Serato 3: Stem Separation in Echtzeit und neue Effekte!

Serato 3.0 ist da! Und die DJ Software bringt als großes neues Feature Stem Separation in Echtzeit! Mal eben die Vocals aus dem Part ausblenden, kurz die Drums muten oder mit einem separaten Effekt – das geht in in Serato! Zwar gibt es die Technologie bereits in einigen anderen DJ Apps wie Virtual DJ, Djay PRO und Algoriddim. Aber laut Serato habe man hier qualitativ ein vollkommen neues Level erreicht. 

(Bild: Serato)

Serato 3: Stem Separation, Stems Performance Pads und mehr

Serato 3: Stem Separation in Echtzeit und neue Effekte!
Die vier Stems können jeweils separat stummgeschaltet oder mit einem Effekt belegt werden
Beispiel 8: Auflegen von Gegenständen auf den Fellen

In der nun veröffentlichten Serato 3 ist das Trennen von Vocals, Melodie, Bass und Drums eines fertigen Tracks in Echtzeit möglich. Es gibt schon eine Vielzahl an Services, wie lalal.ai oder Moises für das Trennen von Musik. Hier passiert das Trennen aber nicht in Echtzeit – für eine DJ-Performance keine Lösung. Eine ähnliche, ebenfalls in Echtzeit funktionierende Technologie gibt es bereits in den DJ Apps Djay Pro, Virtual DJ und Algoriddim. Qualitativ soll der Algorithmus von Serato aber ein einer anderen Liga spielen, auch ist er laut Hersteller nicht KI-gestützt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das kostenlose Update für Serato DJ Pro und Serato DJ Lite erlaubt es, jeden Track in die vier Elemente Vocals, Melodie, Bass und Drums aufzuteilen – bei lokalen Dateien, aber auch bei Streams von Beatport, Beatsource, Soundcloud und TIDAL. Anders als bei lokalen Dateien kann aus lizenzrechtlichen Gründen das Auftrennen bei den Streams allerdings nur in Echtzeit erfolgen und nicht für die spätere Verwendung gespeichert werden.

Auf welchen DJ Controllern läuft das neue Feature?

Serato 3: Stem Separation in Echtzeit und neue Effekte!
Noch mehr Remix-Möglichkeiten!

Das neue Feature ist mit allen aktuellen DDJ-, DJM- und XDJ-Controllern von Pioneer sowie einer Reihe von Controllern von Numark, Denon und anderen Herstellern nutzbar (vollständige Liste). Falls man einen etwas älteren Rechner das DJing als Hub nutzt, gibt es neben der Echtzeit-Funktion auch die Möglichkeit, die Stems vorab von Serato mit der Funktion Prepared Stems Crate zu erstellen. Für Erzeugen der vier Stems braucht es keine Internetverbindung.

Für die Performance mit Tracks im Stem-Format gibt es nun in der Software vier Stems Performance Pads. Auf jedem liegt jeweils einer der vier Stems. So mutet man auf Knopfdruck beispielsweise die Vocals oder die Drums. In der DJ Pro Version gibt es darunter noch vier Pads mit jeweils einem Effekt pro Stem: Pad 5 = Vocal Echo, Pad 6 = Instrumental Echo. Pad 7 = Instrumental Breaker und Pad 8 = Drums Echo.

Serato 3: Stem Separation in Echtzeit und neue Effekte!
DJ-Controller von Pioneer

Weitere Informationen

Serato Stems Video von Scratch Bastid

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Serato_3_Stems Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

von Gearnews

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24