Bass Hersteller_Fender
Feature
7
02.06.2020

Klangvergleich: Jazz Bass vs. Precision Bass

Jazz Bass & Precision Bass: Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Fender-Bässen

"Wie klingt ein Jazz Bass? Wie klingt ein Precision Bass? Welches Bassmodell ist das richtige für mich?"

"Soll ich einen Jazz Bass oder einen Precisison Bass kaufen?" Schon klar - am besten natürlich beide! Es ist schon ein durchaus bemerkenswerter Umstand, dass die zwei berühmtesten und beliebtesten Bässe überhaupt von ein- und demselben genialen Schöpfer stammen: Leo Fender. Fender war zwar nicht der Erfinder des E-Basses, brachte aber 1951 mit dem Fender Precision Bass den ersten seriell in nennenswerten Stückzahlen gefertigten E-Bass auf den Markt und sorgte so maßgeblich für den Siegeszug dieses damals noch neuen Instrumentes. Zehn Jahre später folgte mit dem Fender Jazz Bass der zweite Geniestreich. Beide Modelle sind auf mehr Aufnahmen der Rock- und Popgeschichte zu hören als alle anderen Bässe zusammen. Die Beliebtheit von Leo Fenders Erfindungen ist bis heute ungebrochen - ob als Original oder in Form eines der unzähligen Derivate in allen erdenklichen Preisbereichen. Der Precision Bass und der Jazz Bass sind "die" beiden Klassiker, welche den Sound der Rock- und Popmusik entscheidend prägten!

Auch interessant:

Wichtige Tipps zur Anschaffung eines E-Basses

Jazz Bass vs. Precision Bass - mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede!

Das Witzige: Im Grunde besitzen beide Bassmodelle mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede! Es gibt sie in den gleichen Holzkombinationen, sie verfügen (in ihrer Urform) über eine passive Elektronik, und auch optisch sind sie sich sehr ähnlich. Der Jazz Bass besitzt lediglich einen asymmetrischen Korpus, einen schmaleren Sattel und zumeist ein etwas anderes Halsprofil als der etwas "rustikalere" Precision Bass.

Der größte Unterschied, welcher auch klanglich am meisten zu Buche schlägt, findet sich bei den Pickups. Während der Precision auf einen Split-Coil-Humbucker in der Mitte zwischen Hals und Brücke setzt, finden sich beim Jazz Bass zwei Singlecoils - einer in der sogenannten Bridge-Position, und der zweite in der Neck-Position. Die beiden Pickups machen den Jazz Bass zwar klanglich flexibler, aber dennoch finden sich erstaunlicherweise beide Bässe in nahezu allen Stilistiken wieder. Sie scheinen also beide in nahezu jedem musikalischen Kontext gleich gut zu funktionieren!

Auch interessant:

"Welchen Fender Jazz Bass soll ich kaufen?"

"Soll ich einen Jazz Bass oder einen Precision Bass kaufen?"

Ich erwähnte es ja schon: am besten hat ein versierter E-Bassist natürlich beide Modelle verfügbar! Falls diese Option jedoch nicht oder noch nicht diskutabel ist und ihr unschlüssig seid, welches von beiden Bassmodellen ihr zuerst anschaffen solltet, können euch hoffentlich unser Video sowie die Audiobeispiele bei der Entscheidungsfindung behilflich sein!

Wir haben beide Kandidaten miteinander verglichen, und zwar da, wo es am meisten zählt: Im Mix mit anderen Instrumenten und in verschiedenen Stilistiken! Dafür habe ich vier kleine "Songs" erstellt, die ein breites stilistisches Spektrum abdecken: Neo Soul, R&B/Funk (gespielt mit der mit Slaptechnik), eine moderne Pop-Produktion mit viel Synthesizer, sowie einen straighten Rock.

Auch interessant:

Sire Marcus Miller V7-Bässe im Direktvergleich

Jazz Bass vs. Precision Bass - die Testbässe

Unsere Testbässe waren ein Fender Precision Bass aus dem Jahr 1976 und ein Fender Jazz Bass aus dem Jahr 1972. Beide stammen also ungefähr aus derselben Zeitperiode und verfügen mit einem Erlekorpus und einem Palisandergriffbrett (Rosewood) über die gleiche Holzkombination. Auch die verwendeten Bass-Saiten auf beiden Instrumenten sind identisch.

Dieser Artikel entstand während des Corona-Lockdowns, deshalb hatte ich leider keinen Zugriff auf aktuelle Modelle - aber das werden wir zu gegebener Zeit nachholen. Die grundlegenden Sounds des Precision und des Jazz-Basses sind über die Jahre jedoch stets gleich geblieben. Insofern sprechen diese über 40jährigen Bässe auch für ihre Nachkommen!

Das Signal besteht zur Hälfte aus dem D.I.-Ausgang des Bassverstärkers und zur anderen Hälfte aus der mikrofonierten 4x10er-Bassbox. Mit dem Equalizer des Amps habe ich den Sound jeweils etwas dem Instrument und dem Song angepasst, so wie man es in der realen Situation auch tun würde.

Auch interessant:

"Klingen eigentlich alle Bass-Instrumentenkabel gleich?"

Klangvergleich Jazz Bass / Precision Bass - Audiodateien

Nachfolgend findet ihr hier die einzelnen Klangbeispiele, abwechselnd eingespielt mit beiden Instrumenten.

Auch interessant:

"Wie stelle ich einen Bass-Kompressor richtig ein?"

Klangvergleich Jazz Bass / Precision Bass - Video

Hier findet ihr alle Klangbeispiele hintereinander im Video und könnt die Instrumente dabei auch sehen!

Viel Spaß mit Leos Klassikern und bis zum nächsten Mal,

euer Thomas Meinlschmidt

Verwandte Artikel

User Kommentare