Anzeige
ANZEIGE

Oversynth-Overlays für Dreadbox Typhon

Oversynth hat für den Dreadbox Typhon Synthesizer eine Palette an Overlays kreiert, welche die Optik verändern und versteckte Funktionen sichtbar machen.

Oversynth-Overlays für Dreadbox Typhon Synthesizer. (Quelle: Oversynth)
Oversynth-Overlays für Dreadbox Typhon Synthesizer. (Quelle: Oversynth)

Synthesizer können aufgrund ihrer verwendeten Technologie und der Bauweise die Bedienung erschweren. Dieses Phänomen greift das in den USA ansässige Unternehmen Oversynth auf und entwickelt spezielle Overlays, welche mit diversen Farb-Designs und deutlichem Funktionsaufdruck die Bedienung erleichtern.

Oversynth Dreadbox Typhon Overlays

Neu sind Overlay-Panels von Oversynth für den hybriden Typhon-Synthesizer des griechischen Herstellers Dreadbox. Der sehr kompakt gebaute Synth vereint eine hohe Funktionalität, die aufgrund weniger Bedienelemente mit einigem Menütauchen aufzurufen sind. Die Overlays von Oversynth versprechen – einmal aufgelegt – einen wesentlich einfacheren Workflow. Oversynth druckt die Overlays auf ein sehr haltbares und wasserfestes Polymermaterial dessen matte Oberfläche Reflexionen von Umgebungslicht für eine maximale Lesbarkeit minimiert.

Fotostrecke: 3 Bilder Typhon Overlay “Blackphase”
Fotostrecke

Overlays in neun Farbvarianten

Neun verschiedene Overlays stehen für den Dreadbox Typhon im Angebot, deren Farbgebung von schlichtem Schwarz oder Weiß bis hin zu sehr farbenfroh reicht. Jedes Overlay bietet zudem Beschriftungen für versteckte Funktionen. Ein weiterer Aspekt: die Overlays vergeben dem Synthesizer eine individuelle Note.

Preis und Verfügbarkeit

Oversynth Dreadbox Typhon Overlays sind ab sofort für 27 USD erhältlich.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Dreadbox Typhon

Dreadbox Typhon

Kundenbewertung:
(55)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Overlays_Typhon Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Oversynth - Neue Overlays und Sound Packs für Modal Skulpt & Craft Synth 2
Keyboard / News

Oversynth veröffentlicht neue Overlays und Sound Packs für Modal Skulpt & Craft Synth 2

Oversynth - Neue Overlays und Sound Packs für Modal Skulpt & Craft Synth 2 Artikelbild

Distorientation Sound Pack für Modal Skulpt Das Distorientation-Soundpaket bietet 64 Dark Ambient/SciFi-Synth-Patch-Scapes, die sich ideal für Soundtracks, Videospiele oder andere stimmungsbasierte Genres eignen.  Ambiente Oscuro Sound Pack für Modal Craft Synth 2 Auch das Distorientation-Soundpaket offeriert 64 Dark Ambient/SciFi-Synth-Patches mit speziellen Texture für den Craft Synth 2 Preise und Verfügbarkeit Die Oversynth Modal Electronics SKULPT- und CRAFT Synth 2.0-Overlays sind ab sofort für jeweils 28 USD erhältlich. Die Sound Packs kosten jeweils 7 USD.

Dreadbox Typhon Firmware Update V4 bringt MIDI und Audio über USB
Keyboard / News

Dreadbox Typhon Firmware Update V4 erweitert nochmal die Features des günstigen Kompakt-Synthesizers und bringt Audio und MIDI über USB.

Dreadbox Typhon Firmware Update V4 bringt MIDI und Audio über USB Artikelbild

Typhon ist noch ein sehr junger Synthesizer, der im Sommer aus der Kooperation zwischen den Analogspezialisten Dreadbox und dem DSP-Programmierer Sinevibes hervorgegangen ist. In unserem zugehörigen Angecheckt-Artikel wurde der günstige Kompakt-Synthesizer bereits mit viel Lob überschüttet, ein paar Sachen fehlten allerdings noch. Dass Updates kommen, war bereits im Vorfeld bekannt – jetzt ist das Firmware Update V2.0 erschienen. Und das bringt viele neue Features. Der kleine Synthesizer wird damit gleich noch attraktiver.

Dreadbox Typhon Firmware 4.0 - MIDI und Audio jetzt via USB übertragen
Keyboard / News

Die neue Firmware (Beta) in Version 4.0 gestattet dem analogen Mono-Synth Typhon aus dem Hause Dreadbox jetzt MIDI und Audio via USB zu übertragen, wodurch das Einsatzgebiet des Synthesizers nun noch flexibler wird.

Dreadbox Typhon Firmware 4.0 - MIDI und Audio jetzt via USB übertragen Artikelbild

Die neue Firmware (Beta) in Version 4.0 gestattet dem analogen Mono-Synth Typhon von Dreadbox jetzt MIDI und Audio via USB zu übertragen, wodurch das Einsatzgebiet des Synthesizers nun noch flexibler wird. Klein, aber oho zeigt sich der analoge und monophone Typhon-Synthesizer, der in Kooperation zwischen Dreadbox und Sinevibes entstanden ist und der mittlerweile eine große Anhängerschaft gewonnen hat. Mittels einer neuer noch in der Beta-Version vorliegenden Firmware 4.0 werden dem analogen Desktop-Synthesizer gleich zwei neue Eigenschaften implementiert: Zum einen die MIDI-Übertragung via USB, wodurch der Synthesizer zu einem MIDI/USB-Gerät wird. Diese Funktion kann parallel zum 5-Pol DIN MIDI-Anschluss arbeiten, wobei sich die Portkonfigurationen aus den globalen Einstellungen auswählen lassen. Zum anderen gestattet die neue Firmware auch Audio via USB zu übertragen. Diese Funktion ermöglicht es Typhon, als Audioeingang zu fungieren und direkt von einem Rechner, ohne Verwendung einer Soundkarte aufgenommen zu werden. Diese Funktion wurde hinzugefügt, um Masseschleifen zwischen dem Audio-Interface und dem Synthesizer zu verhindern. Zudem gibt es allgemeine Optimierungen der Betriebsroutinen. Die neue Dreadbox Typhon Firmware 4.0 ist ab sofort in einer Beta-Version verfügbar und kann von dieser Webseite heruntergeladen werden.

Sound Mangling NymphCC und CV - MIDI/CV-Controller für Dreadbox Nymphes
Keyboard / News

Tim Shoebridge veröffentlicht einen Software-Editor und -Controller für den Nymphes-Polysynthesizer, der innerhalb von Cherry Audios Voltage Modular mit vollständiger MIDI- und CV-Steuerung läuft.

Sound Mangling NymphCC und CV - MIDI/CV-Controller für Dreadbox Nymphes Artikelbild

Sound Mangling aka Tim Shoebridge veröffentlicht einen Software-Editor und -Controller für den Dreadbox Nymphes-Polysynthesizer, der innerhalb von Cherry Audios Voltage Modular mit vollständigre MIDI- und CV-Steuerung läuft. Dreadbox Nymphes ist ein sechs-stimmiger analoger und polyphoner Synthesizer von Dreadbox, dessen Benutzeroberfläche vielerorts Diskussionen auslöste, weil erst die Verwendung einer "Shift"-Taste weitere Parameter freigibt, um sie mittels eines Satzes an Schiebereglern zu erreichen, was herstellerseitig zugunsten kompakter Abmessungen entschieden wurde. Der Nachteil dieser Lösung ist, dass beim Umschalten zwischen Standardparametern und Shift-Parametern die Schieberegler auf der Vorderseite das Patch nicht mehr visuell darstellen können, was für ein wenig Verwirrung gesorgt hat. Die in den meisten YouTube-Videos gezeigte Lösung besteht darin, einen MIDI-Controller zu verwenden und MIDI-Regler oder -Schieberegler den Shift-Parametern zuzuordnen. Dies war die bevorzugte Lösung von Sounddesigner und Entwickler Tim Shoebridge, dann beschloss er jedoch, mit einem Software-Editor, der sowohl die MIDI- als auch die CV-Steuerung

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth