Rush bringen eigenes Bier heraus!

Was machen Rockstars, die in ihrer Karriere alles erreicht haben? Die beiden verbliebenen Rush-Mitglieder Alex Lifeson (git) und Geddy Lee (b, voc) brauen aus Jux einfach ein eigenes Rush-Bier! Zum Partner einer feucht-föhlichen Zusammenarbeit haben die beiden renommierten Prog-Superstars die kanadische Bier-Brauerei “Henderson Brewing Company” auserwählt.

Rush Beer
Die zwei verbliebenen Rush-Mitglieder Geddy Lee (rechts) und Alex Lifeson bringen mit der kanadischen Brauerei Henderson ein eigenes Bier heraus (Bildquelle: https://rush.hendersonbrewing.com)

Statt zu golfen, brauen Rush einfach ein eigenes Bier!

Auch interessant: Erlerne die Bassline des Rush-Superhit “Tom Sawyer”!
Auch interessant: Erlerne die Bassline des Rush-Superhit "Tom Sawyer"!
Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Rush: “Tom Sawyer”

Auch vor dem Tod von Rush-Drummer Neil Peart im Jahr 2020 war es bekanntlich um Rush bereits ruhiger geworden, hatte Peart doch schon 2015 erklärt, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auf Tournee gehen zu wollen. Insofern ist es nur allzu verständlich, dass sich die beiden verbliebenen Progressive-Rock-Silberrücken Geddy Lee und Alex Lifeson neue Betätigungsfelder suchen würden.

Aber was macht ein Rockstar, der in seiner Karriere alles erreicht hat? Auf einer Yacht um die Bahamas schippern? Junge Bands produzieren? Golf spielen? Rennwagen sammeln? Die Herren Lifeson und Lee haben ein wunderbares Hobby für sich entdeckt: Sie bringen in Zusammenarbeit mit der kanadischen Henderson-Brauerei ein eigenes Rush-Bier heraus!

Zwar konnten wir das neue Rush-Bier noch nicht probieren, aber die Specs der Brauerei klingen durchaus vielversprechend:

  • OG: 13.3
  • IBU: 30
  • SRM: 15
  • Carbonation: 2.4 Volumes (Medium)
  • Malts: 2-Row, Vienna, Flaked Rye, Acidulated
  • Hops: Magnum, Sasquatch
  • Yeast: English Ale I
  • Appearance: Old gold, dense ivory head
  • Aroma: Earthy, tea-like, orange peel, pine resin, spicy rye
  • Taste: Orange, bread crust, caramel, black tea, spice notes
  • Mouthfeel: Medium bodied with a lingering aftertaste of pine and white rye bread
  • Overall impression: A flavourful golden ale with a piney and citric hop character, followed by a dry spicy bitter finish reminiscent of a white rye bread.

Witzige Werbespots für das neue Rush-Bier!

Auch interessant: Basssolo des legendären Prog-Bassisten Chris Squire!
Auch interessant: Basssolo des legendären Prog-Bassisten Chris Squire!
Chris Squire: Bass-Solo der Prog-Basslegende

Absolut sehenswert sind aber auch die zahlreichen super lustigen kleinen Werbespots, die Geddy Lee und Alex Lifeson für ihr Rush-Bier in der kanadischen Henderson-Brauerei gedreht haben. Man sieht, dass die beiden altgedienten Musiker niemandem mehr etwas beweisen müssen und für sie der Spaß bei diesem Projekt an erster Stelle steht.

Ohne jegliche Verherrlichung von Alkohol oder einer Aufforderung zu Rock’n’Roll-mäßigen Saufgelagen (welche beide Stars sicherlich auch schon erlebt haben!) machen die Herren Lee und Lifeson dem Zuschauer hier so richtig Appetit auf den leckeren kanadischen Gerstensaft!

Zwei der Werbeclips für das neue Rush-Bier habe ich euch hier verlinkt – viel Spaß damit!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Rush Bier

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken
Workshop

In diesem Bass-Workshop nehmen wir verschiedene E-Bass-Spieltechniken unter die Lupe: Finger (Pizzicato), Slapping, Pick, Palm Mute, ...

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken Artikelbild

Denkt man an unterschiedliche Basssounds, so hat man automatisch diverses Equipment vor Augen: Bassverstärker, Bassboxen, Effektgeräte etc. Mitunter vergisst man dabei eine ganz wichtige Komponente: Uns selbst! Dabei sind wir als Bassisten ja eine Art „One Man Sound Machine“, indem wir uns unterschiedlicher Spieltechniken bedienen. Jede Spieltechnik auf dem E-Bass klingt unterschiedlich, hat ihre individuellen Eigenheiten und ihre spezielle Dynamik. Ein Song wirkt anders, besitzt ein anderes „Feeling“, wenn wir ihn mit den unterschiedlichen Techniken spielen. Verschiedene Bass-Spieltechniken sind mächtige Werkzeuge – und das Beste an der Sache ist, dass all diese unterschiedlichen Sounds für uns kostenlos sind und kein extra Equipment außer unseren Händen dazu nötig ist!

5 Tipps für harmonisch interessantere Basslines
Workshop

Du spielst immer nur die gleichen langweiligen Basslinien bei neuen Songs? Hier findest du handfeste Tipps, wie du dein Spiel harmonisch aufpeppen kannst.

5 Tipps für harmonisch interessantere Basslines Artikelbild

Du spielst immer nur die gleichen langweiligen Bass-Grooves? In diesem Bass-Workshop bekommst du handfeste Tipps, wie du deine Basslines harmonisch interessanter gestalten kannst. Das menschliche Ohr stellt sämtliches harmonisches Geschehen in Relation zum tiefsten Ton. Dieser hörpsychologische Fakt verleiht uns eine Menge "Macht", die wir sinnvoll und verantwortungsvoll nutzen sollten! Doch häufig verfallen wir im Proberaum zu schnell in alte Gewohnheiten und spielen stets nur denselben "alten Stiefel". Falls es dir genauso geht und du dich fragst, wie du deine Basslines interessanter gestalten kannst, habe ich hier fünf einfache Tipps für dich. Mit ihnen kannst du deine Basslines harmonisch pimpen und lässt so die ganze Band besser klingen!

Play-Alike Bass-Edition - Bass Workshop
Workshop

Die große Online Bass-Masterclass-Serie: Erlerne die Signature-Licks und -Riffs deiner Bass-Stars: Fingerstyle, Plektrum-Spiel, Slapping & Popping, Tapping, Grooven ...

Play-Alike Bass-Edition - Bass Workshop Artikelbild

Fingerstyle, Plektrum-Spiel, Slapping, Tapping, Grooven ... Hier gibt es die besten Play-Alike Workshops für E-Bass! Wer als Nachwuchs-Bassist von den berühmten Bass-Stars der Szene lernen möchte, der kann zum Beispiel eine Bass Master Class, einen Bass-Workshop oder ein Seminar für Bassisten in einem Musikgeschäft besuchen. Doch nicht immer sind die angesagten Basser auch gerade auf Clinic-Tour in hiesigen Breitengraden unterwegs, um ihre besten Patterns und Grooves, Licks und Tricks unter das tieftönende Volk zu bringen.

Alice Cooper stellt eigenes Musical auf die Beine
Feature

Vor wenigen Jahren stand Alice Cooper als King Herod für eine Adaption der Rockoper „Jesus Christ Superstar“ auf der Bühne. Nun kreierte der Musiker auch sein eigenes Musical.

Alice Cooper stellt eigenes Musical auf die Beine Artikelbild

Die Live-Shows von Alice Cooper leben bekanntlich von weit mehr als der musikalischen Performance. Der Schockrocker hat stets eine ganze Sammlung an Requisiten mit im Gepäck und verwandelt seine Bühnenshow regelmäßig in ein halbes Musiktheater: sei es mit einem ausgefallenen „Black Widow“-Kostüm, einer Guillotine, einem elektrischen Stuhl oder einer Schlange, die sich während des Konzerts um den Sänger windet. Seine Liebe zum musikalischen Geschichtenerzählen hat Alice Cooper nun in einem eigenen Musical niedergeschrieben.

Bonedo YouTube
  • First notes on the Glockenklang Blue Bird #shorts
  • Glockenklang Blue Bird - Sound Demo (no talking)
  • Fender Stock PJ Pickups vs. EMG GZR PJ Pickups