Anzeige

ADE 2017 – ein persönliches Fazit

Amsterdam, das eigentlich für wechselhaftes Wetter bekannt ist, bot den über 395.000 Besuchern des ADE mit nur einem Regentag ein fantastisches Ambiente mit viel Abwechslung und vor allem Angebot. Über die ganze Stadt verteilt, waren die Spots meist gut zu Fuß oder mit den Straßenbahnen erreichbar. Ich bin ganze 40 Kilometer gelaufen und zu den großen Party-Events wie Awakenings mit dem Taxi gefahren. Mit dem Ergebnis: drei Tage wach, mein Englisch wurde aufgefrischt, das in der ganzen Stadt gerauchte Gras liegt mir immer noch in der Nase, viele neue und alte Bekannte aus der ganzen Welt getroffen und die Schuhe durchgelaufen, beziehungsweise durchgetanzt.

ADE_Abschlussbild


Die musikalischen Nachtveranstaltungen des Amsterdam Dance Events sind absolut gigantisch. Abgefahrene Locations, wie zum Beispiel der Gashouder (Awakenings), mit unglaublich großartigen Licht- und Soundanlagen, sind sehr beeindruckend. Aber auch das bunte Treiben in jeder Bar, Restaurant, in den kleineren Clubs sowie den vielen Off-Locations war sehr interessant, um Leute zu treffen und über das Musikbusiness, DJing oder Musikproduktionen zu diskutieren. Das war aber auch das Hauptthema der meisten Tagesveranstaltungen im De La Mar Theatre. Dort hielten einflussreiche Akteure des Business Podiumsdiskussionen mit Kollegen oder Newcomern der Szene. Die Hörsäle waren zu jeder Stunde bis zum Anschlag gefüllt und wer zu spät kam, durfte sogar wegen Einlass-Stopp den Saal nicht mehr betreten.
Amsterdam fühlte sich trotz der Menge von 395.000 Besuchern nicht überlaufen an. In den Restaurants waren immer noch Plätze verfügbar und die Clubs waren in der Nacht ebenfalls nicht überfüllt. Ein großes Lob an die Veranstalter, die hier eine großartige Arbeit geleistet haben. Im Melkweg und De Brakke Grond stellten Hersteller von DJ- und Audio-Hard- und Software ihre Produkte aus. Natürlich war anfassen erlaubt! Die Atomsphäre in den Räumen war sehr gut. Jede Station war mit Kopfhörern ausgestattet, sodass ich mich trotzdem noch angenehm mit Leuten unterhalten konnte. Die Musikmesse könnte sich hier ein Beispiel nehmen. Dazu boten die Hersteller Workshops und Shows mit bekannten Musikern, Produzenten und DJs an, die die neuen Geräte und Software in Aktion zeigten.
Meine Technik-Highlights habe ich hier in einer Fotostrecke festgehalten. Dazu gehört der Pioneer DJ DJS-1000 inklusive Show von Kink, AKAI MPC-Show, die neuen Elektron Hardware-Updates, Novation Peak, die Vinyl-Cutting Maschine und der Einblick hinter die Kulissen der Album-Arbeit des Künstlers Einmusik.

Für mich heißt es jetzt erstmal ausschlafen und regenerieren, aber mit der Vorfreude auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Goede Dag, Amsterdam Dance Event!
Mehr Informationen zum ADE vom 18. bis 22. Oktober 2017 findet ihr hier.

Hot or Not
?
ADE_Abschlussbild Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Marcus Schmahl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Reloop DSM-3 BT ist ein smartes Desktop-Monitor-System für DJs und Produzenten
DJ / News

Reloop hat mit dem DSM-3 BT ein neues Smart-Desktop-Monitorsystem im Produktportfolio, das kraftvollen und ausgewogenen Klang bei kompakter Größe abliefert und sich an DJs und Produzenten wendet.

Reloop DSM-3 BT ist ein smartes Desktop-Monitor-System für DJs und Produzenten Artikelbild

Techspecs Das 2-Wege-Aktiv-Monitor-System ist mit einem 0,5-Zoll-Tweeter und einem 3,5-Zoll-Bass ausgestattet und arbeitet im Frequenzbereich von 80-20000 Hz. Die Leistung der Klasse-A/B-Verstärker beträgt 2 x 20 W RMS. Mit Maßen von 140 x 222 x 152,5 mm kommen die Speaker auf ein Gewicht von 6 kg das Paar.

Plattenverkäufe steigen - Presswerke stellen Mitarbeiter ein
DJ / News

Vinyl boomt nach wie vor, aber es gibt zu wenige Schallplattenpresswerke, um die Nachfrage zu bedienen. Für kleine Labels mit geringen Auflagen sind Wartezeiten von einem halben Jahr und mehr keine Seltenheit. Gut, wenn Schallplattenfabriken wie die Pallas Group aus Diepholz neue Pressmaschinen anschaffen.

Plattenverkäufe steigen - Presswerke stellen Mitarbeiter ein Artikelbild

Vinyl boomt, nach wie vor. Im ersten Halbjahr des letzten Jahres erreichte das schwarze Gold mit einem Umsatzplus von fast 50 Prozent einen Marktanteil von fast 6 Prozent. Aber es gibt auch Engpässe. Independent-Labels, die nur kleine Auflagen pressen wollen, können ein trauriges Lied davon singen.

Centrance Bouncer ist ein tragbares 10-Kanal-Mischpult mit digitalem Recorder
News

Der Centrance Bouncer ist ein superkompakter analoger 10-Kanal-Mixer und Summierer mit digitalem SD-Karten-Recorder in der Größe eines Smartphones für bis zu fünf Stereoquellen mit Line-Ausgang. Recording, Bouncing und Dubbing !

Centrance Bouncer ist ein tragbares 10-Kanal-Mischpult mit digitalem Recorder Artikelbild

Audioaufnahmen auf das Handy sind mittlerweile gang und gäbe. Die amerikanische Firma Centrance stellt mit dem Bouncer nun einen superkompakten analogen 10-Kanal-Mixer mit digitalem SD-Karten-Rekorder in Smartphone-Größe vor. Mit einfachster Bedienung bietet sich der Bouncer als geniale Aufnahmemöglichkeit für DAW-less Jams an. 

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)