Anzeige
ANZEIGE

“Studio 666”: Für ein Gitarrensolo lieh sich Dave Grohl die Hände von Steve Vai

Steve Vai veröffentlichte selbst erst vor Kurzem ein neues Album. Am 28. Januar erschien seine aktuelle Platte „Inviolate. Hierauf zeigt sich der Gitarrist erneut von seiner virtuosen Seite. Von seinem Talent auf der Gitarre machte zuletzt auch Dave Grohl Gebrauch. Für den neuen Foo Fighters-Streifen „Studio 666“ spielte Steve Vai ein ausuferndes Gitarrensolo, wobei nur die Hände des Musikers im Film zu sehen sind.

Bildquelle: (c) Sony Pictures, Studio 666 / https://www.sonypictures.de/studio666

In der vergangenen Woche, am 24. Februar, kam der Foo Fighters-Film „Studio 666“ in die Kinos. Der Streifen zeigt Dave Grohl & Co, die zur Aufnahme ihres zehnten Studioalbums kurzzeitig ein Haus in Encino, Los Angeles bewohnen. Dort sehen sie sich mit übernatürlichen Kräften konfrontiert. Das Böse fährt Grohl selbst im Verlauf des Films inne und er beginnt merkwürdige Dinge zu tun. Anstoß zu der Geschichte gaben die Ereignisse, mit denen die Foo Fighters bei der Arbeit an ihrem aktuellen Album „Medicine At Midnight“ zu tun hatten. Die Platte wurde tatsächlich in Encino aufgenommen und die Band berichtete anschließend über unerklärliche Phänomene wie merkwürdige Geräusche. “Studio 666“, für den BJ McDonnell die Regie übernahm, verfilmt die von Frontmann Dave Grohl niedergeschriebene und stark weitergesponnene Geschichte. Heraus kam ein Streifen, der sich sowohl dem Genre Horror als auch Komödie zuordnen lässt. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube: Studio 666 – Offizieller Trailer

Neben der komödiantischen Schreckensszenen sind im Film vielerlei Momente zu sehen, in denen die Bandmitglieder an Liedern schreiben und auf ihren Instrumenten proben. Dabei handelt es sich aber nicht in allen Szenen um die tatsächlichen Foo-Fighters-Mitglieder. So kamen für einen Cameo-Auftritt die Hände des Gitarristen Steve Vai ins Spiel. Das berichtete der Virtuose über Twitter, nachdem er sich die Premiere des Films am 16. Februar in Los Angeles angesehen hatte. In einem Ausschnitt versucht Grohl seinen Bandkollegen zu zeigen, was sie spielen sollen und er beginnt wild virtuos sein Griffbrett zu bearbeiten. Da der Foo-Fighters-Frontmann selbst keine so ausgebauten Shredding-Skills hat, rief er Vai an, der direkt um die Ecke des Drehortes wohnte. Über die finale Szene habe der Gitarrist, der selbst wohl Fan des Films sei, bei der Premiere lauthals lachen müssen:

 “There’s this one scene where Dave is trying to explain to the band what he wanted them to play, but he is half out of his mind and starts wailing wildly. Dave doesn’t actually shred as a guitar player, and I actually live a three-minute walk from where they were filming.

So Dave called me and asked if they could shoot my hands and shredding for the scene. It was a glorious blast of demonic shred pleasure and when I saw it in the theater, I had to throw my head back and laugh out loud.”

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hot or Not
?
Studio666_2 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Celia Woitas

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Cre8audio Function Junction and AJH Multi Burst Envelopes Sound Demo (no talking)
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)