Anzeige
ANZEIGE

Videokolumne: Göldo Earvana Nut Test

Die Gitarre ist oktavrein, die Saiten sind gestimmt, und trotzdem klingt es beim Spielen bestimmter Akkorde für eure feinen Ohren irgendwie … ahem … ein bißchen “off” ? Da kann man doch was tun, sagt Thomas: Eine Earvana Nutkann euch dabei helfen, das in den Griff bekommen helfen. Und man muss noch nicht mal die Gitarre dauerhaft verändern. Es gibt übrigens verschiedene Versionen für F-Style und G-Style Gitarren – achtet also bitte auf die richtige Version. Los geht’s…

Auch das noch: Hier geht es zu den anderen Folgen unserer munteren Videokolumne!

Dass Thomas Schuber Musiker mit Leib und Gitarre ist, merkt man ja schon in unserer Videokolumne. Wer noch mehr von ihm sehen möchte, dem sei sein YouTube Kanal empfohlen:
Bei GearGossip präsentiert und testet er seit einigen Jahren in sehr ausführlichen Videos Equipment und Instrumente,  die (s)ein Gitarristenherz höher schlagen lassen (auf englisch).  Link: Hier geht es zum Channel!

Thomas bei der Arbeit! (Foto: © Thomas)
Thomas bei der Arbeit! (Foto: © Thomas)
Hot or Not
?
auchdasnoch_49_earvana_nut_test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Schuber

Kommentieren
Profilbild von andy h.

andy h. sagt:

#1 - 11.04.2015 um 21:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Na, hat der Hersteller mal wieder geschlampt und die linkshänder vergessen.....sind ja auch ein paar %
Mich nervts schon lange, auch wenn mein Gehör nicht mehr zum besten gehört. Egal, dann klingts wie immer halt recht bescheuert...an die anderen: viel spass noch damit, auch beim nachfeilen (hab die Reviews beim T gelesen), ich hab nämlich dicke Saiten drauf.

Profilbild von Bonedo Leser

Bonedo Leser sagt:

#2 - 12.04.2015 um 12:34 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Der Hersteller hat nicht geschlampt.
Earvana hat schon "lefty"-Versionen im Webshop.
Wenn dann schon eher "T"

Profilbild von Franz

Franz sagt:

#3 - 13.04.2015 um 18:14 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Sehr gut erklärt! Ich habe einen EARVANA Sattel auf meiner Les Paul und bin begeistert.

Profilbild von Georg Janser

Georg Janser sagt:

#4 - 13.10.2019 um 11:05 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hab' mir so ein Teil für meine katastrophal daneben liegende Epiphone Paula zugelegt. Nachdem ich den gesamten Sattel knapp 3mm (!) näher zum ersten Bund rangefeilt hatte (wtf), war die Gitarre tatsächlich erstmals vernünftig spielbar.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)