Anzeige

Zum Totlachen: Der langweiligste Basspart aller Zeiten?

Der “Boléro” des französischen Komponisten Maurice Ravel ist eines der meistgespielten Werke der klassischen Orchesterliteratur. Ravel schrieb das Stück im Jahr 1928 für die russische Tänzerin, Schauspielerin und Choreografin Ida Rubinstein – zur damaligen Zeit quasi ein “Popstar” der Szene. Zu den Besonderheiten von “Boléro” gehört eine geradezu stoische Monotonie – welche die beteiligten Musiker durchaus schon mal an den Rand der Verzweiflung bringen kann. Wie den Kontrabassisten Jonathan Jenson aus Baltimore, der seinem Frust in diesem Clip in Form von selbstgeschriebenen witzigen Lyrics Luft macht!

Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Bildquelle: www.facebook.com/ClassicFM/posts/10159508155094260)
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Bildquelle: www.facebook.com/ClassicFM/posts/10159508155094260)

“Ein einsätziger Tanz, sehr langsam und ständig gleich bleibend, was die Melodie, die Harmonik und den ununterbrochen von einer Rührtrommel markierten Rhythmus betrifft. Das einzige Element der Abwechslung ist das Crescendo des Orchesters”, so beschrieb Ravel seinen “Boléro”. Die vorprogrammierte Langeweile bei den Orchestermusikern nahm Ravel dabei billigend in Kauf – und der amerikanische Kontrabassist Jonathan Jenson “rächt” sich nun auf seine Art!
>>>Gegen Langeweile hilft auch kreatives Üben – klicke hier für einen Bass-Workshop mit tollen neuen Ideen für dein Vorankommen am Instrument!
Jenson ist Bassist am Baltimore Symphony Orchestra (BSO), einem 1916 gegründeten der renommiertesten Symphonieorchester der USA mit Sitz in Baltimore, Maryland. In dem witzigen kurzen Clip spielt der Musiker mit viel trockenen Humor die aus nur zwei Tönen bestehende Bassfigur des “Boléro” und singt dazu gleichzeitig die Melodie, welche er mit einem eigenen Text versehen hat:
“Dies ist das Stück, das den langweiligsten Part beinhaltet, der jemals für Bass geschrieben wurde. Man spielt ein C und dann ein G, und dann ein C und noch ein weiteres G. So geht es dann viele Seiten weiter. Warum nur bekommt jedes andere Instrument etwas Besseres zu spielen? Wenn schon keine Melodie, dann gibt es dort wenigsten Variationen, um die Musiker wach zu halten. Oh, aber dann wiederum danke ich meinem Glücksstern, wenn ich daran denke, wie viel schlimmer alles wäre, wenn ich das Schlagzeug spielen müsste!”
Jonathan, wir fühlen mit dir – halte durch! Viel Spaß mit dem Clip!
(Achtung: Um den hochformatigen Handyclip ganz zu sehen, musst du den Vollbildmodus aktivieren!)

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hot or Not
?
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Bildquelle: www.facebook.com/ClassicFM/posts/10159508155094260)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die 10 wichtigsten E-Bass-Modelle aller Zeiten

Feature

Was sind die wichtigsten E-Bass-Modelle der Musikgeschichte und welche Bssisten haben sie bekannt gemacht? Wir stellen euch die zehn wichtigsten E-Bässe vor!

Die 10 wichtigsten E-Bass-Modelle aller Zeiten Artikelbild

Der E-Bass ist nach wie vor ein relativ junges Instrument, denn seine Geschichte beginnt erst so richtig ab dem Jahr 1951. Das sind bis heute gerade mal 70 Jahre, aber dennoch hat sich in dieser vergleichsweise kurzen Zeitspanne eine enorme Vielfalt am Markt entwickelt. Unterschiedliche Hersteller ‑ von der Einzelmanufaktur bis zu industriell arbeitenden Companies ‑ interpretieren den E-Bass auf mannigfaltige Weise. Allerdings haben nur sehr wenige E-Bässe wirklich Musikgeschichte geschrieben und sich als echte Klassiker etabliert. Zehn davon wollen wir euch heute vorstellen!

Die 10 wichtigsten Bassverstärker aller Zeiten

Bass / Feature

Ohne diese legendären Basstopteile hätte die Geschichte der modernen Musik anders geklungen. Wir präsentieren euch "Die 10 wichtigsten Bassverstärker aller Zeiten"!

Die 10 wichtigsten Bassverstärker aller Zeiten Artikelbild

Der E-Bass ist nach wie vor ein vergleichsweise junges Instrument. Er wurde zwar bereits in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts erfunden, erfreute sich aber aufgrund verschiedener Gründe anfangs keiner großen Beliebtheit. Zum einen ließ lange Zeit die Qualität zu wünschen übrig, zum anderen gab es keine speziellen Bassverstärker, die die tiefen Frequenzen adäquat und halbwegs laut wiedergeben konnten. Meist kamen Gitarren- oder Gesangsverstärker zum Einsatz - das machte natürlich keinen Spaß! Es dauerte daher noch bis 1950, bis endlich ein gewisser Leo Fender mit seinem Precision Bass ein Instrument mit entsprechender Qualität und Bespielbarkeit präsentierte. Zudem wurde der Precision in höheren Stückzahlen produziert und fand allein dadurch schon mehr Verbreitung. So wundert es nicht, dass zu dieser Zeit auch der Ruf nach entsprechender Verstärkung laut wurde. Heute stellen wir euch zehn Bassverstärker vor, mit denen Musikgeschichte geschrieben wurde!

Die besten Leadsänger aller Zeiten: Paul Stanley kürt seine Top 11

Feature

Kiss-S&auml;nger und Gitarrist Paul Stanley hat in einem Tweet die elf besten Leads&auml;nger aller Zeiten aufgelistet. Die Jury war er selbst. Top-Listen werden in der Regel von Journalisten, Redakteuren oder mittels Umfragen erstellt. Auf solchen Listen landen dann auch Paul Stanley und KISS regelm&auml;&szlig;ig. Diesmal steht allerdings Stanley auf der anderen Seite der Bewertung. Die &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/zum-totlachen-der-langweiligste-basspart-aller-zeiten/">Continued</a>

Die besten Leadsänger aller Zeiten: Paul Stanley kürt seine Top 11 Artikelbild

Kiss-Sänger und Gitarrist Paul Stanley hat in einem Tweet die elf besten Leadsänger aller Zeiten aufgelistet. Die Jury war er selbst.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)