Bass Hersteller_Schecter
Test
7
07.06.2021

Fazit
(4 / 5)

Die schwarze Optik des Stiletto wird vor allem Tieftöner aus den härteren Genres ansprechen - Schecter hatte bei der Entwicklung sicherlich eben diese Zielgruppe im Hinterkopf. Der preisgünstige Viersaiter-Bass zeigt sich klanglich allerdings durchaus flexibel und liefert eine breite Palette an Sounds für viele Stilrichtungen. Hier kommen also keineswegs nur Fans der härteren Gangart auf ihre Kosten! Die größten Stärken des Stiletto Stealth 4 liegen meiner Meinung nach allerdings in seinem tollen Spielkomfort! Mein Testexemplar ist sehr leicht und hängt perfekt balanciert am Bassgurt, zudem verfügt der schlanke Hals über eine sehr angenehme Haptik. Wer einen wendigen Viersaiter mit durchsetzungstarkem Sound zum fairen Kurs sucht, sollte sich den Schecter Stealth 4 deshalb auf jeden Fall genauer anschauen!

Auch interessant:

Welche Musikuterrichtsform passt zu dir?

  • PRO
  • kräftiger Sound
  • gut abgestimmter EQ
  • hoher Spielkomfort
  • niedriges Gewicht
  • tadellose Verarbeitungsqualität
  • CONTRA
  • keine Passiv-Option
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Schecter
  • Modell: Stiletto Stealth 4
  • Herstellungsland: Indonesien
  • Mensur: 34“ (863 mm)
  • Korpus: Linde, schwarzes Pickguard, Satin Black Finish
  • Hals: sechsfach verschraubt, Ahorn, Palisandergriffbrett, 24 Bünde X-Jumbo,
  • Hardware: Schecter-Mechaniken, S-Tek Bridge, Graph Tech XL Black Tusq-Sattel
  • Tonabnhemer: Schecter Diamond SuperRock MM, Schecter Diamond P
  • Elektronik: aktiv, Master Volume/Blend/Active Zweiband-EQ, 9 Volt
  • Gewicht: 3,7 kg
  • Preis: 579,- Euro, Ladenpreis im Juni 2021
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare