Anzeige

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes – 6-stimmig polyphoner Analogsynthesizer im Desktopformat

einen VCO mit Waveforming (stufenlos von Sägezahn über Rechteck bis Triangel) unterstützt durch einen Sub-Oszillator, einen Rauschgenerator und einen LFO pro Stimme, der Key tracking, Fade In/out und fünf Wellenformen mit einem breiten Schwingungsbereich bis in den FM-Bereich bietet. Für die Klangformung stehen zwei Hüllkurven-Generatoren ein resonanzfähiges 24db Low Pass sowie ein 6db High Pass Filter

Superbooth 21: Dreadbox Nymphes (Foto: Dreadbox)
Superbooth 21: Dreadbox Nymphes (Foto: Dreadbox)

Dreadbox Nymphes 

Im Bereich der Tonerzeugung bietet Nymphes (ohne Resonanz) zur Verfügung.
Fotostrecke: 2 Bilder Dreadbox Nymphes in der Aufsicht (Foto: Dreadbox)
Fotostrecke

On Top bietet Nymphes noch einen übergeordneten (common) LFO (LFO 2), der jedem Parameter, auch einer multiplen Auswahl, mit unterschiedlicher Stärke zugewiesen werden kann und in Echtzeit arbeitet. Auch der common LFO  bietet dieselbe Ausstattung wie LFO 1, womit sich Nymphes als ein sehr flexibler Klangerzeuger entpuppt. Insgesamt stehen dem Anwender sechs verschiedene Spielmodi im Zugriff, darunter Poly, Uni A und B, Tri, Duo und Mono. Weiterhin kann der Synthesizer sieben aktive Chords die man bearbeiten, modulieren und mit jedem Preset speichern. Dazu bietet Nymphes 98 Speicherplätze von denen 49 werksseitig belegt sind, die restlichen 49 Plätze können mit eigenen Kreationen gefüllt werden.

Dreabox Nymphes in der Rücksansicht (Foto: Dreadbox)
Dreabox Nymphes in der Rücksansicht (Foto: Dreadbox)
Nymphes reagiert auf Controller wie Mod-Wheel, Velocity und herkömmlichen Aftertouch, deren Werte beliebig unterschiedlichen Parametern zugewiesen werden können. Für den Empfang von MIDI-Informationen bietet Nymphes einen MIDI-Eingang der als DIN-Buchse (per Adapter) und via USB zur Verfügung steht. Für die Klangveredelung sorgt ein digitaler Hall, der nicht wie zuvor bei Typhon von Sinevibes kam, der Hall im Nymphes stammt aus eigener Entwicklung.
Ausgangsseitig ist Nymphes mit einer Mono-Klinkenbuchse und einem Kopfhöreranschluss im Mini-Klinkenformat ausgestattet. Die Stromversorgung des analogen Synthesizers findet über USB statt, womit der Synth auch mobil mit einer Powerbank betrieben werden kann.

Preis und Verfügbarkeit
Dreadbox Nymphes ist zum Preis von 499 € vorbestellbar und wird ca. Ende Oktober 2021 ausgeliefert werden.
Dreadbox Nymphes auf thomann.de

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Superbooth 21: Dreadbox Nymphes (Foto: Dreadbox)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: Knobula Poly Cinematic - 8-stimmig polyphoner Synth bringt Dampf in modulare Systeme

Keyboard / News

Poly Cinematic von Knobula ist ein handliches Eurorackmodul, das echte Polyphonie in modulare Systeme bringt.

Superbooth 2021: Knobula Poly Cinematic - 8-stimmig polyphoner Synth bringt Dampf in modulare Systeme Artikelbild

Poly Cinematic von Knobula ist ein handliches Eurorackmodul, das echte Polyphonie in modulare Systeme bringt. Poly Cinematic ist ein kompakter Synthesizer, der das Eurorack polyphon macht und sich auch optisch ansprechend präsentiert. Bei Poly Cinematic lassen sich alle Parameter einfach per dedizierten Knopf oder Schalter erreichen, sodass man sofort auf die Bedienelemente zurückgreifen kann, die wirklich wichtig sind. Keine Voreinstellungen. Es gibt keine Menüs, nur das taktile Erlebnis zählt um Klänge zu gestalten. Poly Cinematic kann sowohl über MIDI als auch monophon über CV/Gate gespielt werden. Als monophones Modul kann es einen von acht Chord-Stacks spielen, die über den CV-Regler ausgewählt werden können, sodass Poly Cinematic einerseits ein 56-Oszillator-Monosynth, andererseits ein üppiger Poly-Synth sein kann. Die wichtigsten Funktionen im Kurzüberblick:

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September

Keyboard / News

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am s 13. September vorgestellt wird.

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September Artikelbild

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am 13. September kurz vor der Superbooth21 vorgestellt wird. Nymphes wird der heißen, der neue Analog-Synth, der am Montag, den 13.09. vorgestellt wird. Seit einiger Zeit arbeiten Dreadbox an zwei neuen analogen Synthesizern, wovon der erste - Nymphes - in einem kurzen Teaser-Video zu sehen ist.  Leider liegen noch keine weiteren offiziellen Informationen vor, welche über die Spezifikationen Auskunft geben können, man munkelt aber bereits von einer sechs-stimmigen Polyphonie. Wie das Interface des Nymphes aufgebaut ist. lässt sich nur grob im Video erkennen; es wird mit einer Vielzahl an Schiebereglern ausgestattet sein. Ob Dreadbox eine weitere Kooperation mit Sinevibes eingeht - wie bereits beim Typhon - ist auch noch nicht bekannt, wäre aber eine schöne Sache. Wir werden sehen ... Weitere Informationen auf die wir sehr gespannt sind folgen am Montag, den 13. September 2021. Wir bleiben dran!

Sequential Take 5 - polyphoner Analogsynthesizer jetzt offiziell

Keyboard / News

Sequential veröffentlicht mit Take 5 einen fünfstimmigen Analogsynthesizer mit Prophet-Filter, der zu einem bezahlbaren Preis als Einstiegsmodell in die Sphären polyphoner Synthesizer konzipiert wurde.

Sequential Take 5 - polyphoner Analogsynthesizer jetzt offiziell Artikelbild

Sequential veröffentlicht mit Take 5 einen fünfstimmigen Analogsynthesizer mit Prophet-Filter, der zu einem bezahlbaren Preis als Einstiegsmodell in die Sphären polyphoner Synthesizer konzipiert wurde.

Studio Electronics SE-3X: 3-stimmig paraphoner Synth mit 4 Filtern

Keyboard / News

Studio Electronics veröffentlicht den SE-3X, die konsequente Weiterentwicklung des SE-1 und SE-1X mit dreistimmiger Paraphonie, vier analogen Filtern, neuen Fuzz-Modes und etlichen weiteren Verbesserungen.

Studio Electronics SE-3X: 3-stimmig paraphoner Synth mit 4 Filtern Artikelbild

Studio Electronics veröffentlicht den SE-3X, die konsequente Weiterentwicklung des SE-1 und SE-1X, der das vom Minimoog inspirierte Konzept mit dreistimmiger Paraphonie, vier analogen Filtern, neuen Fuzz-Modes und vielen weiteren Verbesserungen auf ein neues Level hebt. Sind bereits SE-1und SE-1X schon zum Klassiker, der SE-3X setzt jetzt noch den i-Punkt oben drauf. Der neue SE-3X basiert auf dem bekannten 3-Oszillator Minimoog-inspirierten Design des SE-1X Synthesizers, jetzt hat Studio Electronics die klangvolle Engine noch einmal erweitert. Wie der SE-1X verfügt er über drei spannungsgesteuerte analoge Oszillatoren mit unterschiedlichen Wellenformen. OSC1 bietet Dreieck, Sägezahn, Rechteck mit variabler Breite, OSC2 Sinus, Sägezahn, Rechteck mit variabler Breite und OSC 3 Sägezahn, Rechteck mit variabler Breite. Außerdem lassen sich OSC1 mit OSC2 und OSC3 synchronisieren. Zusätzlich finden sich Rauschgenerator und Ringmodulation in der Ausstattung. Die Filtersektion unterscheidet sich stark vom SE-1X. Neben den 24dB Moog und 12dB Oberheim SEM Filtern bietet der SE-3X 24dB ARP und Juno/Jupiter Filter mit vier verschiedenen Modi. Beide Filter stammen aus der Boomstar Synthesizer-Serie

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)