Anzeige

V3 Sound Grand Piano XXL vorgestellt

V3 Sound Grand Piano XXL. (Foto: V3 Sound)
V3 Sound Grand Piano XXL. (Foto: V3 Sound)

V3 Sound stellt das Grand Piano XXL vor – ein Pianomodul mit den Klängen edler Konzertflügel, ergänzt durch 600 Combo- und Orchestersounds, in einem vier Gigabyte großen Flash-Speicher. Damit soll der handliche Soundexpander im charakteristischen Dreieckdesign zur Universallösung beim Live-Auftritt oder im Homestudio werden.
Geboten werden 22 Klavierklänge, basierend auf den Samples von Konzertflügel-Flaggschiffen renommierter Manufakturen in Wien (Imperial 290) und Hamburg (Model D). Die zwei Grand-Piano-Klänge bieten bis zu 11 Dynamikstufen, Saiten- und Pedalresonanzen sowie eine Halbpedal-Funktion. Zusätzlich gibt es diese in durchsetzungsfähigen Rockpiano-Varianten. Auch auf oktavierte Latin-Pianos sind im Angebot. Ein weiteres Extra in der Pianobank sind Layer-Sounds, die den Flügelklang mit Pads, E-Pianos und Strings kombinieren.
E-Pianos sind in 34 Varianten an Bord und äußerst dynamisch spielbar (20 Stufen). In der Orgelbank mit 127 Sounds reicht die Bandbreite von Entertainer-Orgeln bis zur Original-Hammond, von der nicht nur 44 Registrierungen, sondern auch die Klänge einzelner Zugriegel (Drawbars) gesampelt wurden.

V3 Sound Grand Piano XXL: Rückansicht (Foto: V3 Sound)
V3 Sound Grand Piano XXL: Rückansicht (Foto: V3 Sound)

 Internationale Vielfalt wird durch 34 Klänge in der Akkordeonbank geboten, die von Instrumenten aus Deutsch-land, Italien und der Schweiz, aus Frankreich, Irland und Schottland stammen. Klänge mit großem Tremolo oder „Flat Tuning“ finden sich ebenso wie Musette-Register und andere Spezialitäten. Note-off-Samples sorgen dafür, dass Töne nicht abrupt abbrechen, sondern wie beim Original etwas nachklingen. Damit sollen Akkordeonsounds wesentlich natürlicher und musikalischer wirken.
Weiterhin gibt es 159 synthetische Sounds. Hier finden sich die wichtigsten analogen und digitalen Synthesizer-Legenden. Bis zu fünf Filtertypen können mittels MIDI-Controller gesteuert werden.
Ungewöhnlich aufwendig programmiert wurde auch das Streichorchester (28 Sounds): Zu hören ist die gesamte Bandbreite von einzelnen Streichergruppen über Kammermusik-Ensembles bis hin zu den obligatorischen „Full Strings“. Auch Gitarren und Bässe, Blech- und Holzblasinstrumente, Chöre und Schlagwerk bietet das Grand Piano XXL.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Soundmodul mit 4-GB-Flash-Memory
  • 256 Stimmen Polyphonie
  • 680 Programme, 12.000 Einzelsamples
  • Klänge edler Konzertflügel aus Wien/Hamburg
  • 600 Combo- und Orchestersounds
  • Reverb, Chorus und Multieffekte
  • Minimale Stellfläche (12 x 12 x 6 cm)
  • Einfaches Bedienkonzept („plug-and-play“)

Preis

  • V3 Sound Grand Piano XXL: 450 €

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
V3 Sound Grand Piano XXL. (Foto: V3 Sound)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Profilbild von rapsoft

rapsoft sagt:

#1 - 10.04.2019 um 12:45 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hier ein Geheimtipp:
Wer V3 Sound Expander ganz bequem über ein Windows Tablet oder PC steuern möchte, sollte sich dies mal genauer ansehen, denn es gibt eine spezielle Software hierfür. Es steckt wirklich viel drin – Soundlisten aller V3 Modelle, Steuerung der Effekte und selbst ein Midi-Player ist integriert.
https://elopage.com/s/rapso...

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Clavia Nord Piano 5 – Das Nord Piano geht in die 5. Generation mit 73 und 88 Tasten

Keyboard / News

Clavia bringt das bewährte Nord Piano jetzt mit 73 und 88 Tasten in die fünfte Generation.

Clavia Nord Piano 5 – Das Nord Piano geht in die 5. Generation mit 73 und 88 Tasten Artikelbild

Clavia bringt das bewährte Nord Piano jetzt mit 73 und 88 Tasten in die fünfte Generation. In der fünften Generation ist das Nord Piano 5 nun wieder mit 73 und 88 erhältlich. Beide Versionen verfügen die unter Pianisten geschätzte Virtual Hammer Action Tastatur mit Dreifach-Sensor.

Superbooth 2021: Studiologic Numa X Piano und Numa X Piano GT - zwei neue Stagepianos aus Italien

Keyboard / News

Der italienische Hersteller Studiologic kommt zur Superbooth mit zwei neuen Stagepianos, dem Numa X Piano, das in zwei Varianten erhältlich ist und dem Numa X Piano GT.

Superbooth 2021: Studiologic Numa X Piano und Numa X Piano GT - zwei neue Stagepianos aus Italien Artikelbild

Studiologic ist - man mag es kaum glauben - auch auf der Superbooth21 vertreten und bietet mit neuen Stagepiano-Modellen alles andere als man sonst von dieser Messe gewohnt ist. Unter den Bezeichnungen Numa X Piano und Numa X Piano GT unterscheidet man drei unterschiedliche Tastaturausführung, die sich allesamt der gleichen Technik bedienen. So ist das Numa X Piano - mit der neuen TP/110 Premium Hammer Action-Tastatur ausgerüstet - in zwei Tastaturgrößen mit 73 und 88 Tasten erhältlich. Die GT-Variante gibt es nur in einer Ausführung, welche die TP/400 WOOD Graded Hammer Action Tastatur

Casio GP-510 Celviano Grand Hybrid Test

Keyboard / Test

Die Grand Hybrid-Serie von Casio setzt auf Flügel-Feeling im Digitalpiano-Gewand. In unserem Test zeigen wir euch wie das mit dem GP-510 Celviano Grand Hybrid umgesetzt wird.

Casio GP-510 Celviano Grand Hybrid Test Artikelbild

Mit den Modellen GP-510 und GP-310 frischt Casio deren beliebte Digitalpiano-Serie „Celviano Grand Hybrid“ auf. Für die Neuauflage wurden vor allem das Lautsprecher-System und die Anschlagdynamik der Tastatur überarbeitet. Die Oberklasse-Modelle wurden - wie bereits ihre VorgängerGP-500/300 und GP-400 - in Zusammenarbeit mit dem renommierten Berliner Klavierhersteller Bechstein entwickelt. Mit dieser Art von Kollaboration setzt sich Casio auf dem Papier von Konkurrenten wie Yamaha oder Roland ab – aber macht sich das auch in der Praxis bemerkbar? Wir haben das große GP-510 Celviano Grand Hybrid für euch getestet.

Samples der Woche: Nameless Grand, Electric Vintage, kostenlose Samples

Keyboard / News

Samples der Woche zeigen diesmal Nameless Grand (Klavier), Electric Vintage (Gitarre) und drei kostenlose Sample-Packs und -Instrumente.

Samples der Woche: Nameless Grand, Electric Vintage, kostenlose Samples Artikelbild

Samples der Woche: Auch wenn es in dieser Woche insgesamt etwas ruhiger ist, bekommt ihr trotzdem ein paar brauchbare Sample-Instrumente und Sample-Packs zu sehen. Neben Klavier (Nameless Grand) und Gitarre (Electric Vintage) gibt es die kostenlosen Klänge von Holz (Stack of Wood), Pads aus Gitarre und Violine (Tremolo Clouds) sowie ein Sample-Pack des Künstlers Arbour.

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)