Blog_Folge Bass
Feature
7
05.06.2020

Wagakki Band: Japanische Folklore meets westliche Rockmusik!

East meets West - die Clips der japanischen Band avancieren zu YouTube-Superhits!

Musik verbindet und kennt keine Grenzen - diese Erkenntnis dürfte so alt wie die Kunstform an sich sein! Ein wunderbares Beispiel dafür ist die japanische Gruppe Wagakki Band. Die acht Mitglieder der Band schaffen - im wahrsten Sinne - spielerisch den enormen Spagat zwischen dem musikalischen Erbe ihrer Heimat und westlicher Pop- und Rockelemente!

Die Anfänge der Wagakki Band gehen zurück bis ins Jahr 2012; erste kommerzielle Erfolge stellten sich ab 2014 mit dem Release ihres Debütalbums "Vocalo Zanmai" ein. Das Nachfolgealbum von 2015, "Yasou Emaki", schoss sofort auf Platz 1 der japanischen Charts. Mehrere Millionen Klicks sind bei den veröffentlichten Singles der Band keine Seltenheit!

Auch interessant:

Diese Bass-Kanäle musst du kennen!

Interessant ist, wie selbstverständlich die Bandmitglieder asiatische Klänge mit europäischen bzw. amerikanischen Einflüssen verarbeiten, was sich unter anderem auch in der Wahl ihrer Instrumente zeigt. So kommen nicht nur E-Gitarre, E-Bass, Keyboards und Schlagzeug zum Einsatz, sondern auch traditionelle japanische Instrumente, wie Shamisen (dreisaitige Laute), Koto (Zither), Shakuhatchi (Bambusflöte) oder Wadaiko (Röhrentrommel).

Die Wagakki Band ist bekannt für ihre äußerst energiegeladenen Liveshows, weswegen sie ein beliebter musikalischer Vertreter Japans auf internationalen Events und Festivals ist, z.B. der "Japan Expo" in Paris im Jahr 2014 oder der "Anime Expo" in Los Angeles 2015.

Auch interessant:

So unterschiedlich klingen Jazz Bass und Precision Bass im Bandmix!

Bassist Asa spielt in dem unten verlinkten Clip einen fünfsaitigen Mayones-Bass aus Polen - gut zu hören in dem kurzen Basssolo ab Minute 2:10. Der abgefahrene quäkende Sound kommt von einem Envelope-Filter-Pedal, das Asa zwischen seinen E-Bass und seinen Bassverstärker und die Bassbox schaltet.

Moment, Bassist? In der Tat, liebe Leser: der Bassist dieses japanischen Achters ist tatsächlich ein Mann! Tieftöner Asa liebt es nämlich, mit beiden geschlechterspezifischen Merkmalen zu spielen und diese in aufwendige Manga-Outfits zu verpacken. Aufgrund seines zierlichen Körperbaus fällt man auf diese Spielerei auch umgehend herein!

Viel Spaß mit dem Clip!

Verwandte Artikel

User Kommentare