Anzeige

Mit dem Kontrabass ans Trapez – The Goofers 1954

Viele Musiker sind der Ansicht, dass Musik auch stets Unterhaltung über das rein Musikalische hinaus bieten sollte. Wenn man sich Shows von Künstlern wie P!NK oder – ja, die auch – Helene Fischer anschaut, nehmen einige Stars den Begriff “Unterhaltung” auf gleich mehreren Ebenen sehr ernst. Die zwei Letztgenannten schweben ja beispielsweise liebend gern über die Köpfe ihrer Zuhörerschaft hinweg. Eine ganz bestimmte Band darf sich jedoch damit rühmen, hier eine wichtige Vorreiterrolle innezuhaben: The Goofers!

Screenshot aus einem Video von The Goofers (Quelle: www.youtube.com/watch?v=c0aPNZNDQZc)
Screenshot aus einem Video von The Goofers (Quelle: www.youtube.com/watch?v=c0aPNZNDQZc)

“The Goofers? Nie gehört!” Ist nicht schlimm, das hatte ich auch nicht! Die Glanzzeiten dieser Truppe liegen ja auch schon einige Lenze zurück – The Goofers existierten von 1951 bis 1963. Die Spezialität dieses italo-amerikanischen Trüppchens waren halsbrecherische Showeinlagen, die man bis dahin nur aus dem Zirkus kannte. Ein Höhepunkt jeder Show war ein Trapez-Akt des Kontrabassisten Terry Fresh – mit Kontrabass, versteht sich!
>>>Auch Lust auf Kontrabass? Die wichtigsten Infos für die ersten Schritte am Instrument gibt es hier in unserem Video-Workshop!
Und als wäre das alles noch gar nichts, spielte das Quartett einen stark von Bill Haley & The Comets inspirierten Sound (man teilte sich mit Paul Cohen sogar denselben Produzenten!), der den Fünfer schnell zu einem echten Publikumsmagneten werden ließ. Auch TV-Größen wie Ed Sullivan fanden schnell großen Gefallen und engagierten die Gruppe – Sullivan sogar nicht weniger als acht Mal! Andere wichtige TV-Auftritte fanden in Sendungen wie “Toast Of The Town”, “Jackie Gleason Show” und der “Perry Como Show” statt.
>>>Garantiert ohne Netz und doppelten Boden: In unserer Workshopreihe “Das Bassriff der Woche – die besten Bassriffs in Noten und Tabs” findest du garantiert deine Lieblings-Basslinien!
The Goofers bestanden aus:

  • Frank Nichols (trumpet & vocals)
  • Jimmy Vincent (drums & vocals)
  • Jimmy Dell (trombone & vocals)
  • Tom “Terry” Fresh (upright bass & vocals, wurde später von Frank Mercy ersetzt)
  • Jack Holliday (piano & vocals, wurde später von Bob Murray ersetzt)

The Goofers brachten 13 Singles heraus und veröffentlichten somit (mitsamt der B-Seiten) insgesamt 26 Songs, von denen sie allerdings nur drei selbst geschrieben hatten. Die meiste Zeit coverte die Gruppe Tracks von zumeist farbigen Künstlern. Die wechselnden Plattenfirmen hörten auf die Namen Coral, Port und Tiara Records.
>>>Seile und Ösen bracht der Bassist von heute nur selten, aber ist eure Ausrüstung ansonsten vollständig? Hier findet ihr “7 Dinge, die ein Bassist immer dabeihaben sollte!”
Der Clip, den ich euch heute präsentieren möchte, ist eine Aufzeichnung eines Auftritts in der Ed Sullovan Show aus dem Jahr 1954. Schaut ihn euch ganz an und wartet auf die ganz besonders spektakuläre Showeinlage: Bassist Terry Fresh mitsamt Kontrabass am Trapez unter dem Studiodach – einfach atemberaubend und garantiert nicht zur Nachahmung empfohlen!
>>>Worauf muss man beim Kauf eines Kontrabasses achten? Hier gibt es alle Antworten!
Viel Spaß mit dem Clip!
Lars Lehmann (Leiter Bassredaktion)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Screenshot aus einem Video von The Goofers (Quelle: www.youtube.com/watch?v=c0aPNZNDQZc)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Das unterhaltsamste Kontrabass-Solo ever?

Bass / Feature

Web-Fundstück: Der großartige Kontrabassist Slam Steward (1914-1987) zeigt in diesem Video seine unglaublichen musikalischen wie auch Entertainment-Fähigkeiten!

Das unterhaltsamste Kontrabass-Solo ever? Artikelbild

Der 1914 geborene Slam Steward war einer der Pioniere des Kontrabasses im Jazz und steckte die Grenzen des Instruments Jahr für Jahr ein gutes Stück weiter. Steward tat sich besonders durch sein ausgefeiltes Bogenspiel und seine ungemein rhythmisch tighte Slaptechnik (diese Technik sieht man heutzutage noch häufig bei Rockabilly-Bands) auf dem Upright Bass hervor. Diese Aufnahme eines seiner Basssoli aus dem Jahr 1971 ist derart unterhaltsam, dass man davon gar nicht genug bekommen kann. Wer braucht eigentlich eine ganze Band?

Das kunstvollste Kontrabass-Video im Internet?

Bass / Feature

Gäbe es einen Contest für das kunstvollste Kontrabass-Video im Internet, so hätte der Clip "Siberia" der russischen Bassistin Daria Shorr die besten Chancen auf einen Gewinn!

Das kunstvollste Kontrabass-Video im Internet? Artikelbild

Videos, in denen ein solo gespielter Kontrabass im Mittelpunkt des Geschehens stehen, gibt es einige auf YouTube - wenn auch der E-Bass zweifellos quantitativ weitaus mehr im Zentrum der allgemeinen Aufmerksamkeit steht. Nur sehr wenige Kontrabass-Clips sind jedoch derart kunstvoll und aufwendig produziert wie die Komposition "Siberia" der russischen Kontrabassistin Daria Shorr.

Videoworkshop: Kontrabass lernen für Anfänger

Workshop

Auf zu neuen Ufern! Der bekannte Freelancer Hervé Jeanne präsentiert auf den folgenden Seiten den großen Kontrabass-Kurs für Einsteiger und E-Bass-Umsteiger.

Videoworkshop: Kontrabass lernen für Anfänger Artikelbild

Auf geht's, lasst uns Kontrabass lernen! Nach unserem großen Kontrabass-Kaufberater möchten wir euch in diesem Bass-Workshop die ersten Schritte am Kontrabass erleichtern. Unser Autor Hervé Jeanne hat zu diesem Zweck einen Video-Workshopkurs für Einsteiger gedreht, der sich vor allem an Kontrabass-Anfänger und E-Bass-Umsteiger richtet.

Lea Randella gibt mit The Sazerac Swingers Konzerte auf dem Mittelmeer

Bass / Feature

An Bord einer Yacht gaben The Sazerac Swingers mit Lea Randella am Koffer-Kontrabass Konzerte für andere Schiffe. Das Konzept stellte sich als so erfolgreich heraus, dass es jetzt ausgebaut werden soll!

Lea Randella gibt mit The Sazerac Swingers Konzerte auf dem Mittelmeer Artikelbild

Dass die Kölner Kontrabassistin Lea Randella offen für neue Möglichkeiten und Wege jenseits des Mainstreams ist, dürfte aufmerksamen bonedo-Lesern spätestens seit dem Artikel über ihre Bassworkshops in einer Sauna-Anlage bekannt sein. Seit einiger Zeit ist Lea Bandmitglied der Gütersloher Jazzband The Sazerac Swingers, die sich eine erstaunliche Marktlücke erschlossen hat: An Bord einer Yacht gaben The Sazerac Swingers unlängst auf dem Mittelmeer eine Woche lang Konzerte für andere Schiffe. Das Konzept stellte sich als so erfolgreich heraus, dass es jetzt ausgebaut werden soll!

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)