Anzeige

Alice Cooper kann sich vorstellen, bei den Foo Fighters zu singen

Sollte Dave Grohl einmal nicht mehr Frontmann seiner Band Foo Fighters sein, gäbe es mit Alice Cooper einen möglichen Ersatz. In einem Interview wurde der Schockrocker gefragt, in welcher Gruppe er singen würde, wenn nicht in seiner eigenen und Foo Fighters war die Antwort.

(Bildquelle: (c) Jenny Risher, earMUSIC // Quelle: Networking Media)
(Bildquelle: (c) Jenny Risher, earMUSIC // Quelle: Networking Media)


Die Kunstfigur Alice Cooper verbindet man mit aufwendigen theatralischen Bühnenbildern und Horror-Thematiken. Sei es mit einer Guillotine auf der Bühne oder mit einer Filmrolle in einem Gruselstreifen wie John Carpenters „Die Fürsten der Dunkelheit“ – Cooper lehrt seine Fans gern das Fürchten.
Würde der Schockrocker aber nicht in seiner eigenen Band singen, könnte er sich eine Frontmann-Rolle in einer Gruppe mit weit weniger Gruselfaktor vorstellen – nämlich als Foo Fighters-Sänger. Das erzählte Cooper kürzlich in einem Interview mit dem Radiosender Rock 100.5, der aus dem US-amerikanischen Atlanta stammt.
Ganz so unerwartet und abwegig wirkt seine Antwort nicht: Alice Cooper hat in der Vergangenheit schon viel mit der Truppe zusammengearbeitet. 2011 teilte er sich mit den Foo Fighters beispielsweise eine Bühne, als die Band gerade im Rahmen ihrer „Waisting Light“-Tournee eine Show in England spielte. Gemeinsam performten sie die Alice Cooper-Lieder „I’m Eighteen“ und „Schools Out“, die beide Anfang der siebziger Jahre veröffentlicht wurden.

Alice Cooper joins The Foo Fighters on stage for Schools Out and I’m Eighteen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foo Fighters hätten sich zudem für ihre eigene Musik von damaligen Alice Cooper-Alben inspirieren lassen und seien nach Meinung des Schockrockers außerdem immer in der Lage gewesen, Alice Cooper Songs genau so zu spielen, wie sie klingen sollen. Cooper sagte dazu: „When I go up on stage with the Foo Fighters, they nail my songs — they do ’em exactly the way they should be done. So I’d probably be in that band, if they ever needed a really sick lead singer.”
Website Alice Cooper: www.alicecooper.com
Website Foo Fighters: www.foofighters.com

Hot or Not
?
(Bildquelle: (c) Jenny Risher, earMUSIC // Quelle: Networking Media)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Celia Woitas

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Alice Cooper stellt eigenes Musical auf die Beine
Feature

Vor wenigen Jahren stand Alice Cooper als King Herod für eine Adaption der Rockoper „Jesus Christ Superstar“ auf der Bühne. Nun kreierte der Musiker auch sein eigenes Musical.

Alice Cooper stellt eigenes Musical auf die Beine Artikelbild

Die Live-Shows von Alice Cooper leben bekanntlich von weit mehr als der musikalischen Performance. Der Schockrocker hat stets eine ganze Sammlung an Requisiten mit im Gepäck und verwandelt seine Bühnenshow regelmäßig in ein halbes Musiktheater: sei es mit einem ausgefallenen „Black Widow“-Kostüm, einer Guillotine, einem elektrischen Stuhl oder einer Schlange, die sich während des Konzerts um den Sänger windet. Seine Liebe zum musikalischen Geschichtenerzählen hat Alice Cooper nun in einem eigenen Musical niedergeschrieben.

Nita Strauss schließt Rückkehr zu Alice Cooper nicht aus
Feature

Vor einem Monat gab Nita Strauss bekannt, dass sie nicht bei der Herbst-Tournee von Alice Cooper dabei sein wird. Ein Ausstieg aus der Band sei das aber nicht. Die Gitarristin spielt aktuell Shows mit Pop-Musikerin Demi Lovato.

Nita Strauss schließt Rückkehr zu Alice Cooper nicht aus Artikelbild

Nita Strauss gab kürzlich bekannt, nicht bei der Herbst-Tournee von Alice Cooper dabei zu sein. Ein wirklicher Ausstieg habe aber laut ihrer Aussage nicht stattgefunden. Es ist also gut möglich, dass die Gitarristin auch in Zukunft noch mit Alice Cooper zusammenarbeiten wird. 

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“
Gitarre / Feature

Die Foo Fighters bringen zum Record Store Day eine Platte mit mehreren Bee-Gees-Coverversionen raus. Den Song „You Should Be Dancing“ veröffentlichte die Band bereits vorab mit einem farbenfrohen Musikvideo.

Dee Gees statt Foo Fighters – Die Rock-Band covert den Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“ Artikelbild

Zum Record Store Day gibt es immer wieder wahre Schätze zu erstehen: Exklusive Platten in zumeist streng limitierter Auflage. Der zweite Termin des alljährlich weltweit stattfindenden Events ist der 17. Juli. Und hierzu haben sich unter anderem auch die Foo Fighters etwas Besonderes anfallen lassen. So bringt die Band unter dem Namen Dee Gees eine fröhlich bunt schillernde Vinyl-Platte heraus, die mehrere Disco-Hits der Bee Gees enthält. Einen Song davon - "You Should Be Dancing" - veröffentlichte die Rock-Gruppe bereits vorab mit einem passenden Performance-Video.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67