Anzeige
ANZEIGE

Videokolumne: AMT Stonehead SH-50-4 Test

Nicht nur ein Elch muss röhren, auch ein Amp sollte das tun. Weiß ja eigentlich jeder Gitarrist. Zumindest, wenn er denn ernst genommen werden will. Was so ein ECHTER Saitenakrobat ist, der kann unzählige Narben vom Röhrenwechsel vorweisen und Anekdoten aus der wilden Welt der glühenden Hochspannungswunderwerke erzählen. Ohne Röhre? Neeee. AMT traut sich trotzdem und baut mit dem Stonehead SH-50-4 ein 4-kanaliges Topteil in Transistortechnik mit Röhrenemulation. Das stürzt Thomas natürlich sofort in die zu erwartende gitarristische Sinnkrise. Im bonedo-Testbekam das Teil (in schwarzer Ausführung) zu allem Überfluss auch noch 4,5 Sterne. Das kann doch alles gar nicht sein… und da röhrt er auch schon los!

Auch das noch: Hier geht es zu den anderen Folgen unserer munteren Videokolumne!

Dass Thomas Schuber Musiker mit Leib und Gitarre ist, merkt man ja schon in unserer Videokolumne. Wer noch mehr von ihm sehen möchte, dem sei sein YouTube Kanal empfohlen:
Bei GearGossip präsentiert und testet er seit einigen Jahren in sehr ausführlichen Videos Equipment und Instrumente,  die (s)ein Gitarristenherz höher schlagen lassen (auf englisch).  Link: Hier geht es zum Channel!

Thomas bei der Arbeit! (Foto: © Thomas)
Thomas bei der Arbeit! (Foto: © Thomas)
Hot or Not
?
auchdasnoch_54_amt_stonehead Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Schuber

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
AMT E-Drive Mini Test
Gitarre / Test

Das AMT E-Drive Mini ist ein Distortion-Pedal aus russischer Fertigung, das sich die charakteristischen Sounds der Engl-Amps auf die Fahne geschrieben hat.

AMT E-Drive Mini Test Artikelbild

Mit dem AMT E-Drive Mini bringt der russische Hersteller ein kompaktes und preisgünstiges Distortion-Pedal auf den Markt, das sich, wie alle Pedale der Drive-Serie, an den großen Vorbildern der Röhrenamp-Historie orientiert. Das "E" im Namen steht in diesem Fall für die oberbayerische Verstärkerschmiede Engl, die in erster Linie für ihre üppig ausgestatteten High-Gain-Amps bekannt ist.Im Gegensatz zu vielen anderen Designs im Herstellerkatalog von AMT sind die Pedale der Drive-Serie bewusst simpel und übersichtlich gehalten, mit einer einfachen Klangregelung und zwei Voicing-Modes in einem kompakten Format. Dass dies keinesfalls von Nachteil sein muss, hat uns bereits das M-Drive Mini

AMT M-Drive Mini Test
Gitarre / Test

Das AMT M-Drive Mini ist ein Distortion-Pedal, das sich dem Sound des legendären JCM800 widmet und dem auch durchaus nahekommen kann – und das zum Sparpreis.

AMT M-Drive Mini Test Artikelbild

Beim AMT M-Drive Mini versucht sich der russische Hersteller daran, den Sound der Marshall 800er Reihe in einem kleinen und vor allem preisgünstigen Format einzufangen. Das M-Drive Mini ist Teil einer Reihe, in der AMT die Pedale seiner Drive-Serie im Mini-Format spiegelt und sich dabei beim Sound-Design wie so oft an berühmten Vorbildern der Verstärker-Historie orientiert.Das Amp-in-a-box-Prinzip

Kyro Dulo 830 Test
Gitarre / Test

Der Kyro Dulo 830 Pedalboard-Amp wagt sich als erstes Produkt der bulgarischen Hersteller in den wachsenden Markt der Gitarrenendstufen im Pedalformat.

Kyro Dulo 830 Test Artikelbild

Kyro Dulo 830 ist ein Pedalboard-Amp und das Produkt von Kyro Audio, einem kleinen Hersteller aus Bulgarien, der sich in unseren Breitengraden noch recht frisch auf dem Pedal-Parkett bewegt. Und der Dulo 830 ist auch seine Premiere auf unserer Plattform, ein Transistor-Verstärker für das Pedalboard. Vor nicht allzu langer Zeit setzten viele Hersteller auf Mini-Topteile mit moderater Leistung für Studio, kleine Gigs oder zum Üben zuhause.

Bogner Ecstasy Mini Amp Head Test
Gitarre / Test

Das Bogner Ecstasy Mini Amp Head ist ein 30 Watt Transistor-Topteil, dem man erfolgreich die Gene des 100 Watt starken Ecstasy Röhrenboliden eingepflanzt hat.

Bogner Ecstasy Mini Amp Head Test Artikelbild

Mit dem Bogner Ecstasy Mini Amp Head zeigt der in Los Angeles ansässige Amp-Schmied Reinhold Bogner, dass der Klang von Boutique-Amps durchaus auch im Handtaschenformat und zu einem erschwinglichen Preis verfügbar gemacht werden kann. Neu ist diese Idee nicht, hat doch Dave Friedman erst unlängst sein Brown Eye Top ins Mini-Head-Format geschrumpft, das als handliche Live-Lösung und als Recording- bzw. Desktop-Amp punkten kann.

Bonedo YouTube
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)