Anzeige

Angecheckt: Korg Nu:Tekt NTS-1 – DIY Synthesizer und Effekt ohne Löten

Angecheckt: Korg Nu:Tekt NTS-1 – DIY Synthesizer und Effekt ohne Löten
Angecheckt: Korg Nu:Tekt NTS-1 – DIY Synthesizer und Effekt ohne Löten

Lange habe ich auf mein Exemplar des Korg Nu:Tekt NTS-1 gewartet, vor ein paar Tagen kam dann endlich der kleine Digitalsynthesizer. Jetzt habe ich das DIY-Gerät zusammengebaut und erste Versuche damit unternommen. Hier meine Eindrücke:

Korg Nu:Tekt NTS-1 ist Mono-Synthesizer und Stereo-Effekt

Do It Yourself ohne Löten – das hört sich doch schon mal ganz gut an. In der Verpackung steckt alles, was ich für den Zusammenbau brauche, sogar ein Mini-Schraubenzieher ist dabei. Die „DIY-Arbeit“ erinnert an das Zusammensetzten eines Spielzeugs aus ´nem Überraschungsei.

Wenn der NTS-1 nach ein paar Minuten fertig auf dem Tisch steht, sieht er wie der neuste Sprössling aus der Monotron-Familie aus. Aber das Ding hat im Vergleich mehr auf dem Kasten. Strom kommt über das beiliegende USB-Kabel, ein TRS-MIDI Type A Adapterkabel (Thomann Affiliate) muss optional gekauft werden. Ja, das kleine Ding hat nämlich einen MIDI-Anschluss. Und genau wie die Monotrons auch einen eingebauten Lautsprecher, über den Kopfhörerausgang wird die Verbindung mit Mischpult, Interface oder Stereo-Anlage gemacht. Außerdem gibt’s noch einen Stereo-Eingang als Miniklinke plus Ein- und Ausgang für Sync. Damit kann der NTS-1 zum Beispiel im Gleichschritt zu Volcas oder einer Monotribe laufen. Cool!

Fast fertig: Der Zusammenbau des kleinen DIY-Synthesizers dauert nur ein paar Minuten

Fast fertig: Der Zusammenbau des kleinen DIY-Synthesizers dauert nur ein paar Minuten

Soundtechnisch bietet der kleine Digitalsynthesizer ein paar Bänke, auf denen über die zugehörige Librarian-Software (gibt’s für macOS und Windows) verschiedene Oszillator-Modelle oder Effekte aufgespielt werden. Einige der Sachen sind kostenlos, andere kostenpflichtig. Ab Werk ist hier der Wave-Oszillator installiert – Nachschub gibt’s bereits von einigen Drittherstellern. Teils funktionieren hier Sachen, die zuvor für den prologue und die minilogue xd Synthesizer entwickelt wurden, denn das sind die Geräte, die diese User-Oszillatoren bereits seit einiger Zeit erlauben. Der DIY- und Hacking-Gedanke kommt auch hier zum Ausdruck, denn die SDK ist offen. Wer Bock und Know-How hat, darf also eigene Software dafür entwickeln. Übrigens gibt es auch das Custom Panel, mit dem die Hardware erweitert werden kann.

Einfache Bedienung und überraschender Sound

Die Bedienung ist easy. Mit sieben Buttons wähle ich die einzelnen Funktionen aus, auch ein Arpeggiator ist dabei. Ich kann die Hüllkurve einstellen und habe sogar ein digitales Filter mit verschiednen Typen. Drei Drehregler stellen die Parameter ein. Eine LED-Anzeige im 80er Style zeigt die Infos.

Jetzt zum Sound: Da bin ich tatsächlich am meisten von den Effekten überrascht. Über den Eingang kann ich da externe Geräte durchjagen, die ab Werk enthaltenen Delays und Reverbs klingen schon cool, bei Roll-log Sounds habe ich weitere schöne Effekte gefunden. Als nächstes interessiert mich DCM8 von Sinevibes – damit verwandle ich die kleine Kiste in einen Bitcrusher. Die Oszillatoren sind auch spannend, ich brauche aber ein passendes MIDI-Kabel, bevor ich damit richtig Spaß habe. Das Ribbon-Keyboard reicht zum Herumspielen, aber mehr auch nicht.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden. Ich mag das Konzept und bin gespannt, wie sich der NTS-1 weiterentwickelt. Für mich ist die kleine Kiste mehr als nur ein Spielzeug. Ich kann damit jammen, Sounds erstellen und habe außerdem einen interessant klingenden Stereo-Effekt. Sobald ich das MIDI-Adapterkabel habe, werde ich das Ding auch als digitalen Mono-Synthesizer benutzen. Gefällt mir.

Korg NTS-1 Preis und Verfügbarkeit

Der Korg Nu:Tekt NTS-1 kostet 115 Euro und ist auch bei Thomann.de (Affiliate) erhältlich.

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
angecheckt-korg-nu-tekt-synthesizer-nts-1-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg

News

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg Artikelbild

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Oscar R.C. - kostenloser Korg NTS-1 Webeditor online

Keyboard / News

Der spanische Entwickler Oscar R.C. stellt einen kostenlosen webbasierten Editor und Controller für den Korg NTS-1 vor.

Oscar R.C. - kostenloser Korg NTS-1 Webeditor online Artikelbild

Oscar R.C. - ein spanischer Entwickler - stellt einen kostenlosen webbasierten Editor und Controller für den Korg NTS-1 Synthesizer vor, der die wichtigsten Arbeiten mit dem kleinen 'lougue'-kompatiblen Synthesizer einfach gestalten möchte. Die wichtigsten Features des Editors im Kurzüberblick:

Soundmangling - Vector Synthese für Korg Prologue, Minilogue XD & NTS-1

Keyboard / News

Soundmangling aka Tim Shoebridge veröffentlicht Vector Synthesis, einen neuen User-Oszillator, der die Vector Synthese in Korgs 'Logue-kompatible Synthesizer Minilogue XD, Prologue und NTS-1 bringt.

Soundmangling - Vector Synthese für Korg Prologue, Minilogue XD & NTS-1 Artikelbild

Der Entwickler Tim Shoebridge von Soundmangling veröffentlicht Vector Synthesis, einen neuen User-Oszillator, der die Vector Synthese in Korgs 'Logue-kompatible Synthesizer Minilogue XD, Prologue und NTS-1 bringt. Der User-Oszillator Vector Synthesis, inspiriert vom klassischen Sequential Prophet VS und der Korg Wavestation, bringt die Vector Synthese in Korgs Multi-Engine-Synthesizer Minilogue XD, Prologue und NTS-1 und beinhaltet Nachbildungen von 16 der ursprünglichen digitalen Wellenformen des Propheten VS. Laut Tim Shoebridge ist Vector Synthesis sein bisher komplexester Oszillator. Damit lassen sich bis zu vier separate digitale Wellenformen kombinieren, verstimmen, in Tonhöhen-Intervallen anordnen und manuell mischen, oder auch entweder vorhersehbare oder zufällige Modulationsoptionen verwenden. Preise und Verfügbarkeit: Der Vector Synthesis User-Oszillator ist ab sofort für 19 USD erhältlich.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)