News
3
06.03.2019

V3 Sound Grand Piano XXL vorgestellt

Kompaktes Soundmodul Bühne und Homestudio

V3 Sound stellt das Grand Piano XXL vor – ein Pianomodul mit den Klängen edler Konzertflügel, ergänzt durch 600 Combo- und Orchestersounds, in einem vier Gigabyte großen Flash-Speicher. Damit soll der handliche Soundexpander im charakteristischen Dreieckdesign zur Universallösung beim Live-Auftritt oder im Homestudio werden.

Geboten werden 22 Klavierklänge, basierend auf den Samples von Konzertflügel-Flaggschiffen renommierter Manufakturen in Wien (Imperial 290) und Hamburg (Model D). Die zwei Grand-Piano-Klänge bieten bis zu 11 Dynamikstufen, Saiten- und Pedalresonanzen sowie eine Halbpedal-Funktion. Zusätzlich gibt es diese in durchsetzungsfähigen Rockpiano-Varianten. Auch auf oktavierte Latin-Pianos sind im Angebot. Ein weiteres Extra in der Pianobank sind Layer-Sounds, die den Flügelklang mit Pads, E-Pianos und Strings kombinieren.

E-Pianos sind in 34 Varianten an Bord und äußerst dynamisch spielbar (20 Stufen). In der Orgelbank mit 127 Sounds reicht die Bandbreite von Entertainer-Orgeln bis zur Original-Hammond, von der nicht nur 44 Registrierungen, sondern auch die Klänge einzelner Zugriegel (Drawbars) gesampelt wurden.

 Internationale Vielfalt wird durch 34 Klänge in der Akkordeonbank geboten, die von Instrumenten aus Deutsch-land, Italien und der Schweiz, aus Frankreich, Irland und Schottland stammen. Klänge mit großem Tremolo oder „Flat Tuning“ finden sich ebenso wie Musette-Register und andere Spezialitäten. Note-off-Samples sorgen dafür, dass Töne nicht abrupt abbrechen, sondern wie beim Original etwas nachklingen. Damit sollen Akkordeonsounds wesentlich natürlicher und musikalischer wirken.

Weiterhin gibt es 159 synthetische Sounds. Hier finden sich die wichtigsten analogen und digitalen Synthesizer-Legenden. Bis zu fünf Filtertypen können mittels MIDI-Controller gesteuert werden.

Ungewöhnlich aufwendig programmiert wurde auch das Streichorchester (28 Sounds): Zu hören ist die gesamte Bandbreite von einzelnen Streichergruppen über Kammermusik-Ensembles bis hin zu den obligatorischen „Full Strings“. Auch Gitarren und Bässe, Blech- und Holzblasinstrumente, Chöre und Schlagwerk bietet das Grand Piano XXL.

 

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Soundmodul mit 4-GB-Flash-Memory
  • 256 Stimmen Polyphonie
  • 680 Programme, 12.000 Einzelsamples
  • Klänge edler Konzertflügel aus Wien/Hamburg
  • 600 Combo- und Orchestersounds
  • Reverb, Chorus und Multieffekte
  • Minimale Stellfläche (12 x 12 x 6 cm)
  • Einfaches Bedienkonzept („plug-and-play“)

Preis

  • V3 Sound Grand Piano XXL: 450 €

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare