Anzeige

Die 10 besten Bassriffs von Les Claypool

Les Claypool ist ohne Frage einer der abgedrehtesten Bassisten des Planeten! Spätestens seit 1993 – dem Jahr, als das Album “Pork Soda” seiner Band Primus den internationalen Durchbruch bescherte – ist Claypool zu einem Bassheroe der ganz besonderen Art geworden. Wir präsentieren euch seine besten Basslinien!

Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=0TiTnZiTGP0
Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=0TiTnZiTGP0


Unser YouTube-Fundstück der Woche beinhaltet zehn Riffs des 54jährigen, die kränker und abgefahrener kaum sein könnten. Sie zeigen einen wunderbaren Querschnitt aus dem musikalischen Schaffen des Liebhabers von Bässen der Companies Carl Thompson und Fender. Dieser Mann schert sich nicht um Chartplatzierungen und Szenetrends – er komponiert und produziert seit Jahrzehnten ausschließlich die Musik, die er machen möchte.
Auch spieltechnisch benutzt Claypool gerne das, was ihm für die Umsetzung seiner Ideen gerade passend erscheint: Fingerspiel, Slapping, Tapping, Strumming … und das Ganze auch gerne auf dem Fretless. Was die Sache definitiv nicht einfacher macht! Und zu allem Überfluss übernimmt der Bassist, der auch bekannt für seinen überaus schrägen Humor ist, auch nur zu gerne noch die Rolle des Leadsängers.
Ihr seht schon: Wenn es diesen schrägen Vogel nicht gäbe – man müsste ihn glatt erfinden!
In diesem Sinne – Viel Spaß mit dem Clip!
Lars Lehmann (Leiter Bassredaktion)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=0TiTnZiTGP0

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Schräg: Les Claypool dreht witzigen Kurzfilm mit Rob Trujillo!

Bass / Feature

Les Claypool (Primus) und Rob Trujillo von (Metallica) haben einen witzigen Kurzfilm für die neuen EMG-Pickups gedreht - Wild-West-Feeling und eine coole Bass-Jam inklusive!

Schräg: Les Claypool dreht witzigen Kurzfilm mit Rob Trujillo! Artikelbild

Diese beiden Tieftöner sind wie füreinander gemacht: Primus-Oberhaupt Les Claypool und Metallica-Basser Robert Trujillo standen kürzlich gemeinsam vor der Kamera, um einen ebenso witzig wie schrägen Kurzfilm zu drehen - Wild-West-Feeling und eine coole funky Bass-Session inklusive!

NAMM 2021: EMG Pickups bringt Les Claypool Signature „Pachyderm Gold“ P-Bass-Tonabnehmer heraus

Bass / News

NAMM 2021: EMG hat dem legendären Sänger und Bassisten von Primus ein Signature-Pickupset an den Leib geschneidert – eine Art „customisierte“ Version des EMG PA mit Kappen aus gebürstetem Gold.

NAMM 2021: EMG Pickups bringt Les Claypool Signature „Pachyderm Gold“ P-Bass-Tonabnehmer heraus Artikelbild

Der Tonabnehmer-Hersteller EMG hat Les Claypool, dem legendären Sänger und Bassisten von Primus, ein Signature-Pickupset an den Leib geschneidert: eine Art "customisierte" Version des schon länger erhältlichen EMG PA - mit Kappen aus gebürstetem Gold!

Die besten Bassriffs in Noten und TABs - Rod Stewart/Phil Chen: "Do Ya Think I'm Sexy"

Workshop

Das britische Goldkehlchen Rod Stewart griff gerne und häufig auf die Dienste von Bassist Phil Chen zurück. Das bekannteste Resultat dieser Kooperation ist der Song „Do Ya Think I’m Sexy“ von 1978 im standesgemäßen Discogewand, den wirheute unter die Lupe nehmen möchten.

Die besten Bassriffs in Noten und TABs - Rod Stewart/Phil Chen: "Do Ya Think I'm Sexy" Artikelbild

Phil Chen war vor allem in den 70er- und 80er-Jahren ein gefragter Sideman für Livegigs und Studiosessions in der Musikszene der USA. Zu seinen Auftraggebern zählten Künstler wie Jeff Beck, Eric Clapton, Jackson Browne, Pete Townsend, Ray Charles und viele andere. Am 14.12.2021 erlag der aus Jamaika stammende Bassist einem langen Krebsleiden. Auch das britische Goldkehlchen Rod Stewart griff gerne und häufig auf die Dienste von Phil Chen zurück. Das wohl bekannteste Resultat dieser Kooperation ist der Song „Do Ya Think I'm Sexy“ von 1978 im standesgemäßen Discogewand. Phil Chen lieferte dazu eine authentische Disco-Funk-Bassline ab, die wir heute unter die Lupe nehmen möchten.

Die besten Bassriffs in Noten & TABs - Alex Conti: "Better Things To Do"

Workshop

Der Song "Better Things To Do" von Alex Conti besitzt eine faszinierende Basslinie von Martin Tiefensee, die es verdient hat, bekannter zu sein. Wir stellen sie euch vor!

Die besten Bassriffs in Noten & TABs - Alex Conti: "Better Things To Do" Artikelbild

Heute möchte ich euch einen Song präsentieren, der für mich in die Kategorie „Hätte verdient, bekannter zu sein!“ gehört. Auch ich kenne ihn eigentlich nur, weil ich aus purer Neugier im Jahr 1984 eines Abends zu einem Club-Gig des Gitarristen Alex Conti ging, der damals sein zweites Soloalbum mit dem Titel „Continued“ bewarb. Dort spielte die Band im Lauf des Gigs einen Song mit dem Titel „Better Things To Do“. Seit diesem Tag habe ich das Stück nicht mehr vergessen! Kürzlich hat mich die Erinnerung daran wieder eingeholt, und ich möchte euch gerne daran teilhaben lassen, denn auch der Basspart - gespielt von Martin Tiefensee – ist absolut faszinierend.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)