Anzeige

Die besten Eurorackmodule 2021

Eurorack ist nach wie vor voll im Trend. In der Pandemie sind modulare Synthesizer zu einem noch weiter verbreiteten Hobby herangewachsen als zuvor. Trotz Chipkrise und Lieferproblemen haben viele Hersteller die Chance genutzt und neue Produkte vorgelegt. Entsprechend lang ist unsere Liste der besten Eurorackmodule in 2021 geworden: Angefangen bei interessanten Oszillatoren bis hin zu kreativen Effektmodulen haben alle Gerätekategorien hochkarätige Neuzugänge zu verzeichnen. Die folgende Übersicht zeigt unsere Favoriten nach Kategorie und Herstellernamen sortiert. Gefallen tun sie uns alle, es gibt auf dieser Liste nur Empfehlungen!

Quick Facts: Eurorackmodul

Was ist ein Eurorackmodul?
Ein modularer Synthesizer im Eurorack-Format ist mithilfe unterschiedlicher Einzelmodule aufgebaut, die eine oder mehrere bestimmte Funktionen im System übernehmen. Klangerzeuger, Klangformer, Modulatoren, Sequenzer und Spezialmodule für besondere Aufgaben, bezeichnen die Komponenten eines modularen Synthesizers. Einzelne Module werden mit Patchkabeln im 3,5-mm-Format miteinander verbunden, wodurch mit jedem „Patch“ ein ganz neuer Sound entsteht. Eurorackmodule werden von Herstellern weltweit produziert, von Boutique-Manufakturen bis hin zu großen Konzernen.

Die besten Eurorack-Oszillatoren und Filter

Cosmotronic Vortex

Man könnte meinen, es gebe mittlerweile genug komplexe Oszillatoren auf dieser Welt. Und doch schaffen es Hersteller immer wieder, einen zu überraschen. Der Cosmotronic Vortex klingt mächtig und ist übersichtlich und kompakt ausgelegt. Schmale Fader ermöglichen die Steuerung der meisten Parameter – der Wavefolder, der Waveshaper und der Phasenmodulation etwa. Und der integrierten Tiefpassfilter, die eine Neuerung für das Konzept ‚Complex Oscillator‘ darstellen. Mit ihnen erhalten die Sounds des Vortex eine weitere Ebene. Mit etwas cleverer Modulation kriegt man mit ihnen sogar eine Art Low Pass Gate hin – was viel Spaß bereitet.

Cosmotronic Vortex      Produktseite auf thomann.de

Behringer 2600-VCO

Wer einen klassischen Synth-Sound haben, aber nicht direkt einen ganzen ARP 2600 kaufen will, erhält mit diesem kostengünstigen Modul eine vom Klassiker inspirierte Version. Der Behringer 2600-VCO hat alles, was ein analoger Oszillator braucht: Dreieck-, Sinus-, Pulswellen- und Sägezahn-Wellen, Pulsweitenmodulation, FM-Eingänge sowie einen LFO-Modus. Ein simpler, aber mächtiger Basisoszillator für jedes System.

Behringer 2600-VCO      Produktseite auf thomann.de

Modbap Osiris

Für Nutzer, die eher nach digitaler Synthese aus sind, dürfte wohl der Modbap Osiris Wavetable-Oszillator das interessanteste Modul dieses Jahr sein. Insgesamt 128 Wavetables sind in vier Bänken vorhanden, eigene kann man mit einem passenden Wavetable-Editor für den Computer selbst erstellen. Sie lösen mit 96 kHz auf, können dank der „Bi-Fidelity“-Funktion aber auch in kratzende LoFi-Sounds verwandelt werden. Zudem bietet das Modul sechs Timbre-Modi sowie einen Sub-Oszillator. Alle genannten Parameter können via CV gesteuert werden. Eingehende Tonhöhensignale werden quantisiert und der Osiris verfügt sogar über einen integrierten VCA, was besonders angenehm in kleinen Cases ist. Ein enorm flexibler und zugleich kompakter Oszillator voll mit Sounddesign-Möglichkeiten der Extraklasse.

Modbap Osiris      Webseite des Anbieters

Expert Sleepers Ivo

Seit diesem Jahr verkauft Expert Sleepers – bekannt für digitale Audiointerfaces im Eurorack-Format – auch analoge Module. Aus unserer Sicht das interessanteste Modul ist der Tiefpassfilter Ivo. Mit einem kleinen Schalter ist seine Flankensteilheit umschaltbar zwischen 2-Pol (12dB/Okt.) und 3-Pol (18dB/Okt.). Mittels Steuerspannungen (CV) können die Cutoff-Frequenz und die Resonanz moduliert werden. Und das Beste, gerade für kompakte Systeme: Das Modul bietet zwei Audioeingänge, sodass zwei unterschiedliche Signale vor dem Filter gemischt werden. All das gibt es in nur 8 TE und mit einer niedrigen Stromaufnahme von nur 22 mA.

Expert Sleepers Ivo      Produktseite auf thomann.de

Die besten Eurorack-Effekte

Strymon StarLab

Mit dem Magneto Tape Delay gelang Strymon vor drei Jahren der Einstieg in die Welt der Eurorack-Effekte. 2021 legte der Pedal-Hersteller endlich nach: Das StarLab ist eine Adaption des Strymon Nightsky-Effektpedals. Es bietet drei Halltypen mit Filtern, Obertönen, Shimmer/Glimmer-Effekten sowie Karplus-Strong-Synthese über vier Oktaven. Wie sein Pedal-Vorbild ist es dadurch fast schon ein Instrument in sich selbst und wie es sich für seine Preisklasse gehört, ist das Starlab komplett Stereo und erlaubt die Modulation aller Parameter. Für Drone-Sounds kann das Eingangssignal auch eingefroren werden. Damit das StarLab mit seiner hochkarätigen Auflösung von 96 kHz flexibel in Patches eingebunden werden kann, können vier Presets abgespeichert und über Buttons auf der Frontseite ausgewählt werden. All das macht es bereits jetzt, wenige Wochen nach seinem Launch, zu einem der spannendsten Reverb-Module im Eurorack-Bereich.

Strymon Starlab      Produktseite auf thomann.de

Empress Effects Zoia Euroburo

Reverb alleine reicht nicht? Dann gibt es als Alternative das Zoia Euroburo von Empress Effects. Wie bereits das StarLab hat das Zoia Euroburo seine Wurzeln unter Gitarren-Pedalboards: Dort machte das Zoia-Pedal vor ein paar Jahren mächtig Wirbel. Für die Eurorack-Version des modularen Synth- und Effektgeräts wurde sein gerastertes Interface beibehalten und zusätzlich um CV-Eingänge und -Ausgänge erweitert. Dank ihnen wird seine DSP-Architektur mit unterschiedlichen Oszillatoren, Filtern, Effekten und Modulationssignalen zu einer Art „Modularsynth im Modularsynth“. Heißt: Mit dem Zoia Euroburo können nach Lust und Laune digitale Effektketten oder auch ganze Synthesizer erstellt, als Patches gespeichert und mit anderen Hardware-Modulen im Rack kombiniert werden. Gerade im Studio ist die Vielzahl an Funktionen hilfreich – jeder Patch kann vom Euroburo profitieren. Es mag manchmal etwas fummelig zu bedienen sein, aber das nimmt man gern in Kauf, wenn es zugleich endlose Kreativität nicht nur verspricht, sondern tatsächlich ermöglicht.

Empress Effects Zoia Euroburo      Produktseite auf thomann.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doepfer A-126-2 Frequency Shifter

Auch der Erfinder des Eurorack-Standards war 2021 nicht untätig, im Gegenteil. Dieter Doepfer hat mit dem A-126-2 ein hochkomplexes Modul auf den Markt gebracht. Der analoge Frequenzschieber auf Basis zweier Dome-Filter greift eingehende Signale ab und verschiebt deren Frequenzen im Bereich von acht Oktaven. Weil die Frequenzen dabei, anders als bei Pitch Shiftern, proportional verschoben werden, entstehen besondere, atonale Effekte. Mit einem integrierten Envelope Follower und einigen Modulationseingängen bietet der A-126-2 genug Optionen, um den speziellen Sound des Frequenzschiebers optimal abzustimmen. Zudem gibt das Modul noch Quadratur-VCOs abhängig von der Haupteinstellung aus, die als zusätzliche Modulationssignale im Patch genutzt werden können. Und ein Erweiterungsmodul mit CV-Eingängen für die Dome-Filter, den Mix aus Verschiebungen nach oben und unten sowie andere Parameter ist auch noch in Planung.

Doepfer A-126-2 Frequency Shifter      Produktseite auf thomann.de

Die besten Eurorack-Sequenzer

Intellijel Metropolix

Im Sequenzerbereich ist im vergangenen Jahr einiges Neues passiert. Besonders überzeugt haben uns zwei Neuauflagen bekannter Module. Da ist zum einen der Intellijel Metropolix, der den beliebten Metropolis ersetzt. Er bietet viele Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger: Statt einer Spur hat der Metropolix nun zwei, er kann Presets speichern, generative Sequenzen erzeugen, interne Parameter dynamisch modulieren und mehr. Trotz der ganzen neuen Features ist er zugleich enorm performativ geblieben. Das Konzept, mit Slidern die Noten einzelner Sequenzschritte einzustellen, ist so spaßig wie beim Metropolis und auch der Zugriff auf weitere Sequenzparameter wie Glides, Ratchets oder den Accumulator zur dynamischen Veränderung von Tonhöhen geht leicht von der Hand. Einzig eine MIDI-Integration wäre wünschenswert, aber dann ginge wohl der „Hands-On“-Faktor ein wenig verloren. 

Intellijel Metropolix      Produktseite auf thomann.de

Xaoc Devices Moskwa II

Ebenfalls „Hands-On“, aber auf eine ganz andere Weise, ist der Moskwa II von Xaoc Devices . Der Sequenzer rotiert kreisrund, anstatt lineare Steps auf dem Panel abzubilden, was einen ganz anderen Workflow ermöglicht. Zudem verzichtet er auf ein Display, wodurch es noch wichtiger wird, auf den Sound der Melodien zu hören, die man mit ihm erstellt. Seine acht Steps werden über die schwarzen Hauptregler bestimmt und können alle bis zu acht Schritte lange Gate-Patterns für dynamische Ratchets enthalten. Zudem bietet der Moskwa II noch Portamento, einen internen Quantisierer mit acht Preset-Skalen und unterschiedliche Abspielrichtungen. Für noch mehr Funktionalität kann er mit einem zweiten Moskwa oder dem Erweiterungsmodul Ostankino II kombiniert werden. Letzteres fügt dem Sequenzer separate Gate-Ausgänge für alle Steps sowie Modulationseingänge für Slew und Co. hinzu.

Xaoc Devices Moskwa II      Produktseite auf thomann.de

Die besten Eurorack-Spezialmodule

Endorphin.es Total Recall

Einer der problematischsten Aspekte an modularen Synthesizern ist das Fehlen von Presets. Mit dem Total Recall von Endorphin.es können zumindest Teile eines Patches wieder repliziert werden. Das Modul gibt über drei Ausgänge oben auf dem Panel Steuerspannungen aus. Werden diese dazu verwendet, Parameter anderer Module auf eine bestimmte Position zu stellen, können etwa Filter-Cutoffs, Wavefolder-Einstellungen oder Effekt-Mixe festgelegt werden. Die statischen Werte werden in bis zu acht Presets gespeichert und bei Bedarf aufgerufen. Der Clou: Man muss das Modul aber nicht zwingend immer für dieselben Parameter nutzen. Es kann zu kreativen Ergebnissen führen, wenn man die gespeicherten Signale in ganz andere Module patcht oder zwischen unterschiedlichen Presets hin- und herwechselt, was via CV möglich ist. Oder aber man nutzt das Total Recall als Abschwächer und Inverter – es ist ein echtes Chamäleon.

Endorphin.es Total Recall      Produktseite auf thomann.de

ADDAC 112 VC Looper & Granular Processor

Nicht nur Mutable Instruments hat im Jahr 2021 Neues in Sachen Granularsynthese entwickelt. Mit dem ADDAC 112 VC ist auch ein vollumfänglicher Eurorack-Looper mit granularem Sounddesign auf den Markt gekommen. Er erlaubt sowohl Echtzeit-Aufnahmen mit Overdub wie auch variable Abspielrichtungen mit Live-Processing. Alle Parameter der Granular-Engine wie auch des Loopers stehen dabei zu Verfügung. Da das Modul neben zwei Eurorack-Ausgängen auch über einen Stereo-Line-Eingang verfügt, können neben Modular-Equipment auch andere Soundquellen wie Handys oder externe Hardware-Synths gesampelt und bearbeitet werden. Alle Aufnahmen, Loops und Presets sind auf einer SD-Karte speicherbar und lösen in 16 Bit mit 44,1 kHz Samplerate (mono) auf. Eine echte Klangmaschine, die jeden Patch mit mehr Tiefe ausstatten kann.

ADDAC 112 VC      Produktseite auf thomann.de

Erica Synths Black Joystick 2

Der neue Black Joystick 2 von Erica Synths vereint das Beste aus statischen und dynamischen Modulationsquellen. Er ist einerseits als Live-Tool einsetzbar, mit dem direkt und intuitiv andere Module bearbeitet werden können. Joystick-Bewegungen lassen sich aufzeichnen und wiederholt einsetzen. Alternativ bietet das Modul noch statische Ausgangstypen an: Über ein paar der acht CV-Ausgänge können in speziellen Modi LFOs und sogar Drone-Oszillatoren ausgegeben werden. Dann trägt der Joystick sogar etwas zum Patch bei, wenn man gerade keine Hand frei hat, um ihn zu bewegen.

Erica Synths Black Joystick 2      Produktseite auf thomann.de
Hot or Not
?
2112_Die_besten_Eurorackmodule_in_2021_1260x756_v01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lukas Hermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Korg PA-5X Sound Demo (no talking)
  • IK Multimedia Uno Synth Pro Sound Demo (no talking)
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium