Ampeg-Sound In A Box?

Direktvergleich: Ampeg SGT DI VS. Origin Effects Bassrig Super Vintage VS. Tech 21 VT DI. In den letzten 10 bis 20 Jahren haben sich die Anforderungen an Bass-Equipment grundlegend verändert: Große, leistungsstarke Bassverstärker und -Boxen sind deutlich seltener gefragt. Viele Konzerte finden nur noch mithilfe von In Ear Monitoring statt – weshalb auf der Bühne generell quasi keine Amps mehr vonnöten sind. Gleichzeitig wurde das Thema „Homerecording“ populärer, da man heutzutage schon mit geringen Investitionen professionelle Klangergebnisse erzielen kann. Da wundert es wenig, dass seit einigen Jahren Bass-Preamps auf dem Vormarsch sind, die einen hochwertigen Vorverstärker, einen professionellen D.I.-Ausgang und bestenfalls noch eine Cab Sim an Bord haben. Als Industriestandard in Sachen Basssound bzw. Bassverstärkung gilt bekanntlich nach wie vor der legendäre Ampeg SVT-Verstärker mitsamt einer 8x10er-Bassbox aus demselben Hause. Aus diesem Grund konzentrieren sich viele Hersteller auf die Reproduktion dieses klassischen Sounds. Vor allem drei Kandidaten buhlen hier zurzeit um die Gunst der Kundschaft: Die Ampeg SGT D.I., das Origin Effects Bassrig Super Vintage, und die Tech 21 VT DI. Wie sich die drei Mitbewerber in der Praxis schlagen, wollen wir in diesem Vergleichstest herausfinden!

Ampeg-Sound In A Box
Alle drei Pedale versprechen, den klassischen Ampeg-Basssound zu liefern. Aber wo liegen die Unterschiede?
Inhalte
  1. Ampeg-Sound In A Box: Anforderungen
  2. Ampeg SGT DI
  3. Origin Effects Bassrig Super Vintage
  4. Tech 21 VT DI
  5. Ampeg-Sound In A Box – Video
  6. Ampeg-Sound In A Box – Fazit

Ampeg-Sound In A Box: Anforderungen

Über welche Features sollten moderne Stomp Boxes eigentlich verfügen, um den Herausforderungen im bassistischen Alltag standhalten zu können? in der folgenden Liste nenne ich einige essenzielle Features. Mit dieser Ausstattung sollten Bassist:innen bei jedem In-Ear-Gig oder in nahezu jeder Recording-Situation zurechtkommen:

Hier sind noch ein paar „Nice To Have“-Aspekte:

  • Kopfhörerausgang
  • Möglichkeit zum Durchschleifen des unbearbeiteten Signals an einen Amp (Through)
  • Auswahl aus mehreren unterschiedlichen Cab Sims

Wie bereits erwähnt, vergleichen wir in diesem Artikel drei Produkte unterschiedllicher Hersteller, welche gezielt den klassischen Ampeg-Sound nachbilden. Natürlich gibt es noch viele weitere Hersteller (z. B. Darkglass Electronics), deren Pedale aber nicht selten klanglich eher eigene Wege gehen.

Ampeg-Sound In A Box
Rein optisch unterscheiden sich die drei Pedale schon mal enorm – wie sieht es beim Thema “Sound” aus?

Ampeg SGT DI

Lange hat sich Ampeg Zeit gelassen, um auf die genannten neuen Herausforderungen selbst eine Antwort zu geben. Eine gefühlte Ewigkeit überließ den Markt Firmen wie z. B. Darkglass aus Finnland. Seitdem der Yamaha-Konzern Ampeg übernommen hat, kam der ehemalige Branchen-Primus wieder in ruhigeres Fahrwasser. In der Folge erblickten einige interessante Produkte bereits das Licht der Welt – so auch im Jahr 2023 die Ampeg SGT DI, die den klassischen Ampeg-Sound in Pedalform verspricht.

Features Ampeg SGT DI

  • Bass-Preamp
  • 3-Band-EQ mit parametrischen Mitten (plus Schalter für Ultra Low und Ultra High)
  • Regelbarer Kompressor
  • Schaltbare SVT- oder B15-Simulation (entspricht „Drive“)
  • Schaltbare Cab Sim mit sechs frei belegbaren Speicherplätzen
  • Kopfhörerausgang
  • Through-Ausgang
  • D.I.-Ausgang
  • Regelbarer Aux-Eingang
Affiliate Links
Ampeg SGT-DI
Ampeg SGT-DI
Kundenbewertung:
(17)
Ampeg SGT DI
Fotostrecke: 2 Bilder Die Ampeg SVT DI solo und …
Warm Up Übungen für E-Bass Artikelbild
Warm Up Übungen für E-Bass

In diesem Artikel untersuchen wir, was eine gute Warm Up Übung für E-Bass ausmacht und stellen dir eine Auswahl an Warm Ups aus verschiedenen Bereichen vor.

13.02.2024
4,9 / 5
5

Origin Effects Bassrig Super Vintage

Origin Effects aus England haben sich mit ihrem professionellen Equipment schon seit geraumer Zeit einen ausgezeichneten Namen unter Gitarristen und Bassisten gemacht. Dies sind die Features ihrer „Ampeg In A Box“-Stompbox, dem Bassrig Super Vintage:

Affiliate Links
Origin Effects Bassrig Super Vintage
Origin Effects Bassrig Super Vintage
Kundenbewertung:
(6)
Origin Effects Bassrig
Fotostrecke: 2 Bilder Auch das Bassrig-Pedal der britischen Company Origin Effects …

Tech 21 VT DI

Die Company Tech 21 aus New York hat seit jeher ein großes Herz für die Bassszene und bringt schon viele Jahre Produkte heraus, die den klassischen Ampeg-Sound nachbilden sollen. Die Tech 21 VT DI basiert auf dem Evergreen der Firma; dem Tech 21 Sansamp. Zusätzlich gibt es nun aber Features wie eine zuschaltbare Cab Sim.

  • Bass-Preamp
  • 3-Band-EQ
  • Drive-Regler
  • Blend-Regler
  • Charakter-Regler (simuliert SVT-Amps aus verschiedenen Epochen)
  • Schaltbare Cab Sim
  • Through-Ausgang
  • D.I.-Ausgang
  • Kann über Phantomspeisung betrieben werden (kein Netzteil nötig)
Affiliate Links
Tech 21 SansAmp Character VT Bass DI
Tech 21 SansAmp Character VT Bass DI
Kundenbewertung:
(129)
Tech 21 VT DI
Fotostrecke: 2 Bilder Die VT Di aus dem Hause Tech 21 ist …

Ampeg-Sound In A Box – Video

Im Fußball liegt Wahrheit liegt bekanntlich „auf dem Platz“ – bei uns liegt sie im Sound! Ich habe die drei Kandidaten in vier verschiedenen Settings verglichen: Classic Rock, Hard Rock, Melodic Metal, Metal Riff. Mein Ziel war es nicht, mit allen drei Pedalen den exakt gleichen Sound zu erreichen, was übrigens auch gar nicht möglich gewesen wäre (siehe Fazit). Vielmehr war ein genretypischer und authentischer Sound die Aufgabe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ampeg-Sound In A Box – Fazit

Drei Ampeg-Klone, drei grundsätzlich verschiedene Ansätze! Zum einen ist dies natürlich positiv, da es eine entsprechende Vielfalt garantiert. Zum anderen kann man sich natürlich fragen, wie das möglich ist, wenn doch alle drei Hersteller eigentlich das gleiche Ziel verfolgen. Das Original von Ampeg liegt preislich in der Mitte und gewinnt meiner Ansicht nach auf jeden Fall in Sachen Ausstattung und Flexibilität: Sechs Speicherplätze für Cab Sims und einen Kopfhörerausgang bieten die anderen beiden Produkte nicht. Für mich persönlich klingt die Ampeg SGT D.I. auch am „besten“ – was allerdings wie immer rein subjektiv ist!

Origin Effects beschränkt sich beim Bassrig Super Vintage auf das Wesentliche, was keinesfalls negativ zu verstehen ist. Die kleine Kiste aus UK besitzt deutlich mehr Mitten und daher ihren ganz eigenen Klangcharakter. Leider muss man für dieses Pedal am tiefsten in die Tasche greifen. Achtung: Die Cab Sim ist bei eingeschaltetem Pedal nicht deaktivierbar!

Tech 21 bietet eine ähnliche Ausstattung wie das Bass Rig, ist jedoch durch den Character-Regler klanglich deutlich flexibler und hat auch preislich deutlich die Nase vorn. Vor allem bei moderneren Sounds kann die Tech 21 VT DI für meinen Geschmack wesentlich mehr punkten.

Klar ist: Alle drei Bass-Pedale liefern sehr authentische Ampeg-Sounds – außer bei den High-Gain-Zerrsounds – und erledigen ihren Job auf einem sehr hohen Niveau. Wer auf der Suche nach einem „Ampeg In A Box“-Basspedal ist, muss meines Erachtens daher generell weniger auf die Qualität achten (die liefern alle Kandidaten!), sondern sollte das Augenmerk auf die Ausstattung sowie den generellen klanglichen Charakter des jeweiligen Pedals legen.

Viel Spaß und bis zum nächsten Mal, euer Thomas Meinlschmidt

Hot or Not
?
Ampeg Sound In A Box Bass-Pedals

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die 10 besten Octaver-Basslines
Workshop

In diesem Workshop betrachten wir die Geschichte des Bass-Octavers und erlernen 10 ikonische Basslines, die mit diesem legendären Effekt eingespielt wurden.

Die 10 besten Octaver-Basslines Artikelbild

Im vierten Teil unserer Reihe zum Thema „Kult-Equipment“ dreht sich alles um den in der Bassszene allseits beliebten Octaver. Dieser erreichte im Vergleich zu anderen Effekt-Typen erst relativ spät seine Popularität in unserer Zunft, doch seit dem BOSS OC-2 Octaver-Pedal, Pino Palladinos Basslines bei Paul Young und Tony Levins sensationellem Bassgroove in „Sledgehammer“ wollte vermutlich jeder von uns so ein Teil haben. Der Octaver hat sich schnell zu einem Standard auf dem Pedalboard von Bassistinnen und Bassisten entwickelt, schließlich kann man mit ihm Basslines richtig schön „fett“ machen. Heute blicken wir auf die Geschichte des Octavers und picken uns zehn ikonische Basslines mit diesem legendären Bass-Effekt heraus.

Die besten Music Man Stingray Basslines
Workshop

Seit seinem Geburtsjahr 1976 erfreut sich der Music Man Stingray ungebrochener Beliebtheit. Hier findest du einige der berühmtestes Stingray-Basslines!

Die besten Music Man Stingray Basslines Artikelbild

Willkommen zu einer neuen Reihe, in der wir euch bekannte Basslines vorstellen, die zu großen Teilen verantwortlich für den Kultstatus oder die Beliebtheit eines Bassmodells, eines Bassverstärkers oder eines Bass-Effekts sind. Diese Basslines haben bei vielen von uns dazu geführt, diesen Sound nachzueifern und das betreffende Equipment unbedingt zu erwerben. Da mir ein Freund mit einer beachtlichen Bass-Sammlung für eine Weile einen 1978er Music Man Stingray zur Verfügung gestellt hat, nutze ich natürlich die Gelegenheit und beginne diese Reihe mit dem legendären von Leo Fender ersonnenen „Stachelrochen“. Schließlich erfreut sich dieser E-Bass seit seinem Geburtsjahr 1976 bis heute in nahezu allen Genres sehr großer Beliebtheit!

Das Bassriff der Woche - die besten Bassriffs in Noten und Tabs
Workshop

In unserer Bassworkshop-Serie „Das Bassriff der Woche - die besten Bassriffs in Noten und Tabs“ entschlüsseln wir die Geheimnisse der besten Basslines der Musikgeschichte und liefern euch Tipps für einen authentischen Basssound.

Das Bassriff der Woche - die besten Bassriffs in Noten und Tabs Artikelbild

"Wie funktioniert der Basslauf zu meinem Lieblingsstück?" Achtung, liebe Bass-Fans, hier bekommt ihr regelmäßig frischen Input! Wenn ihr schon immer mal die bekanntesten Bassriffs und -licks der Musikgeschichte lernen und nachspielen wolltet, dann seid ihr in unserer Bass-Workshop-Serie "Das Bassriff der Woche - die bekanntesten Bassriffs in Noten und TABs" an der richtigen Adresse!

Bonedo YouTube
  • First notes on the Ampeg Venture V3 #shorts #reels #ampeg #ampegventure
  • Ampeg Venture V3 - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings Gauges Shootout - Teaser #reels #shorts #bassstrings #ernieball #ernieballstrings