basshelden definitiv viel zu verdanken, sein Einfluss steht wohl auf einer Stufe mit dem eines Jaco Pastorius. Der heute 72jährige Bassist, der niemals zu altern scheint und dessen Erkennungsmerkmal seit vielen Jahren die weiße Kleidung und das weiße Instrument sind, stieß uns allen viele Türen auf und inspiriert jede neue Bassisten-Generation aufs Neue. Dabei war die gesamte Entwicklung ganz und gar nicht Larrys Plan - und wie so oft basiert eigentlich alles auf einer Aneinanderreihung von Zufällen!

Fundstück: James Brown live mit Bootsy Collins am Bass!
Feature

Hier seht ihr einen jungen Bootsy Collins am Bass bei einem Konzert der James Brown Band von 1971. Der Godfather of Soul und seine Mitstreiter sind in Höchstform!

Fundstück: James Brown live mit Bootsy Collins am Bass! Artikelbild

Mein Web-Fundstück der Woche ist ein Konzertmitschnitt von James Brown, dem sagenumwobenen "Godfather Of Soul", der im Dezember 2006 im Alter von 73 Jahren verstarb. Der Mitschnitt stammt aus dem Jahr 1971 und zeigt Brown und seine damalige Band in Höchtform bei einer Show in Italien. Der Fender Jazz Bass wird dabei von keinem Geringeren als Bootsy Collins bedient, der wenige Jahre später selbst zu einer Ikone des Funk werden sollte!

Bonedo YouTube
  • First notes on the Ampeg Venture V3 #shorts #reels #ampeg #ampegventure
  • Ampeg Venture V3 - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings Gauges Shootout - Teaser #reels #shorts #bassstrings #ernieball #ernieballstrings