Anzeige
ANZEIGE

Sound Mangling NymphCC und CV – MIDI/CV-Controller für Dreadbox Nymphes

Sound Mangling aka Tim Shoebridge veröffentlicht einen Software-Editor und -Controller für den Dreadbox Nymphes-Polysynthesizer, der innerhalb von Cherry Audios Voltage Modular mit vollständigre MIDI- und CV-Steuerung läuft.

Dreadbox Nymphes ist ein sechs-stimmiger analoger und polyphoner Synthesizer von Dreadbox, dessen Benutzeroberfläche vielerorts Diskussionen auslöste, weil erst die Verwendung einer “Shift”-Taste weitere Parameter freigibt, um sie mittels eines Satzes an Schiebereglern zu erreichen, was herstellerseitig zugunsten kompakter Abmessungen entschieden wurde. Der Nachteil dieser Lösung ist, dass beim Umschalten zwischen Standardparametern und Shift-Parametern die Schieberegler auf der Vorderseite das Patch nicht mehr visuell darstellen können, was für ein wenig Verwirrung gesorgt hat.
Die in den meisten YouTube-Videos gezeigte Lösung besteht darin, einen MIDI-Controller zu verwenden und MIDI-Regler oder -Schieberegler den Shift-Parametern zuzuordnen. Dies war die bevorzugte Lösung von Sounddesigner und Entwickler Tim Shoebridge, dann beschloss er jedoch, mit einem Software-Editor, der sowohl die MIDI- als auch die CV-Steuerung
Sound Mangling NymphCC und CV (Foto: Sound Mangling)
Sound Mangling NymphCC und CV (Foto: Sound Mangling)
der Nymphes ermöglicht, noch viel weiter zu gehen.

NymphCC

NymphCC offenbart alle über MIDI steuerbaren Parameter des Nymphes-Synthesizers in Softwareform in passenden Farben umgesetzt und liefert die vollen zwei Reihen an Schiebereglern, die nur verfügbar sind, wemm man die Shift-Taste auf der Hardware gedrückt hält. Es werden auch die Regler für Reverb und LFO2 dargestellt, auf die nur über das Menü auf der Hardware zugegriffen werden kann. So können Presets auch direkt aus dem Editor geladen, gespeichert und initialisiert werden, ohne den Nymphes dierkt anzufassen. NymphCC verwandelt den Nymphes effektiv in ein Hardware-basiertes Synthesizer-Plugin mit allen Vorteilen der Software-Automatisierung und DAW-basierten Bearbeitung. Interessanterweise hat sich Tim dafür entschieden, den Editor als Modul in Cherry Audios Voltage Modular zu integrieren und nicht im gebräuchlicheren VST-Format. Voltage Modular ist ein virtuelles Eurorack-Instrument, das eigenständig oder als Plug-in in einer DAW ausgeführt werden kann. Es unterstützt sowohl MIDI- als auch CV-Signalflüsse und Modulationen, was es zu einem sehr vielseitigen Ort zur Steuerung eines Hardware-Synthesizers macht.
Polychain
Nymphes hat keinen MIDI Out oder Thru wodurch zwei Nymphes nicht physikalisch miteinander verkettet werden können, um eine erhöhte Polyphonie zu nutzen. Wenn jedoch zwei Nymphes via USB am Computer angeschlossen sind, kann NymphCC beide mit demselben Editor ansprechen. Es stehen einige Einstellungen zur Verfügung, wie Noten zwischen den beiden Synthesizern zugewiesen werden, sei es, um zwischen ihnen Ping-Pong zu spielen, zu randomisieren oder gemeinsam im Einklang zu agieren, wodurch man einen sechs-stimmigen Dual-Oszillator-Synthesizer erhält. Diese Polychain-Einrichtung verwandelt den Nymphes effektiv in einen 12-stimmigen analogen Hardware-Boutique-Synthesizer. Und um die Sache noch interessanter zu machen, lassen sich die Mono-Ausgänge jedes Nymphes etwas anders pannen, um ein stereophones Klangbild zu erhalten.
NymphCC (Foto: Sound Mangling)
NymphCC (Foto: Sound Mangling)

NymphCV-Expander

Einer der Gründe, warum Tim Shoebridge für Voltage Modular entschieden haben könnte, ist, dass dort ein CV-basiertes Signal- und Modulationssystem verwendet wird. Alle Module im Eurorack-Stil innerhalb von Voltage Modular können genutzt werden, um CV zur Steuerung des NymphCC-Editors zu senden und so den Nymphes selbst zu steuern. Damit dies funktionierte, musste Shoebridge eine virtuelle Patchbay entwerfen und diese CV-Signale dann in MIDI wandeln, sobald sie in den Editor gelangen. Genau das macht der NymphCV Expander. Der als separates Modul erhältliche NymphCV Expander öffnet alle MIDI-Parameter für die CV-Steuerung innerhalb von Voltage Modular. Er wird einfach über ein virtuelles MIDI-Kabel mit dem NymphCC-Modul verbunden, was die Handhabung wesentlich erleichtert. 
NymphCV-Expander (Foto: Sound Mangling)
NymphCV-Expander (Foto: Sound Mangling)

Preis und Verfügbarkeit
NymphCC und NymphCV-Expander werden in Kürze veröffentlicht, ein Preis steht derzeit leider noch nicht fest, wird aber nachgereicht.
Voltage Modular ist für Windows und macOS verfügbar und kann mit einem Paket an Modulen für 99 USD, bzw. 50 USD erworben werden, gibt es aber auch kostenlos mit einer Handvoll Kernmodule.

Dreadbox Nympes auf thomann.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Sound Mangling NymphCC und CV (Foto: Sound Mangling)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Dreadbox Nymphes Test
Keyboard / Test

Sechsstimmig analog, äußerst kompakt und mit eingebauten Reverb garniert: Dreadbox Nymphes liefert genau das!

Dreadbox Nymphes Test Artikelbild

Dreadbox Nymphes entstand laut Hersteller in einer Melange aus Corona-Isolation, Wut auf die Obrigkeit und Kapitalismus-Kritik – und der Tatsache, dass man trotzdem an einfachen Dingen Freude haben kann; so wie der simplen Kombination aus analogem Synthesizer und Reverb. 

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features
Keyboard / News

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt.

Dreadbox Nymphes - Firmware-Update V2 bietet MPE-Support und viele neue Features Artikelbild

Dreadbox veröffentlicht für den Nymphes Desktop-Synth Firmware V2, die neben MPE-Support auch polyphonen Aftertouch und etliche weitere Neuerungen bringt. Dem in seiner Struktur dem Roland Juno-6  ähnliche analoge Desktop-Synthesizer Nymphes bietet Dreadbox mit Firmware V2 nun eine echte Frischzellenkur, welche mit den folgenden Neuerungen

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September
Keyboard / News

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am s 13. September vorgestellt wird.

Superbooth 2021: Dreadbox Nymphes - Neuer polyphoner Analog-Synthesizer kommt am 13. September Artikelbild

Dreadbox hat einen neuen analogen polyphonen Synthesizer am Start, der am 13. September kurz vor der Superbooth21 vorgestellt wird. Nymphes wird der heißen, der neue Analog-Synth, der am Montag, den 13.09. vorgestellt wird. Seit einiger Zeit arbeiten Dreadbox an zwei neuen analogen Synthesizern, wovon der erste - Nymphes - in einem kurzen Teaser-Video zu sehen ist.  Leider liegen noch keine weiteren offiziellen Informationen vor, welche über die Spezifikationen Auskunft geben können, man munkelt aber bereits von einer sechs-stimmigen Polyphonie. Wie das Interface des Nymphes aufgebaut ist. lässt sich nur grob im Video erkennen; es wird mit einer Vielzahl an Schiebereglern ausgestattet sein. Ob Dreadbox eine weitere Kooperation mit Sinevibes eingeht - wie bereits beim Typhon - ist auch noch nicht bekannt, wäre aber eine schöne Sache. Wir werden sehen ... Weitere Informationen auf die wir sehr gespannt sind folgen am Montag, den 13. September 2021. Wir bleiben dran!

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)