Anzeige
ANZEIGE

Moog Moogerfooger MF-104Z Test

Moogerfooger MF-104Z Test: Okay, es gibt auf dem Markt unzählige und auch ein paar sehr gut funktionierende Digital-Delays. Warum sollte man sich also für zugegebenermaßen ordentlich Patte für eines der auf 1000 Stück limitierten analogen Delays aus dem Hause Moog entscheiden? Okay, die limitierte Auflage macht das Pedal für Sammler interessant. Aber wie sieht es mit dem Nutzwert aus?

MoogAnalogDelay_05FIN


Details

Die Bedienoberfläche des MF-104Z

  • Drive- und Output-ReglerDelay Time (40 bis 1000 Millisekunden)MIX zur Regelung des Verhältnisses zwischen Original und EffektsignalFeedback Einheit mit Kippschalter zur Auswahl zwischen internem oder externem     Feedback-LoopLoop Gain zur Lautstärkenregelung des extern zugeführten Feedbacksignal

Die Anschlüsse des MF-104Z

  • Audio InExpression Pedal Inputs zur Steuerung von Feedback, Delay Time und Mix Mix Out Delay Out (hier kann nur das Effektsignal abgegriffen werden)Loop Out (hier liegt das Feedbacksignal an)Loop In (zum Zurückführen des bearbeiteten Feedbacksignals)
MoogAnalogDelay_16FIN
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.