Bass
News
7
05.02.2020

Neues Bass-Lehrbuch von Thomas Bugert: „Das Bossa Nova Bassbuch“

Bossa-Nova-Bass lernen leicht gemacht!

Der Bassist und Autor Thomas Bugert hat ein neues Buch zum Thema "Bassspielen im Bossa Nova" herausgebracht: "Das Bossa Nova Bassbuch". Bücher über das Bassspielen gibt es viele. Bücher über musikalische Hintergründe auch. Bücher, die beides verbinden, gibt es allerdings wenige.

Nach Meinung des Autoren gehört aber beides zusammen, da Musik weit mehr ist, als nur die richtigen Töne in der richtigen Reihenfolge zur richtigen Zeit zu spielen. Dieser Gedanke war die Grundidee zum "Bossa Nova Bassbuch".

Im ersten Teil erfährt der Leser viel Wissenswertes über die Geschichte der Bossa Nova und ihr Umfeld. Durch einen Blick auf die Musik davor zeigt sich, was in dieser Stilistik wirklich neu ist und was übernommen wurde. An eigenen ausgewählten Beispielen kann man lernen, wie diese Musik und ihre ganz eigenen Basslinien funktionieren.

>>>Haufenweise coole Basslines findest du auch in unserer Workshopserie "Das Bassriff der Woche"!<<<

Im zweiten Teil des "Bossa Nova Bassbuch" geht es darum, wie man eigene Bossa-Begleitungen entwerfen und diese üben kann. Anhand von Transkriptionen aus dem ersten Teil wird untersucht, was die Essenz der Basslinien ist und wie diese auf die Akkordfolge des Stückes "Black Orpheus" übertragen werden kann. Auf diese Weise lernt man einfache und auch kompliziertere Bossa-Nova-Begleitungen zu spielen.

Natürlich hat Musik auch immer etwas mit hören zu tun - daher gibt es auch eine eigene Playlist auf Spotify.

Bestellen kann man das Buch auf Amazon für günstige 17,99 Euro - einfach hier klicken!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Autor Thomas Bugert spielt schon seit vielen Jahren Kontrabass und E-Bass und ist daher in der Szene beileibe kein Unbekannter: Nach Jazz-Studien in Frankfurt und Würzburg bildete sich der vielbeschäftigte Musiker im klassischem Tonsatz weiter und absolvierte Ausbildungen zum Audio Engineer (Hofa College) sowie an der SAE in Mannheim. Zuletzt schloss sich noch ein Studium in Musikforschung und Medienpraxis an der Musikhochschule Mannheim an. Bass-Workshops besuchte er bei Szene-Schwergewichten wie John Pattitucci, Charlie Haden, John Goldsby oder Frank Itt.

Thomas Bugert unterrichtet zurzeit Kontra- und E-Bass an verschiedenen Musikschulen, betreut Streicherklassen, und ist Dozent für Dozent für Musiktheorie und Gehörbildung. Aber auch journalistisch ist Bugert kein unbeschriebenes Blatt, denn er schreibt schon seit Jahren für verschiedene Musikmagazine. 2014 gründete er das Plattenlabel und den Vertrieb Agoya.

Weitere Infos gibt es hier: www.thomasbugert.de

Verwandte Artikel

User Kommentare