Anzeige

Amsterdam Dance Event 2019: erste Facts

(Bild: Copyright ADE 2018)
(Bild: Copyright ADE 2018)

Das nächste Amsterdam Dance Event steht vor der Tür. Für 2019 wurden gerade der finale Programmplan veröffentlicht und einige Neuerungen bekannt gegeben. Natürlich soll es dieses Jahr noch größer, noch breiter und noch höher werden! Wir sind schon sehr gespannt auf die hektischen fünf Tage und vor allem die unglaublichen Nächte in Amsterdams Zentrum. Und hoffentlich spielt das Wetter wieder mit!
Musiker, DJs, Veranstalter, Musik-Manager, Booking-Agenten, aber auch Fans der Szene treffen sich in Amsterdam mal wieder zu einer großen Sause. Dazu gibt es eine Menge an Informationen und Diskussionen rund um das Musik-Business. Und das im Jahr 2019 vom 16. bis 20. Oktober zwischen den Grachten der Großstadt.
Über 2500 Künstler, 600 wortgewandte Sprecher und wahnsinnige 400.000 Besucher tummeln sich in der City. Freie Hotels und Gästezimmer? Die wird es sicherlich jetzt nicht mehr oder nur zu überteuerten Preisen geben. Genauso sind die Taxi- und Uber-Preise an diesen Tagen absolut kostspielig. Aber als Musikbegeisterter des Elektro-, Dance-, Techno- und House-Genres (natürlich gibt es noch viele weitere Genres zum ADE!) sollte man das Event auf jeden Fall einmal mitgemacht haben.
Tagsüber könnt ihr euch unter anderem im Konferenzzentrum des DeLaMar Theaters mit Insider-Wissen des Musik-Business stärken. Hier treffen sich VIPs und Anfänger auf einen gemeinsamen Plausch bei Kaffee und Brötchen. Die Diskussionsrunden sind absolut empfehlenswert. Hier könnt ihr die Moderatoren und alle Teilnehmer mit euren Fragen und Problemchen löchern, was das Zeug hält.
Nachts verlagert sich das Leben in die unendlich vielen Party-Locations. Dort spielen die Größen der Musikszene als DJs und live auf der Bühne. Aber auch Newcomer zeigen hier ihr Können. Daher solltet ihr euch vorher einen Plan aufstellen. Denn alles sehen und miterleben ist fast unmöglich! Den Eintritt zu Parties, Shows und Workshops gibt es mit unterschiedlichen ADE-Pässen, die in verschiedenen Preiskategorien in unterschiedlichen Paketen angeboten werden. Ein Pass für alle Tage und alle Events kostet 475 Euro (inklusive Festival-Guide, ADE-Rucksack mit Regenschirm und Co.).
Ein Highlight für alle Musikproduzenten und die, die es mal werden wollen, ist sicherlich De Brakke Grond. Denn hier gibt es stündlich an den fünf Tagen Workshops von bekannten Musikern. Die zeigen euch, welche Knöpfchen ihr drücken müsst, welche Hardware super ist und wie eben Musik produziert wird. Daneben gibt es eine kleine „Superbooth“-artige Ausstellung von Hard- und Software-Herstellern. Und auch das ist im Preis inbegriffen, kann aber auch separat als Pass erworben werden.
Neu ist das ADE Zen Space. Dort könnt ihr neuerdings so richtig abhängen und chillen. Im Zentrum von Amsterdam (De Waalse Kerk) gibt es an den Tagen durchgängige Schlafkonzerte, Meditationen und spezielle audiovisuelle Installationen. Eine gute Idee für alle, die nochmals runterkommen wollen.
Wir sind natürlich wie jedes Jahr vor Ort und werden uns das Geschehen in der Stadt, aber auch einzelne Veranstaltungen im DeLaMar Theater und in den Clubs anschauen und berichten. Mehr Informationen und das ständig erweiterte Programm zur diesjährigen Amsterdam Dance Event vom 16. bis 20. Oktober 2019 findet ihr hier.

Hot or Not
?
Amsterdam-Dance-Event-2019-erste-Facts Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Marcus Schmahl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Back To Life: 1300 Raver feierten legal und indoor in Amsterdam

DJ / News

In Amsterdam fand am Wochenende ein legaler Indoor-Rave mit 1.300 Besuchern statt. „Back To Life“ war ein von der niederländischen Regierung unterstütztes Experiment, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, wie Events während der Pandemie sicher organisiert werden können.

Back To Life: 1300 Raver feierten legal und indoor in Amsterdam Artikelbild

In Amsterdam fand am letzten Wochenende in der riesigen Mehrzweckhalle Ziggo Dome organisiert von den Veranstalter ID&T und MOJO ein groß angelegter Test-Rave statt. Die DJs Sam Feldt, Lady Bee und Sunnery James & Ryan Marciano legten auf und 1300 Personen durften vier Stunden feiern. Allerdings für wissenschaftliche Zwecke und in klar abgegrenzten sogenannten „Bubbles“, in denen jeweils andere Regeln gelten. Trotzdem war das Event in 20 Minuten ausverkauft.

Der „Erste Hilfe Notfallkoffer“ für DJs

DJ / Feature

Als mobiler DJ kann es einem immer mal wieder passieren, dass mitgeführte Kabel nicht mit dem Mixer am Veranstaltungsort kompatibel oder zu kurz sind, spontane Wackelkontakte aufweisen oder das Equipment ausfällt. Wir haben ein Erste-Hilfe-Set zusammengestellt, damit beim DJ-Set so gut wie nichts mehr schiefgehen kann.

Der „Erste Hilfe Notfallkoffer“ für DJs Artikelbild

Wenn man sich als DJ-Einsteiger betätigt, muss man anfangs wirklich eine Menge lernen, ja Lehrgeld bezahlen und damit meine ich nicht, dass man mal den Dancefloor innerhalb weniger Minuten „leer“ spielt oder unvorbereitet auf „neues" Equipment stößt. Vielmehr sind es die vielen kleinen „Katastrophen“, auf die man sich erst einstellen kann, wenn man sie erlebt hat.

Der erste richtige Club im Cyberspace steht in Köln

DJ / News

Nicht London, New York oder Tokyo: der erste richtige virtuelle Club startet in Köln: das BootshausVR ist eine komplett in Virtual Reality umgesetzte Version des echten Bootshaus Clubs und verspricht über VR-Equipment wie Oculus Rift oder HTC Hive eine immersive Cluberfahrung.

Der erste richtige Club im Cyberspace steht in Köln Artikelbild

Es war nur eine Frage der Zeit und die Corona-Krise mit dem einhergehenden Drang zur Digitalisierung wirkt als Beschleuniger: das Bootshaus Köln, einer der größten Clubs Deutschlands eröffnet den weltweit ersten Virtual Reality Club. Dazu wurde das Innenleben des Clubs genau digital nachgebildet. Dort legen dann wie bei üblichen Streaming-Veranstaltungen die DJs live auf, die Gäste hingegen können dem Event als virtuelle Avatare beiwohnen und mit den anderen Gästen interagieren.

Der erste DJ-Gig in einer neuen Location: Tipps für Vinyl- und DVS-DJs

DJ / Workshop

Das erste Mal in einem neuen Club aufzulegen, kann selbst erfahrene DJs aus der Spur bringen. Damit euer Debüt in der neuen Location rollt, hier drei einfache Tipps.

Der erste DJ-Gig in einer neuen Location: Tipps für Vinyl- und DVS-DJs Artikelbild

Der erste DJ-Gig: Irgendwann kommt hoffentlich der Punkt, dass man als Bedroom-DJ den Sprung in die Öffentlichkeit wagt. Und dann steht man vor der Herausforderung der Premiere in einer Location und es können Erwartungsdruck, Nervosität und Lampenfieber die Vorfreude maskieren. Schließlich habt ihr auf diese Chance monate- wenn nicht vielleicht jahrelang hingearbeitet.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)