Anzeige
ANZEIGE

ADDAC System Vintage Pre und Vintage Clipper – Staging-Amp- und Soft-Clipper-Module für Eurorack

ADDAC System Vintage Pre und Vintage Clipper sind zwei Module mit Schaltungen aus den 70er Jahren, um der Eurorack-Signalkette einen Vintage-Charakter zu verleihen.

ADDAC System Vintage Pre und Vintage Clipper Eurorackmodule
ADDAC System Vintage Pre und Vintage Clipper – Staging-Amp- und Soft-Clipper-Module für Eurorack.(Quelle: ADDAC System)

Der ADDAC712 Vintage Pre und der ADDAC714 Vintage Clipper basieren auf legendären analogen Schaltungen der 1970er Jahre und sind in der Lage, dem resultierenden Signal im Eurorack eine angenehme Verzerrung, Obertöne und Sättigung zu verleihen.

ADDAC712 Vintage Pre

Der ADDAC712 Vintage Pre ist ein Zweikanal-Staging-Amp mit diskreter Verstärkung, der auf einem berühmten diskreten Vorverstärker der 1970er Jahre basiert. Sein klassischer Klangcharakter kann mit modularen Signalen als Vorverstärker für eine externe Quelle wie eine Line-Quelle verwendet werden. Das kann ein Keyboard, eine Gitarre und andere Signale sein. Das Eurorackmodul eignet sich auch als Ergänzung für das symmetrische Eingangsmodul ADDAC711. Zu seinen Bedienelementen gehört oben ein BYPASS-Schalter, der das Signal in den Effekt (Up: Aktiv) oder in die untere Ausgangsverstärkungsstufe (Down: Bypassed) leitet. Den Verstärkungsbetrag stellt mit dem [GAIN]-Regler ein, während der maximale Verstärkungsbetrag mit dem [MAX GAIN]-Trimmer justiert wird.

ADDAC712 Vintage Pre Eurorackmodul. (Quelle: ADDAC System)
ADDAC712 Vintage Pre Eurorackmodul. (Quelle: ADDAC System)

Bis zu ±5,5 V des eingehenden Signals behalten seine Integrität für ein saubereres Signal. Jenseits dieses Punktes beginnt die Sättigung zu steigen. Bei ca. ±6 V, beginnt hartes Clipping, das bei extremen Pegeln in die Audio-0-V-Vorspannungsreferenz driftet, sie nach oben verschiebt und einen Gate-ähnlichen Effekt produziert. In der Mitte des Moduls befindet sich eine Opamp-basierte Ausgangsverstärkungsstufe mit einer Clipping-LED, die das Clipping am Ausgang überwacht. Ein OUTPUT-Regler dient zum Einstellen der Ausgangslautstärke. Die obere und mittlere Verstärkungsstufe bietet Raum, das Signal auf der oberen Stufe vollständig zu verzerren, während der Ausgangspegel mit der zweiten Stufe gezähmt wird. Unten gibt es einen Eingang und einen Ausgang für beide Kanäle (linker Eingang wird auf rechten Eingang normalisiert).

ADDAC 714 Vintage-Clipper

Inzwischen ist der neue ADDAC714 Vintage Clipper ein Zweikanal-Soft-Clipping-Modul. Diodenbasiertes passives Clipping fungiert als „Brick Wall“-Limiter mit einem festen Knie, das durch die inhärente Diodenphysik gegeben ist. Eine passive RC-Tiefpassschaltung fügt einen 3,3-kHz-3-dB-Tiefpassfilter hinzu, der den Gesamtklang formt und dem Audiosignal zusätzlichen Charakter verleiht. An der Oberseite des Moduls befindet sich ein BYPASS-Schalter, der das Signal in den Effekt (Up: Active) oder zur unteren Ausgangsverstärkungsstufe (Down: Bypassed) routet. Der Betrag des Clippings wird mit dem [GAIN]-Regler eingestellt. Dieser fungiert hauptsächlich als Schwellenwertregler für die Stärke des Clippings. Wenn man mehr Clipping angewendet, nimmt auch die Amplitude des Signals ab. Um das zu kompensieren, gibt es eine Verstärkungskompensationsstufe, um die Ausgangsamplitude über den Verstärkungsbereich ausgeglichen zu halten.

ADDAC 714 Vintage-Clipper Eurorackmodul. (Quelle: ADDAC System)
ADDAC 714 Vintage-Clipper Eurorackmodul. (Quelle: ADDAC System)

Symmetry wählt zwischen bipolarem Clipping oder positivem Clipping. Dies bezieht sich auf die erzeugten Harmonischen: bipolar für ungerade und gerade Harmonische (obere Position) und unipolar nur für ungerade Harmonische (untere Position). Weiterhin gibt es eine Opamp-basierte-Ausgangsverstärkung mit einer Clipping-LED, die das Clipping am Ausgang überwacht. Ein Output-Regler dient zum Einstellen der Ausgangslautstärke. Das Vorhandensein der oberen und mittleren Verstärkungsstufen bietet mehr Flexibilität. So kann man das Signal auf der oberen Stufe vollständig verzerren, während man den Ausgangspegel auf der zweiten Stufe zähmt.

Preise und Verfügbarkeit

ADDAC712 Vintage Pre: 140 €
ADDAC714 Vintage Clipper: 130 €

Sowohl der ADDAC712 Vintage Pre als auch der ADDAC714 Vintage Clipper sind ab sofort erhältlich.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
ADDAC_1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Drum-Module für das Eurorack
Feature

Der Aufbau eines Drum-Synthesizers im Eurorack bietet viele Möglichkeiten. Wir stellen unsere Top 10 Drum-Modulhersteller nebst Modul-Vorschlägen für einen leichten Start vor.

Die besten Drum-Module für das Eurorack Artikelbild

Der Aufbau eines Drum-Synthesizers im Eurorack bietet viele Möglichkeiten. Wir stellen die besten Drum-Module für einen leichten Start vor.

Superbooth 2021: Joranalogue Orbit 3, Enhance 2 und Step 8 - neue Module für das Eurorack
Keyboard / News

Joranalogue zeigt zur Superbooth neue Eurorackmodule: Orbit 3, einen Double-Scroll Chaos Oscillator, Enhance 2, einen Stereo Enhancer) und Step 8, ein sequentielles Tracking-/Sampling-Register.

Superbooth 2021: Joranalogue Orbit 3, Enhance 2 und Step 8 - neue Module für das Eurorack Artikelbild

Orbit 3 ist ein analoger Oszillator in 10 HP, der sich der Chaostheorie bedient, um natürlich unregelmäßig zu sein, wobei auf präzise Steuerungsmöglichkeiten Wert gelegt wird. Sechs CV-Ausgänge stehen zur Verfügung, um die ausgegebenen Spannung  manuell oder per CV zu regeln, welche Modulationen steuern. Laut Joranalogue ist Orbit 3 nicht nur Modulationsquelle, sondern erzeugt auch Schwingungen, die bis in den Audiobereich gehen. Joranalogue Enhance 2 Joranalogue Enhance 2 ist ein Stereo-Enhancer, der nach dem Mid-Side-Prinzip arbeitet und die manuelle oder CV-gesteuerte Beeinflussung der Stereobreite erlaubt. Für die Mid- und Side-Signale stehen je ein CV-steuerbares Tilt-Filter und ein Ausgang bereit, sodass die Signale extern weiterverarbeitet werden können. Obendrein kann Enhance 2 von Stereo zu Mitte-Seite und andersherum konvertieren. Eine Korrelationsanzeige wird  mit sieben LEDs geboten. Joranalogue Step 8 Step 8

Feedback Modules T-Comb, J-Conv und Quadatt - drei neue Utility-Module für Eurorack
Keyboard / News

Feedback Modules veröffentlicht in Kooperation mit CMS-Lab T-Comb, J-Conv und Quadatt, drei Utility-Module für das Eurorack.

Feedback Modules T-Comb, J-Conv und Quadatt - drei neue Utility-Module für Eurorack Artikelbild

Feedback Modules veröffentlicht in Kooperation mit CMS-Lab T-Comb, J-Conv und Quadatt, drei Utility-Module für das Eurorack. Feedback Modules, bekannt vor allem für deren Auswahl an DIY-Modulen, veröffentlicht in Zusammenarbeit mit CMS-Lab drei neue Module, welche die Arbeit mit und die Flexibilität des Euroracks sinnvoll unterstützen. T-Comb ist ein Trigger-Combiner in 4 HP, mit dem sich bis zu vier Trigger- oder Gate-Signale kombinieren lassen, was im Resultat ein vielschichtiges Sounddesign zulässt, indem von einer Quelle gleich mehrere Ziele angesteuert werden können. J-Conv arbeitet als Konvereter für das Einspeisen externer Tonerzeuger in das Euroracksystem. Ausgestattet mit zwei Ausgängen, die auch als Multi fungieren können, lassen sich mit dem 6 HP breiten Modul externe Audiosignale gleichzeitig an zwei Ziele verteilen. Alternativ können Eurorack-Ausgänge auf vier Kanäle, auf ein Mischpult oder ein Audio-Interface geroutet werden.  Quadatt ist ein passiver 4-Kanal-Attenuator in 6 HP

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)