Anzeige

Videoworkshop: Plektrumspiel für Bassisten

ÜBUNG 1
Nachdem wir uns die Basics draufgeschafft haben, wird es jetzt richtig spannend: die Praxis ruft! In unserer ersten Übung dreht sich alles um das Thema “Saitenwechsel”. Hier geht es natürlich nicht darum, wie man neue Saiten korrekt auf sein Instrument zieht. Vielmehr wird euch Ollie im nächsten Clip zeigen, wie man Linien, die sich über mehrere Saiten erstrecken, bestmöglich mit dem Plektrum angeht. Los geht es mit einer Übung, die auf zwei Saiten abläuft.

Klickt auf das Thumbnail und druckt euch die Noten in der sich öffnenden PDF-Datei aus.

ÜBUNG 2
Die nächste Übung wird schon etwas härter. Die zu spielende Linie erstreckt sich über drei Saiten – und auch Arpeggios sind im Spiel.

ÜBUNG 3
Auch in der nächsten Übung sind drei Saiten im Spiel. Allerdings hat Ollie hier abermals den Schwierigkeitsgrad erhöht und seine Linie in 16teln rhythmisiert. Viel Spaß beim Üben!

ÜBUNG 4
Die nächste Übung widmet sich der Treffsicherheit der rechten und der Sensibilität der linken Hand.

Klickt auf das Thumbnail und druckt euch die Noten in der sich öffnenden PDF-Datei aus.

ÜBUNG 5
Die folgende Übung orientiert sich am Riff des Thin-Lizzy-Songs “Massacre”, der auch von Iron Maiden gecovert wurde. Für die rechte Hand ist das Riff ziemlich anspruchsvoll – eine ideale Übergrundlage!

ÜBUNG 6
Doch auch die linke Hand soll nicht zu kurz kommen: In seiner nächsten Übung kümmert sich Ollie Poschmann um das zielgerichtete Abdämpfen von Noten mit der Greifhand: die sogenannten “Dead-Notes”.

Kommentieren
Profilbild von glofi

glofi sagt:

#1 - 28.02.2012 um 21:10 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hammermäßig!!! Vielen Dank für dieses geniale Tutorium. Habe wochenlang etwas über Pic-Bass im Netz gesucht und bin sehr glücklich, dieses Tut jetzt gefunden zu haben!!! Erstaunlich auch, dass diese Technik im konventionellen Unterricht oft so stiefmütterlich behandelt wird (wenn überhaupt), wo sie doch für viele Stilistiken unverzichtbar ist. Da wär' jetzt nur noch die eine oder andere Frage zur rechten Hand übrig (mehr aus dem Handgelenk oder aus dem Unterarm spielen?; Auflage: Unterarm auf dem Korpus oder rechte Hand auf Pick-Up bzw. E-Saite auflegen?). Schätze, da bringt dann auch die Übung bzw. Ausprobieren (und genaues Hinschauen im Tut) die richtigen Antworten. Und noch eine letzte Frage: Kann es sein, dass Teil 1 nicht ganz vollständig abgespielt wird?

Profilbild von Anonymous

Anonymous sagt:

#2 - 20.04.2012 um 00:06 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Das war mal ´nen Augenöffner.
Herzlichen Dank

Profilbild von BonedoMalte

BonedoMalte sagt:

#3 - 06.02.2013 um 20:10 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hey Glofi! Wir haben uns mal auf die Suche begeben und rausgefunden, dass das Video nur etwas ungeschickt geschnitten ist... Das ist quasi eine unserer "Jugendsünden"... Danke für deinen Kommentar und entschuldige die späte Antwort!

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.