Anzeige

AKAI Professional MPC Live II – jetzt ist sie da!

Gestern noch in großer Vorahnung, veröffentlicht Akai Professional heute die lange erwartete MPC Live II mit wieder aufladbarem Akku, Monitorlautsprechern, CV/Gate-Anschlüssen und MIDI Multi Funktionalität.

AKAI Professional MPC Live II Music Production Center (Foto: Akai Professional)
AKAI Professional MPC Live II: Aufsicht (Foto: Akai Professional)


So wie MPC X und MPC One, ist auch die MPC Live II ein vollständig standalone-fähiges Music Production Center.  Gesteuert über den 7-Zoll multigesten-fähigen Touchscreen bietet die MPC Live II Zugriff auf alle Funktionen, die den gesamten Workflow der Musikproduktion in der standalone-Anwendung unterstützen. Die MPC Live II besitzt zudem fünf neue Hardwaretasten, um den Ablauf während der Bearbeitung noch weiter zu verbessern. Mit Funktionen wie Mute, Time Correct und Mix lassen sich alle Tracks schnell bearbeiten und anpassen.
Neueste MPC 2.8 Software
Neu in der MPC Serie ist die MIDI Multi Funktion, die durch das MPC 2.8 Software-Update bereitgestellt, die MPC in einen umfangreichen MIDI-Sequenzer verwandelt, woran das vorhandene MIDI-Equipment, darunter klassenkonforme USB-Keyboards, MIDI-Schnittstellen und USB-zu-CV Module angeschlossen und geroutet werden kann. So kann die MPC Live II in Kombination mit den internen MIDI-Routingfähigkeiten über verschiedene Tracks, dem umfassenden MIDI-Routing an MIDI-kompatibles Equipment zur Steuerzentrale in der Musikproduktion werden.

Fotostrecke: 3 Bilder AKAI Professional MPC Live II: Schrägansicht (Foto: Akai Professional)
Fotostrecke

Integrierte Monitorlautsprecher
Neu ist auch das eingebaute Monitor-Lautsprechersystem, das einen hohen Dynamikumfang bieten soll, der das volle Tonspektrum abdecken will. Diese eignen sich als kleine Referenzmonitore, ermöglichen aber eher unterwegs ein bequemes arbeiten ohne Kopfhörer.
Akkubetrieb
Gerade für die Arbeit unterwegs bietet die MPC Live II den Betrieb per wieder aufladbarem Lithium-Ionen-Akku, der das Gerät bis zu fünf Stunden mit Strom versorgen kann. 

Fotostrecke: 3 Bilder AKAI Professional MPC Live II: Über CV-Anschlüsse in Verbindung mit analogem Synthesizer. (Foto: Akai Professional)
Fotostrecke

16 GB Soundbibliothek
MPC Live II ist mit einer umfangreichen 16 GB Soundbibliothek ausgestattet, die mit ausgesuchten Samples und Loops, inklusive einer neuen Bibliothek von F9 Audio und dem neuen Sonic Boom Sound Set für den Start ausgerüstet ist. Für noch mehr Material bietet die neue MPC mithilfe des 7-Zoll Touchscreens direkten WLAN-Zugriff auf die eigene Sammlung.

MPC Live II Hardware Features

  • Eingebaute Monitorlautsprecher
  • MPC 2.8 Software
  • Lithium-Ionen-Akku für den mobilen Einsatz (bis zu 5 Stunden Betriebsdauer)
  • Hochauflösendes 7″ Multi-Touch Display
  • 16 anschlagsempfindliche RGB-Pads
  • Kann als Bedienoberfläche für MPC 2 Software (PC und Mac) verwendet werden
  • 5 Drehregler
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • SD-Card Slot
  • 2.5″ SATA-Anschluss für optionale Festplatte (SSD oder HDD)
  • WLAN- & Bluetooth-fähig
  • MPC Note Repeat, MPC Swing und MPC Transport
  • MPC 2 Software inkl. Audio Track Aufnahme, Realtime Time-Stretch und Pitch-Shift
  • Optimierte Q-Link Bedienung und Audio/MIDI Drag and Drop
  • Unterstützte Audioformate: WAV, MP3, AIFF, REX und SND
  • Phono- und Line-Pegel-Eingänge
  • 6 Audioausgänge: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • 2 Audioeingänge: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Cinch-Eingang
  • 2 x MIDI In/Out
  • 8 CV/Gate Ausgänge (4x 3.5mm TRS)
  • 2 USB-A 3.0 Anschlüsse für USB-Sticks oder MIDI Controller
  • Ethernet Link Port
  • Abmessungen (B x T x H): 411,5 x 243,8 x 45,7 mm
  • Gewicht: 3,38 kg
  • Inkl. Netzteil (19V DC) und MPC 2 Software (Onlinezugang für Registrierung und mögliche Downloads erforderlich)

MPC 2.8 Softwareverbesserungen

  • MIDI Multi erlaubt die gleichzeitige Aufnahme mehrerer MIDI- oder Audio-Tracks
  • USB-MIDI Eingang und Ausgang, kompatibel mit jedem klassenkonformen MIDI-Gerät
  • MIDI Layering-Funktion
  • Aktivierung/Deaktivierung der Time Correct Funktion
  • Q-Link Overlay-Display
  • Zuweisung von bearbeiteten Pads
  • Verfügbar für MPC One, MPC Live, MPC Live II und MPC X

Preis: Ca. 1.299 €*
*vorbestellbar bei Thomann.de
Verfügbarkeit: Ca. Juli 2020

Weitere Informationen über MPC Live II und die MPC 2.8 Software gibt es auf der Webseite des Herstellers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

________________________________________________________________

Die vorangegangene Meldung vom 13.05.2020

Neue Infos zur Groovebox gesichtet

AKAI Professional MPC Live II (Quelle: Gearnews)
AKAI Professional MPC Live II (Quelle: Gearnews)
Ein heute aufgetauchtes Video, was die neue Akai MPC Live II zeigte, bestätigte genau das, was im März an Informationen in den Foren diskutiert wurde. Somit ist jetzt sicher, dass die neue MPC Live II mit Batteriestrom betrieben werden kann, sie über eingebaute Stereo-Speaker verfügt und neben MIDI auch auf über CV/Gate Anschlüsse verfügt.
Das gesichtete Video scheint eine offizielle Präsentation der neuen MPC Live II zu sein zu sein, somit könnte man mit einer recht baldigen Veröffentlichung rechnen, zumal am 14. Mai die neue Firmware für MPC X, MPC One und MPC Live kommen soll. Vielleicht wird dieser Anlass genutzt um auch die MPC Live II offiziell vorzustellen.
Fotostrecke: 2 Bilder Diese Bilder zeigen wichtige Details der neuen … (Quelle: Gearnews)
Fotostrecke
Welche Infos haben wir bis jetzt?
  • Batteriebetrieb für bis zu 6 Stunden
  • Integrierte Stereo-Lautsprecher
  • 8 frei belegbare CV/Gate-Ausgänge
  • 2 MIDI Ein- und Ausgänge
  • 2 USB-3 Anschlüsse
  • USB-Port für die Verbindung mit dem Rechner
  • 2 Line-Eingänge
  • Stereo-Cinch-Eingang
  • 6 Audioausgänge
  • Ethernet-Anschluss
  • Neuer Master-Volume-Regler
  • Neue Funktions-Buttons
Preis: TBA
Verfügbarkeit: TBA
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers

________________________________________________________________

Die vorangegangene Meldung vom 18.03.2020

AKAI Professional MPC Live II aufgetaucht

AKAI Professional MPC Live II (Quelle: Gearslutz)
AKAI Professional MPC Live II (Quelle: Gearslutz)

Offenbar arbeitet AKAI Professional an einer neuen MPC Live Groovebox, von der eine Grafik im Netz aufgetaucht ist.
Wie sie nun final heißen wird, lässt sich nur durch den Namensdruck auf dem Design-Entwurf erahnen: MPC Live II. Neu dürften hier ein eingebauter Lautsprecher und neue Navigations-Buttons Grid, Next Seq und Automation sein. Die CV-Ausgänge bleiben auch weiterhin erhalten, wie auch das 7″-Display, allerdings wurde das Gerät MIDI-seitig auf MIDI In und Out zurechtgestutzt. 

(Quelle: KVR Audio)
(Quelle: KVR Audio)

Noch sind die Infos dünn und wir hoffen bald mehr darüber zu wissen, insbesondere wann, und zu welchem Preis die neue neue MPC Live II kommt. In Zeiten wie diesen kann man davon ausgehen, dass es anders läuft als ursprünglich geplant.
Wir halten euch auf dem Laufenden!
Der Leak ist auf dieser Seite aufgetaucht.

Hot or Not
?
AKAI Professional MPC Live II: Aufsicht (Foto: Akai Professional)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Profilbild von Henry

Henry sagt:

#1 - 14.05.2020 um 20:24 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ähhh, die MPC Live 2 unterscheidet sich vor allem durch den eingebauten Lautsprecher, die rückseitigen CV-Anschlüsse und eine handvoll zusätzlicher Buttons von der vorherigen Version. Alles andere ist im Prinzip auch mit der Live (1) schon möglich gewesen. Sachichmaso.
Und MIDI-Sequencing gab es auch schon vorher. Neu an der MPC Software 2.8 ist, dass jetzt auch USB-MIDI genutzt werden kann, Geräte automatisch über USB-MIDI erkannt werden und jedes Gerät sozusagen als sein eigenes MIDI-Interface gelistet ist. Das vereinfacht die Handhabung von externen Tonerzeugern enorm. Externes MIDI-Sequencing war aber schon vorher über die MIDI-DIN-Buchsen ohne weiteres möglich.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+

Software / Feature

MASCHINE oder MPC? Sie sind sich zwar sehr ähnlich und doch unterscheiden sie sich in einigen Punkten. Ob sich für euch eine MASCHINE oder doch eher eine MPC anbietet, erfahrt ihr in diesem Artikel

AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+ Artikelbild

Wer nach einer Groovebox zur Beatproduktion sucht, wird kaum um die Begriffe MPC oder MASCHINE herumkommen. Und das nicht ohne Grund: Beide Geräte wurden speziell zur Beatproduktion entwickelt und sind über die Jahre zu kleinen Alleskönnern geworden, wenn es ums patternbasierte Beat Making geht. Doch für welches Produkt sollte man sich nun entscheiden?

Kaufberater: AKAI Professional MPC

Bass / Feature

Ihr liebäugelt mit den AKAI Professional MPCs, aber ihr wisst nicht, welche die richtige für euch ist? Dieser Artikel wird euch die Kaufentscheidung erleichtern!

Kaufberater: AKAI Professional MPC Artikelbild

Kaum ein Instrument hat ganze Genres, insbesondere den Hip-Hop, so geprägt wie die Music Production Center, kurz MPC, aus dem Hause AKAI Professional. Die Kombination aus Sampler, Sequenzer und 16 Pads machte die MPCs zu den Hip-Hop-Hit-Maschinen der 90er Jahre. Bis heute ist AKAI dem Kernkonzept treu geblieben, das es den Nutzern erlaubt, selbst aufgenommene Samples zu zerhacken und wieder neu zu arrangieren.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)