ANZEIGE

Behringer AKS Mini kommt im Sommer 2023

Behringer zeigt den AKS Mini, die abgespeckte Version des VCS3, der für 99 USD im Sommer 2023 in den Markt kommen soll.

Behringer AKS Mini. (Quelle: Behringer)
Behringer AKS Mini. (Quelle: Behringer)

Im März 2022 zeigte Behringer ein Rendering des geplanten AKS Mini. Dabei handelt es sich um einen Mini-Synth, der deine abgespeckte Version des EMS VCS3 ist, aber die exakt gleichen Oszillatoren, Filter etc. haben soll … und natürlich denselben Sound. Heute zeigt der Hersteller ein Foto des Mini-Synthesizers.

Die finale Version des AKS Mini verfügt über drei Oszillatoren, einen Arpeggiator und einen 16-Step Motion-Sequenzer.

Der AKS Mini soll noch im Sommer dieses Jahres in den Versand gehen. Der Kaufpreis soll bei 99 USD liegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Behringer Facebookseite.


Unsere bisherige Mittelung vom 31. März 2022

Behringer AKS Mini – Behringer plant den EMS AKS Synthi in Mini-Version

Behringer teast den AKS Mini, einen EMS AKS Synthi, der im selben Format wie Model D Soul, CS Mini oder UB-1 kommen soll.

Behringer AKS Mini
Behringer AKS Mini (Quelle: Behringer)

AKS Mini

Behringer ist seit einiger Zeit sehr aktiv und präsentiert eine Neuheit nach der anderen. Heute präsentiert der Hersteller ein Rendering eines neuen Mini-Synthesizers und fragt die Community nach Feedback. Bei dem Synthesizer geht es um den AKS Mini, der ein geschrumpfter AKS Mini von EMS werden soll. Das Ganze für 99 USD.

Sollte die Community positiv reagieren erhalten Model D Soul, CS Mini oder UB-1 Zuwachs.

EMS Synthi AKS

Das Original, der EMS Synthi AKS (auch der Synthi A), aus den frühen 1970er Jahren ist ein portabler modularer analoger Synthesizer, den von EMS aus England hergestellt hat. Die Patch-Pin-Matrix, seine Funktionen und sein internes Design ähneln dem VCS 3-Synthesizer aus gleichem Hause. Für den einfachen Transport ist der Synthesizer in einem Tragekoffer-ähnlichen Case untergebracht, bietet einen monophonen Sequenzer mit 256 Steps und eine 30-Tasten Touchplate-Klaviatur.

Der originale EMS Synthi AKS (Quelle: Vintagesynth.com)

Wie der VCS3 verfügen Synthi A und AKS über drei Oszillatoren und ein einzigartiges Patch-System. Anstelle von Patchkabeln verwenden sie eine Patch-Matrix, mit welcher das Signalrouting durch Platzieren kleiner Stifte in den entsprechenden Steckplätzen erfolgt. Der VCS3 / Synthi war ein modularer Synthesizer, den der Hersteller auf eine extrem tragbare Größe reduziert hat.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Behringer Facebook-Seite.

Hot or Not
?
Behringer_AKS_MINI Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Gamechanger Audio Motor Synth MKII Sound Demo (no talking)
  • Korg Pa5X Musikant Sound Demo (no talking)
  • Liquid Sky D Vices V4 CO and Glitch Expender Sound Demo (no talking)