Anzeige

Popstar auf neuen Wegen – Miley Cyrus performt zusammen mit Metallica den Band-Klassiker „Nothing Else Matters“

Beim Glastonbury Festival 2019 brachte Pop-Sängerin Miley Cyrus zum ersten Mal ihre Version zu Metallicas “Nothing Else Matters” zu Gehör. Das Cover, das es auch auf die Tribut-Platte zum Geburtstag des “Black Album” schaffte, spielte Cyrus nun erneut live. Dabei war sie jedoch nicht allein. Gemeinsam mit Metallica performte die Musikerin die Band-Ballade in der amerikanischen Radiosendung “The Howard Stern Show”. Dass die etwas raue Stimmfarbe der Sängerin fabelhaft ins Rock- und Metal-Genre passt, zeigte sich hierbei eindrucksvoll.

Bildquelle: (c) The Howard Stern Show / Screenshot aus unten verlinkten YouTube-Video (https://www.youtube.com/watch?v=hBmSS8fDmek)
Bildquelle: (c) The Howard Stern Show / Screenshot aus unten verlinkten YouTube-Video (https://www.youtube.com/watch?v=hBmSS8fDmek)


Zum dreißigsten Geburtstag ihres fünften Studioalbums “Metallica” – das vor allem unter dem Titel “The Black Album” bekannt ist – veröffentliche die Metal-Gruppe neben einer neu gemasterten Version des Albums auch eine Platte mit zahlreichen Cover-Versionen unter dem Titel “The Metallica Blacklist”. Die physische Form des umfangreichen Werks erscheint am 1. Oktober dieses Jahres. Hierfür nahmen sich 53 Künstler ein Lied des “Black Album” zur Brust und interpretierten dieses neu. Unter den Musikern, die einen Beitrag beisteuerten, ist beispielsweise Elton John, Ghost und Corey Taylor. Die vor allem im Pop-Bereich bekannt gewordene Miley Cyrus ist ebenfalls auf dem Album mit einer Eigeninterpretation der Band-Ballade “Nothing Else Matters” zu hören.
Die Sängerin bekam nun auch die Möglichkeit den Song gemeinsam mit der Band live zu spielen. Der Auftritt fand im Rahmen der “Howard Stern Show ” statt. Bevor es zur eigentlichen Performance kam, unterhielt sich Moderator Howard Stern mit den Musikern kurz über die Bedeutung des Songs. Miley Cyrus erzählte hierbei, wie sie die Nummer ursprünglich für ihren Auftritt beim Glastonbury Festival im Jahr 2019 gecovert habe. Es war der erste Gig, den sie spielte, nachdem sie ihr Zuhause in den kalifornischen Waldbränden verloren hatte und zudem machte sie zu der Zeit eine Scheidung durch.
“Nothing Else Matters to me was about the music. […] My purpose was coming from this performance. I got sober at that time. I really pulled my shit together, and this song was what drove me to that place. My life in regards to love was falling apart, but I had my love for music. This is my love letter to music. That is what it means to me.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Bildquelle: (c) The Howard Stern Show / Screenshot aus unten verlinkten YouTube-Video (https://www.youtube.com/watch?v=hBmSS8fDmek)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Celia Woitas

Kommentieren
Profilbild von StillerZuhoerer

StillerZuhoerer sagt:

#1 - 21.09.2021 um 10:23 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Jedem seinen Geschmack. Für mich passt Miley nicht dazu. Ja, sie kann singen und sogar sehr gut. Aber mir fehlte bei ihr schon immer eine gewisse Feinfühligkeit, sie ist sogar etwas grob. Jetzt "outet" sich James Hetfield mal mit einem weichen Kern und packt es in einen großartigen emotionalen Song und gibt ihn dann an die kühle Miley. Das tut etwas weh... Aber ist ja sein Song.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“

Gitarre / Feature

Die Foo Fighters bringen zum Record Store Day eine Platte mit mehreren Bee-Gees-Coverversionen raus. Den Song „You Should Be Dancing“ veröffentlichte die Band bereits vorab mit einem farbenfrohen Musikvideo.

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“ Artikelbild

Zum Record Store Day gibt es immer wieder wahre Schätze zu erstehen: Exklusive Platten in zumeist streng limitierter Auflage. Der zweite Termin des alljährlich weltweit stattfindenden Events ist der 17. Juli. Und hierzu haben sich unter anderem auch die Foo Fighters etwas Besonderes anfallen lassen. So bringt die Band unter dem Namen Dee Gees eine fröhlich bunt schillernde Vinyl-Platte heraus, die mehrere Disco-Hits der Bee Gees enthält. Einen Song davon - "You Should Be Dancing" - veröffentlichte die Rock-Gruppe bereits vorab mit einem passenden Performance-Video.

Iced Earth – Mitglieder distanzieren sich von der Band als Reaktion auf Jon Schaffers Teilnahme an den Ausschreitungen im US-Kapitol

Magazin / Feature

Iced Earth haben sich fast vollständig aufgelöst: Die einzelnen Bandmitglieder reagieren auf Jon Schaffers Beteiligung am Sturm auf das Kapitol am 6. Januar und kehren der Band den Rücken.

Iced Earth – Mitglieder distanzieren sich von der Band als Reaktion auf Jon Schaffers Teilnahme an den Ausschreitungen im US-Kapitol Artikelbild

Bei dem Sturm auf das Kapitol in Washington D.C. war Iced Earth-Gitarrist und Gründer Jon Schaffer inmitten der Demonstranten. Seine Taten haben nicht nur Auswirkungen auf ihn persönlich, sondern auch auf seine Band. Die übrigen Mitglieder distanzierten sich mittlerweile von Iced Earth und Schaffer.

Bonedo YouTube
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Marleaux Votan XS Deluxe 5 String