Anzeige

Varytec VP-m40 Mobile Video BiLight Pa Test

Varytec VP-m40 Mobile Video BiLight Pa: In Zeiten, in denen Video-Content einen fixen Bestandteil im Alltag darstellt, ist die Nachfrage nach professionellem Video-Equipment zu erschwinglichen Preisen enorm gestiegen. Hat man sich einmal dazu entschieden, in den Dschungel der Videoproduktion einzusteigen, kommt man früher oder später an den Punkt, an dem die richtige Ausleuchtung des Drehortes unumgänglich wird.

Hier bietet Thomanns Hausmarke Varytec mit der VP-Serie ein breit gefächertes Angebot von preisgünstigen Lampen, die speziell auf den Videomarkt zugeschnitten sind. Im heutigen Artikel nehmen wir das Model Vp-m40 im Praxistest genauer unter die Lupe. Dieses Videopanel bietet einige praktische Features, die den mobilen und stationären Einsatz erleichtern sollen. Die genauen Details erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Varytec VP-m40 Mobile Video BiLight PA

Details

Das Varytec VP-m40 verfügt insgesamt über 192 5 mm WW und 192 5 mm CW LEDs, die sich stufenlos im Bereich von 3000 – 6000 K in der Farbtemperatur regeln lassen. Der Abstrahlwinkel beträgt 60° und mit dem im Lieferumfang enthaltenen Frostfilter 120°. Das Videopanel liefert einen CRI Index von RA>95, was ein natürlich wirkendes Licht gewährleisten soll.

Neben einem USB-Anschluss zum Laden von Smartphones oder anderen Geräten mit 5 V Versorgungsspannung verfügt das Varytec VP-m40 über zwei NP-F-Mounts zum mobilen Betrieb mit optional erhältlichen Akkus. Die Leuchtdauer im Batteriebetrieb mit zwei NP-F970 Akkus beträgt laut Hersteller 4 Stunden (CW und WW bei 100 %). Die Farbmischung erfolgt beim VP-m40 ganz einfach über zwei Drehregler auf der Rückseite.

Lieferumfang Varytec VP-m40 Mobile Video BiLight Pa

Wie alle Modelle der Varytec Video BiLight-Serie, kommt auch das VP-m40 in umweltfreundlicher Kartonage aus Recyclingmaterial. Abgesehen von einem passenden Netzteil inklusive Kaltgerätekabel ist praktischerweise ein Adapter zur Verbindung mit herkömmlichen Lichtstativen beigelegt. Außerdem wird das Gerät mit einer Fernbedienung geliefert und es ist eine Bedienungsanleitung in deutscher und englischer Sprache im Lieferumfang des Panels enthalten.

Fotostrecke: 2 Bilder Gut verpackt kommt das VP-m40 beim Kunden an
Fotostrecke

Gehäuse

Mit einem Gewicht von 1,5 kg und den Abmessungen von 280 x 200 x 36 mm (B x H x T) ist das Varytec VP-m40 Videopanel sehr gut handhabbar und auch schnell für den mobilen Video-Einsatz im Rucksack verstaut. Das komplett aus Metall gefertigte Gehäuse macht einen stabilen Eindruck und auch die beiden Drehpotis sitzen fest und ohne zu wackeln auf dem Videopanel.

Auf der Front finden sich unter einem herausnehmbaren Diffusionsfilter aus Kunststoff die insgesamt 384 LEDs des Varytec VP-M40 Mobile Video BiLight Pa. Auf allen Seiten ist das Videopanel mit aus Metall gefertigten Flügeltoren ausgestattet. Im Zentrum der Rückseite ist das Gerät mit einer übersichtlichen LCD-Anzeige ausgerüstet. Unterhalb des Displays befinden sich die beiden Drehpotis zum Einstellen von Helligkeit und Farbtemperatur. Zusätzlich befindet sich an dieser Stelle ein USB-Anschluss sowie der Anschluss für das Netzgerät wie auch der On/Off-Schalter.

Fotostrecke: 6 Bilder Das Varytec VP-m40 Mobile Video BiLight Pa mit geschlossenen Flügeltoren
Fotostrecke

Auf beiden Seiten der Rückplatte ist das VP-m40 mit je einer Batteriehalterung für besagte NP-F-Akkus versehen. Auf der rechten Seite des Panels ist der Griff des Diffusionsfilters zu finden, mit dessen Hilfe sich der Filter komplett aus dem Panel ziehen lässt, um das Gerät ohne diesen zu betreiben. Unten befindet sich abschließend in einer leichten Kunststofferhöhung ein Gewinde zum Anbringen des im Lieferumfang enthaltenen Stativadapters.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.