Anzeige

Wenn du zu viel Talent hast … spiel zwei Instrumente gleichzeitig!

Der Jazzstandard “Giant Steps” aus der Feder des legendären Saxofonisten John Coltrane (1926-1967) gilt als echte Hürde im Leben eines jeden Jazzmusikers. Die komplizierte Harmonik des Stückes macht das Solieren zu einer echten Herausforderung, die zu nehmen mitunter Jahre in Anspruch nehmen kann. Der Muti-Instrumentalist Kevin Wyatt aus dem sonnigen Los Angeles hat sich dieser Herausforderung nicht nur gestellt, sondern die Hürde auch mehr als erfolgreich passiert. In unserem Video-Fundstück der Woche doppelt Kevin ein hochkomplexes originales Coltrane-Solo am Keyboard – und begleitet sich mit der noch freien linken Hand mithilfe der Tapping-Technik auf einem E-Bass gleich selbst!

Bearbeiteter Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=KeJt1cB7AA0)
Bearbeiteter Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=KeJt1cB7AA0)


Kevin Wyatt spielt laut der Info auf seiner Facebook-Seite die Instrumente Bass, Mundharmonika, Keyboards, Drums und Gitarre. Als wäre das nicht nicht genug, ist der hochtalentierte Musiker auch noch Sänger.
>>>Schau dir auch diese umwerfende Vocal- und Solobass-Version von “Bold As Love” von Shaun Munday an!<<<
Auf der Bühne und im Studio hat Kevon Wyatt mit Künstlern wie Lenny Kravitz, Lindsey Buckingham (Fleetwood Mac), Terence Trent D’Arby, En Vogue, Belinda Carlisle und vielen anderen zusammengearbeitet. Auch verewigte er sich in diversen Filmmusik-Soundtracks, etwa den Kinohits “Hochzeit mit Hindernissen” oder “Dr. Dolittle”.
>>>Diese 20 Funk- & Soul-Bassgrooves sollte jeder Bassist kennen!<<<
Als Einflüsse gibt der umtriebige Musiker Marvin Gaye, Prince, Michael Jackson, Stevie Wonder, The Beatles, The Rolling Stones, Miles Davis oder Bob Dylan an – und natürlich Altmeister John Coltrane!
>>>Möchtest du auch Walking-Bass spielen können wie Kevin Wyatt in diesem Video? Dann ist dieser Workshop garantiert das Richtige für dich!<<<
Das Format des verlinkten Videos ist zwar … sagen wir: gewöhnungsbedüftig, und die Videoqualität auch eher bescheiden, aber ich kann euch den Clip dennoch nur sehr ans Herz legen: Anklicken, sehen, hören – und staunen! Fantastic done, Kevin!
Viel Spaß mit dem Clip!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Bearbeiteter Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=KeJt1cB7AA0)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Generationswechsel: Viel frischer Wind bei Ashdown Engineering
Bass / Feature

Generationswechsel bei Ashdown Engineering: Daniel Gooday, Sohn des Firmengründers Mark Gooday, wird seinen Vater als Managing Director ablösen.

Generationswechsel: Viel frischer Wind bei Ashdown Engineering Artikelbild

Die Firma Ashdown Engineering ist einer der "world class player" im Bereich der Bassverstärkung und versorgt Szene-Hochkaräter wie Paul McCartney, U2, Foo Fighters, System of a Down oder Black Sabbath mit ihrem Equipment. Nun gibt die britische Company bedeutende Wechsel in ihrer Management-Etage an. Daniel Gooday, Sohn des Firmengründers Mark Gooday (einigen älteren Semestern sicherlich noch als genialer Kopf hinter der englischen Traditionsmarke Trace Elliot in den 1980er-Jahren bekannt), wird seinen Vater als Managing Director ablösen. Daniel wird das Erfolgsunternehmen von fortan gemäß der Familientradition weiterführen.

Bass lernen für Anfänger (Teil 6): Wie viel Kraftaufwand brauche ich beim Bassspielen?
Workshop

Wie viel Kraft ist tatsächlich notwendig, um einen sauberen Ton am Bass zu erzeugen? Das Spielen mit zu hohem Kraftaufwand gehört zu den häufigsten Fehlern bei Anfängern wie auch vielen Profis.

Bass lernen für Anfänger (Teil 6): Wie viel Kraftaufwand brauche ich beim Bassspielen? Artikelbild

Ein weit verbreitetes Vorurteil über das Bassspielen ist, dass man dafür eine Menge Kraft braucht. Die im Vergleich zur Gitarre deutlich dickeren Saiten und die größeren Ausmaße des Instruments können ja diesen Eindruck auch leicht aufkommen lassen. Tatsächlich ist das Spielen mit zu hohem Kraftaufwand einer der häufigsten Fehler, den sowohl Anfänger als auch viele Profis gleichermaßen begehen. Dies gilt vor allem für die Greifhand, welche die Töne auf dem Griffbrett greift, und führt von konditionellen Problemen bis hin zu Schmerzen oder gar ernsthaftem Stress mit den Sehnen und der Muskulatur. Damit es gar nicht so weit kommt, wollen wir dir in diesem Workshop zeigen, wie viel Kraft tatsächlich notwendig ist, um einen Ton am Bass zu erzeugen - und wie man von schlechten Angewohnheiten (wie zu festes Drücken mit den Fingern der Greifhand) wieder loskommt.

Kala präsentiert zwei neue elektro-akustische U-Bass Modelle
Bass / News

Die populäre U-Bass-Serie aus dem Hause Kala erhält Zuwachs. Die Modelle Journeyman und Exotic Mahogany erweitern die Produktpalette um zwei elektro-akustische Instrumente.

Kala präsentiert zwei neue elektro-akustische U-Bass Modelle Artikelbild

Seit seiner ersten Einführung im Jahr 2008 hat der Kala U•BASS die Aufmerksamkeit von Bassisten und Medien gleichermaßen auf sich gezogen. Das Bass Player Magazine lobte das Original U•BASS für sein kolossales Low-End und seinen enormen Spaßfaktor.

10 Bass Riffs mit nur zwei Tönen - Bass Quickies (Teil 3)
Workshop

Coole Bass Quickies für zwischendurch: Dass man auch mit wenig Tönen gute Bassriffs entwickeln kann, zeigen euch diese zehn Groovebeispiele, bei denen jeweils nur zwei Töne zum Einsatz kommen!

10 Bass Riffs mit nur zwei Tönen - Bass Quickies (Teil 3) Artikelbild

Nach den vier- und dreitönigen Bassriffs aus den letzten beiden Folgen kommen wir heute zum dritten und letzten Teil unserer "Bass Quickies"-Reihe - und gehen dabei an die Grenze des Möglichen: In diesem Bass-Workshop erlernst du Bass Riffs, die nur aus ZWEI Tönen bestehen! Die Ausgangsbasis ist wie in den beiden vorangegangen Teilen, dass wir ohne großen Aufwand beim heimischen Üben einfach mal ein paar coole Bassriffs spielen wollen: Der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag!

Bonedo YouTube
  • Fender Tone Master Princeton Reverb - Sound Demo (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)