Anzeige

BEATS: Drum-Oszillator für Korg Multi-Engine-Synths von Tim Shoebridge

Tim Shoebridge BEATS User Oscillator
Tim Shoebridge BEATS User Oscillator

Tim Shoebridge hat den BEATS User Oscillator für den Korg Minilogue XD, Prologue und NTS-1 vorgestellt. Damit holt ihr euch ein Kit mit 28 Drumsounds auf euren Korg Multi-Engine-Synthesizer – in einem einzigen Oszillator.

Tim Shoebridge BEATS User Oscillator

BEATS ist der neueste User-Oszillator von Tim Shoebridge, der uns unter anderem auch schon Pluck brachte. Vor wenigen Tagen berichteten wir über den kommenden Ruismaker Drum Synth Oscillator für den NTS-1, nun gibt es mit BEATS ein weiteres Drumkit für die Logue-Synths.

BEATS enthält ein Kit mit 28 Drum- und Percussion-Sounds. Darunter sind Bassdrums, Snares, Hi-Hats, Toms und perkussive Sounds sowie einige Bass-artige Effekte. Wohlgemerkt handelt es sich nicht um Samples. Laut Tim Shoebridge wurde jeder Sound individuell aus Grundschwingungsformen, Noise und Envelopes erstellt. Die Polyphonie hängt vom verwendeten Synthesizer ab: Auf dem NTS-1 ist BEATS monophon, auf dem Minilogue XD vierstimmig und auf dem Prologue acht- bzw. 16-stimmig.

Für die Hi-Hats und Snares gibt es Variationen mit automatischer Wiederholung bzw. Rolls, deren Geschwindigkeit mit dem Shape-Regler in vier Stufen wählbar ist. So lassen sich auch Buildups realisieren. Das Basis-Tempo ist in den Oszillatoreinstellungen in BPM einstellbar; aufgrund von Limitierungen in der Architektur kann es leider nicht automatisch zur Clock des Synths synchronisiert werden.

Wegen der wenigen regelbaren Parameter in User-Oszillatoren ist es nicht möglich, die Sounds individuell zu mixen bzw. in der Lautstärke zu regeln. Tim Shoebridge hat sich dennoch eine clevere Aufteilung ausgedacht: Die Sounds sind in vier Gruppen sortiert, die sich jeweils gemeinsam regeln lassen. Für die Snares gibt es zudem ein Filter und eine Pitch-Regelmöglichkeit. So lässt sich mit BEATS schon eine ganze Menge anstellen, auch wenn die Möglichkeiten natürlich nicht an eine vollwertige Drummachine heranreichen. Gerade in Verbindung mit dem Sequencer des Minilogue XD dürfte dieser User-Oszillator aber eine Menge Spaß machen.

Preis und Verfügbarkeit

BEATS bekommt ihr auf der Website Sound Mangling von Tim Shoebridge zum Preis von 19 US-Dollar. Dort sind auch die anderen Kreationen des Entwicklers erhältlich.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
tim-shoebridge-beats-user-oscillator-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sinevibes Multi Engine Preset Converter für Korg Prologue und Minilogue XD

Keyboard / News

Sinevibes veröffentlicht ein Utility-Skript mit dem Benutzer von Korg Prologue- und Minilogue XD Synthesizern User-Oszillator-Slots neu anordnen können, aber die Preset-Datenkompatibilität erhalten bleibt.

Sinevibes Multi Engine Preset Converter für Korg Prologue und Minilogue XD Artikelbild

Multi Engine Oszillator-Plugin in KORG Prologue und Minilogue XD installiert, erhält es eine spezifische Oszillator Slot Nummer von 1 - 16. Presets, die mit dem Oszillator-Plugin erstellt werden nutzen genau diese Slot Nummern als Referenz für das Plugin. Wird das Plugin in einen anderen Slot bewegt, klingen die Presets nicht mehr korrekt. Das verhindert, dass Anwender die Plugins neu anordnen und in der Community teilen und es verhindert, dass Plugin-Entwickler Voreinstellungen versenden, weil sie nicht wissen in welcher Slot Nummer Anwender welches Plugin verwenden.

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren kommt!

NAMM 2021: Korg Drumlogue - Analog/digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren Artikelbild

Korg stellt zur diesjährigen NAMM noch Projekte vor an denen derzeit gearbeitet wird. Dazu gehört auch eine neue digital/analoge Groovebox, welche die KORG 'logue SDK Multi-Engine Plugin Oszillatoren unterstützt, die auch bei den Korg Synthesizern  Prologue, Minilogue XD und NTS-1 für sehr flexible Klangmöglichkeiten sorgen.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)