Anzeige

Nathan Navarro: „40 Spieltechniken in einem Basssolo“

Der US-Bassist Nathan Navarro hat in seinem super erfolgreichen YouTube-Basskanal schon eine Menge interessanter Videos geteilt. Hier können Bassisten jeglicher Couleur ohne Probleme einige Zeit verbringen, ohne dass Langeweile aufkommt. Ende Januar hat Navarro ein weiteres Erfolgsvideo hochgeladen. Hier stellt der gebürtige Kalifornier in etwas mehr als zwei Minuten 40 verschiedene Spieltechniken auf dem E-Bass vor. Wer also noch Ideen und Anregungen für seinen Übealltag benötigt – hier wird man garantiert fündig!

Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=oI9eKBQrhSo)
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=oI9eKBQrhSo)


Wobei man natürlich sagen muss, dass wir es in Wahrheit gar nicht wirklich mit 40 Spieltechniken zu tun haben. Ein “Two-Finger-Galopp” ist natürlich auch ein “Wechselschlag”. Bei genauerem Überlegen fallen einem darüber hinaus sogar noch einige andere Techniken ein, die gar nicht behandelt werden – wo ist z.B. das Plektrumspiel? Aber wir wollen mal nicht kleinlich werden, denn dieser Clip ist ebenso unterhaltsam wie tief beeindruckend!
>>>In diesem Workshop lernst du schnell “5 legendäre Plektrum-Bassriffs”!<<<
Dieser Meinung sind auch eine knappe halbe Million Zuschauer, welche sich “40 techniques in one bass solo” bislang angesehen hat. Und tatsächlich ist der spieltechnische Standard, den Navarro hier vorlegt, einfach umwerfend hoch. Aus diesem Grund ist der Clip auch eine wunderbare Fundgrube, um sich Anregungen für das eigene Üben zu holen. Alleine an den Sweepings, den Drei- oder Vier-Finger-Parts und den Slapteilen dürften die meisten Bassisten für einige Wochen und Monate beschäftigt sein.
>>>Raus aus dem Übeloch! In diesem Workshop gibt es Tipps zum kreativen Üben!<<<
Insofern gehen bei uns für dieses “YouTube-Fundstück der Woche” wirklich alle Daumen nach oben. Wir bedanken uns für die Anregungen und für mehr als kurzweilige zwei Minuten YouTube-Spaß. Awesome job, Nathan!
Viel Spaß mit dem Clip!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=oI9eKBQrhSo)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

5 Tipps für ein gelungenes Blues-Basssolo

Workshop

Das Solospiel ist für nicht wenige Bassisten ein Buch mit sieben Siegeln. Mit diesen einfachen Tricks kannst auch du bei der nächsten Session ein tolles Solo spielen!

5 Tipps für ein gelungenes Blues-Basssolo Artikelbild

In diesem Workshop soll es um das Spielen eines gelungenen Blues-Basssolos gehen! Vor einiger Zeit habe ich euch bereits den Workshop "5 Survival-Tipps für die nächste Blues-Session" präsentiert. Bei einem solchen Jam kann es natürlich durchaus auch mal passieren, dass man als Bassist in die Verlegenheit kommt, ein Blues-Basssolo spielen zu dürfen - bzw. zu müssen. Vielleicht hat man sogar richtig Lust darauf, schließlich ist ein Solo ein intensiver Ausdruck des kreativen Musikmachens aus dem Moment heraus! Und eigentlich tun wir Bassisten das ja auch schon die ganze Zeit, wenn wir Basslines improvisieren: Wir stellen die Akkorde harmonisch dar und verbinden diese miteinander - nur eben mit einfacherer Rhythmik.

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken

Bass / Workshop

In diesem Bass-Workshop nehmen wir verschiedene E-Bass-Spieltechniken unter die Lupe: Finger (Pizzicato), Slapping, Pick, Palm Mute, ...

Bass lernen für Anfänger (Teil 3): Die wichtigsten E-Bass-Spieltechniken Artikelbild

Denkt man an unterschiedliche Basssounds, so hat man automatisch diverses Equipment vor Augen: Bassverstärker, Bassboxen, Effektgeräte etc. Mitunter vergisst man dabei eine ganz wichtige Komponente: Uns selbst! Dabei sind wir als Bassisten ja eine Art „One Man Sound Machine“, indem wir uns unterschiedlicher Spieltechniken bedienen. Jede Spieltechnik auf dem E-Bass klingt unterschiedlich, hat ihre individuellen Eigenheiten und ihre spezielle Dynamik. Ein Song wirkt anders, besitzt ein anderes „Feeling“, wenn wir ihn mit den unterschiedlichen Techniken spielen. Verschiedene Bass-Spieltechniken sind mächtige Werkzeuge – und das Beste an der Sache ist, dass all diese unterschiedlichen Sounds für uns kostenlos sind und kein extra Equipment außer unseren Händen dazu nötig ist!

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Stevie Wonder/Nathan East: „Sir Duke“

Bass / Workshop

Stevie Wonders Welthit "Sir Duke" mit seiner genialen Basslinie kann man getrost als Klassiker abstempeln. Sogar Basslegende Nathan East fühlte sich unlängst zu einem Cover inspiriert!

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Stevie Wonder/Nathan East: „Sir Duke“ Artikelbild

Sowohl über Stevie Wonder als auch über den Top-Freelance-Bassisten Nathan East muss man keine großen Worte mehr verlieren. Die Liste an Musikern, mit denen Nathan East gearbeitet hat, dürfte kaum weniger lang als Liste an soulige Welthits aus der Feder Stevie Wonders. Keinen von beiden kann ich in dieser Kolumne in irgendeiner Form gerecht werden, daher stürzen wir uns lieber gleich auf unseren heutigen Song: "Sir Duke" erschien 1976 auf Stevie Wonders bis heute erfolgreichstem Album "Songs In The Key Of Life" und wurde im Original eingespielt von dem Bassisten Nathan Watts. Diese geniale Scheibe wird bis heute gerne als Höhepunkt von Stevies Werk (damals war der Ausnahmekünstler gerade erst 26 Jahre alt!) angesehen. "Sir Duke" verbreitet wie kaum ein anderer Song von der ersten Note an eine unbändige Lebensfreude und sorgt augenblicklich für gute Laune. Daher ist es auch kein Wunder, dass er bis heute weltweit gerne gecovert wird, wozu sich auch kein Geringerer als Basslegende Nathan East (nicht zu verwechseln mit dem Originalbassisten Nathan Watts!) auf seinem Soloalbum aus dem Jahr 2014 bewogen fühlte! Bei der Transkription und Analyse halte ich mich weitgehend an das Original, Nathans Version hält jedoch auch das eine oder andere zusätzliche Schmankerl bereit, wie z. B. das Intro der Bläser, welches sich ebenfalls als tolles Bassriff herausstellt!

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO)

Feature

In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo.

Web-Fundstück: Tolles Bass-Solo von Nathan East über "Africa" (TOTO) Artikelbild

Die Band TOTO darf man getrost zu den Dinosauriern des Genres zählen. 1976 in Los Angeles gegründet, sah die Band im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Bandmitglieder kommen und gehen. In diesem tollen Live-Fundstück huldigt Basslegende Nathan East dem 2015 verstorbenen Bassisten Mike Porcaro in einem mitreißenden Bass-Solo. Der Clip stammt aus der 2014 erschienenen Live-DVD "35th Anniversary Tour – Live in Poland". Die vielen ausgelassen feiernden Zuschauer:innen ist man (leider) in der heutigen Zeit gar nicht mehr gewohnt!

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)