Blog_Folge Bass
Feature
7
13.03.2020

Gänsehautmoment: Charles Berthoud spielt „Hallelujah“

Leonard Cohens Klassiker "Hallelujah" auf dem E-Bass

Das derzeit alles bestimmende Thema in den Medien ist - natürlich - das Corona-Virus. Anspannung herrscht in Entscheidungsgremien von Schulen, Kitas, Universitäten, Krankenhäusern, in der Politik - und natürlich auch in nicht wenigen privaten Haushalten! Da tut es uns allen sicherlich gut, einmal für wenige Minuten eine kleine Auszeit zu nehmen, tief durchzuatmen und sich zum Beispiel mit guter Musik kurz Ablenkung zu verschaffen.

Hervorragend geeignet dafür ist beispielsweise diese wunderschöne Solobass-Version des Leonard-Cohen-Titels "Hallelujah", dargeboten von dem in den USA lebenden britisch-finnischen Virtusen Charles Berthoud, welchen ich euch in diesem Artikel vor einiger Zeit schon einmal vorgestellt habe.

Der Song erschien ursprünglich 1984 auf dem Album "Various Positions" von Leonard Cohen und wurde seither von zahlreichen anderen Künstlern gecovert, darunter Bon Jovi, Jeff Buckley, Rufus Wainwright, Pentatonix oder K.D. Lang, um nur einige zu nennen.

Auch interessant:

Aus der Vielzahl an Covers dieses Klassikers sticht die Version aus den Händen von Charles Berthoud dennoch deutlich heraus, wurde sie doch rein instrumental mit nur einem einzigen E-Bass aufgenommen. Das ungewöhnliche Instrument stammt aus der deutschen Edelbass-Manufaktur Le Fay aus Kiebitzreihe und hört auf den Namen "D-Tuner Bass".

Der Hintergrund: Mithilfe der am Headstock angebrachten D-Tuner aus dem Hause Hipshot können alle vier Strings blitzschnell durch Umlegen eines kleinen Hebels um einen Halb- oder Ganzton umgestimmt werden. Im Zusammenspiel mit den sehr dünnen Saiten und dem ungewöhnlichen Tuning entsteht hier eine tolle schwebende Stimmung.

>>>In diesem Workshop zeigen wir dir, wie du alte Saiten wieder frisch klingen lassen kannst!<<<

Das Übrige (neben der Musik) erledigt das ebenfalls sehr schöne Video, entstanden an einem See in freier Natur - ideal also für uns alle, um für immerhin fast vier Minuten einmal den derzeit doch recht stressigen Alltag hinter uns zu lassen!

Viel Spaß mit dem Clip - passt auf euch auf und bleibt bitte alle gesund!

Verwandte Artikel

User Kommentare