Anzeige

Akai Professional Fire – Ein USB Controller für FL Studio

AKAI Professional bringt in Zusammenarbeit mit Image-Line den AKAI Fire, einen Hardware-Controller, der speziell auf die FL Studio DAW von Image Line abgestimmt sein soll.

Akai Professional Fire (Foto: Akai Professional)
Akai Professional Fire (Foto: Akai Professional)


Der Controller wurde in Zusammenarbeit mit Image Line, dem Entwickler von FL Studio, entwickelt und integriert sich eng in die DAW, ähnlich wie Ableton Push oder NI Maschine. Mit einer 4 x 16 Matrix und anschlagdynamischen RGB-Pads soll man schnell Patterns und Beats in den Step-Sequenzer von FL eingeben oder im Performance-Modus unterwegs Ideen aufnehmen können. Bis zu vier Controller sollen mit einer einzigen FL Studio-Instanz verbunden werden können. 
Ein kleines OLED-Display stellt Parameter, Patternlänge und andere relevante Informationen dar. Außerdem gibt es vier Bänke mit frei belegbaren kapazitiven Knöpfen, vermutlich zur Parametersteuerung und -modulation, sowie spezielle Transportsteuerungen. Mit dem Controller soll man auch im Channel Rack, Browser, Tool Bar und Playlist von FL navigieren können, ohne auf den Computerbildschirm blicken zu müssen. Das Gerät ist USB-Bus-powered und wird mit FL Studio Fruity Fire Edition ausgeliefert. Die mitgelieferte Fruity Fire Edition bietet Zugriff auf FL Studio’s Piano-Roll-Editor und Step-Sequenzer, bis zu 500 Tracks, Unterstützung von VST- und DXi-Instrumenten, volle Automatisierungsfunktionalität, mehr als 18 virtuellen Instrumente und mehr als einem Dutzend integrierter Effekte.

Fotostrecke: 2 Bilder Akai Professional Fire in der Schrägansicht (Foto: Akai Professional)
Fotostrecke

Die wichtigsten Highlights im Kurzüberblick:

  • Plug-und-Play Integration mit FL Studio
  • Schnelle Eingabe von Pattern innerhalb der Step-Sequenzer Zeitleiste
  • 4×16 Matrix mit anschlagdynamischen RGB Pads
  • Aufnahme von Noten im Performance Modus
  • Grafisches OLED Display
  • 4 Bänke mit zuweisbaren berührungsempfindlichen Reglern
  • Sofortiges Navigieren des Channel Rack, des Browsers, der Toolbar oder Playlists
  • Dedizierte Steuerelemente um schnell Audio- und Projektdateien zu durchsuchen
  • Transport – Steuerelemente
  • Stromversorgung über USB 
  • Enthält FL Studio Fruity Fire Edition

Verfügbarkeit: sofort
Preis: 239,99 Euro (UVP) 

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.
Siehe auch den Hinweis auf Gearnews!

Hot or Not
?
Akai Professional Fire (Foto: Akai Professional)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Akai Professional MPK Mini Play MK3 - Mobiler USB/MIDI-Controller mit interner Soundengine

Keyboard / News

Akai Professional bringt mit dem MPK Mini Play MK3 das MPK Mini Play in eine neue Generation.

Akai Professional MPK Mini Play MK3 - Mobiler USB/MIDI-Controller mit interner Soundengine Artikelbild

Akai Professional bringt mit dem MPK Mini Play MK3 das MPK Mini Play in die nächste Generation. Interessant für alle diejenigen, die Musik an jedem Ort entwickeln möchten, war bereits die Vorgängerversion MPK Mini Play, die mit eingebautem Soundmodul und einem Lautsprecher batteriebetrieben überall eingesetzt werden konnte. Jetzt, in der aktuellen MK3 Variante hat Akai Pro das bestehende Konzept renoviert und um praktische Features erweitert. Dazu gehören z. B. ein größerer Lautsprecher, der mit erhöhter Ausgabeleistung und zusätzlichen Bass-Boost das Hörerlebnis optimaler gestalten möchte. Zusätzlich wurden die vier Realtime-Knobs jetzt oberhalb der Pads

Akai Professional Force 6 - Arbeitet Akai Pro an einer Keyboard-Workstation

Keyboard / News

Eine Entdeckung innerhalb der MPC Software 2.9 zeigt, dass Akai Pro möglicherweise an einer Force 6 arbeitet, einer Tastatur-Workstation, die mit derselben MPC-Firmware betrieben wird.

Akai Professional Force 6 - Arbeitet Akai Pro an einer Keyboard-Workstation Artikelbild

Eine Entdeckung innerhalb der MPC Software 2.9 zeigt, dass Akai Professional möglicherweise an einer Force 6 arbeitet, einer Tastatur-Workstation, die mit derselben MPC-Firmware betrieben wird.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)