Hersteller_Tama Tama_SLP_Vintage_Steel_Snare
Test
4
01.07.2014

Fazit
(5 / 5)

Wie schon bei allen anderen Modellen des Sound Lab Project zu beobachten, besticht auch die LST1455 "Vintage Steel" Snare von Tama durch ihr klar und makellos umgesetztes Konzept. Hochwertige Verarbeitung und keine Kompromisse bei der Erstausstattung klangrelevanter Parts (Felle, Snareteppich) zahlen sich dahingehend aus, dass diese Trommel sowohl optisch als auch akustisch keine Wünsche offen lässt. Angesichts des schmalen Preises für dieses universell einsetzbare Instrument kommt selbst ein überzeugter Vintage-Trommler und langjähriger 60's Supraphonic User kurz ins Grübeln, ob man wirklich das Doppelte oder Dreifache für eine alte, flugrostbefallene Snare mit schäbigem Strainer ausgeben sollte. Wenn man es kurz schafft, sich der romantischen Ausstrahlung von Dingen mit geschichtsträchtiger Vergangenheit zu lösen, könnte die Antwort durchaus "Nein" lauten. Wer sich nur von Gehör und Verstand leiten lässt, kann mit dieser Trommel ohnehin nichts falsch machen.

  • Pro
  • hervorragende Verarbeitung
  • universell einsetzbare Klangeigenschaften
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Contra
  • - (kein Contra)
  • technische Spezifikationen
  • - Typenkürzel: LST1455
  • - Kessel: 1,2 Millimeter verschweißter Stahlkessel
  • - Spannreifen: 2,3 Millimeter Stahl
  • - Böckchen: 10 Tube Lugs aus Messing
  • - Abhebung: Klapphebelmechanik
  • - Teppich: 20 Hi-Carbon Stahlspiralen
  • - Felle: Evans G1 coated, Hazy 300
  • - Finish: Nickel Plated
  • - Hardware: verchromt
  • - Preis: 269,00 € UVP
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare