Anzeige

NAMM 2020: Akai Professional MPC One – Einstieg in die MPC-Welt

Akai Professional erweitert mit der MPC One das aktuelle Portfolio um ein noch kompakteres Standalone Beat-Production-Tool. Preislich wird es so auch für Einsteiger interessant.

Akai Professional MPC One (Foto: Akai Professional)
Akai Professional MPC One (Foto: Akai Professional)


Dieses Jahr stellt Akai Professional kein High-End Tool vor, sondern begnügt sich ‘nur’ mit einer kompakten Einsteigerversion: der MPC One. Die MPC One ist eine eigenständige Musikproduktionsbox, für die kein Computer erforderlich ist und basiert auf dem leistungsstarken Multicore-System von MPC Live und MPC X.
Die ‘One’ bietet 16 anschlagdynamische RGB-Pads, ein 7-Zoll-Multitouch-Display, 2 GB RAM, 2 GB Onboard-Speicher und 2 GB vorinstallierten Software. Akku-Betrieb ist allerdings nicht vorgesehen.

Fotostrecke: 3 Bilder MPC One: Aufsicht (Foto: Akai Professional)
Fotostrecke

Die wichtigsten Bedienelemente der MPC-One rekrutieren sich aus dem 7-Zoll-Touchscreen-Display und den 16 anschlagdynamischen RGB-Pads, die sich mit der gebotenen Ausstattung sinnvoll ergänzen. Auf der Anschlussseite werden Netzwerkkonnektivität, Splice-Integration und CV/Gate-Anschlüsse geboten, was einen flexiblen Einsatz verspricht. Die MPC One wird mit 2 GB neuen Drum Sample & Loop-Libraries geliefert, die speziell für die neue Hardware entwickelt wurden.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Standalonebetrieb (ohne Computer) und computergestützt als Controller für MPC Software
  • (enthalten)
  • Vollfarbiges 7-Zoll Multi-Touch Display
  • 16 anschlagsempfindliche RGB-Pads
  • 2GB RAM
  • 4GB Onboard-Speicherplatz (erweiterbar über SD-Card)
  • 5 Encoder zur Dateneingabe
  • klassische MPC-Funktionen wie Note-Repeat, 16 Levels und Full Level
  • integrierte Synth-Engines: Electric, Tubesynth und Bassline
  • integrierte AIR FX für Mixing & Mastering
  • 8 CV/Gate Ausgänge für 3,5 mm TRS-Kabel (kompatibel mit Mono-TS-Kabeln)
  • 2 USB 3.0 Eingänge für USB-Sticks oder MIDI-Controller (1x Typ A, 1x Typ B)
  • MIDI In/Out
  • 2 Eingänge: 6,35 mm TRS
  • 2 Ausgänge: 6,35 mm TRS
  • Abmessungen (B x T x H): 272 x 272 x 53 mm
  • Gewicht: 2.1 kg
  • Inkl. Netzteil (19V DC, 3.42A), MPC Software (Download) für Mac & PC, 10GB Sample-Content mit Drum-Sounds und Loops

Preis
749 €
Produktseite auf thomann.de
Verfügbarkeit: Februar 2020

MPC One | Product Overview

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MPC One | Step Up to Standalone

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Akai Professional MPC One (Foto: Akai Professional)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Akai Professional MPC 2.10 Update - 14 neue Plugins und Vocal-Tuner für die MPCs

Keyboard / News

Akai Professional veröffentlicht mit dem MPC 2.10 Firmware-Update 14 neue Plugins, inklusive neuer AIR Vocal Insert Effects Suite für MPC One, MPC Live II, MPC X und die MPC Desktop Software.

Akai Professional MPC 2.10 Update - 14 neue Plugins und Vocal-Tuner für die MPCs Artikelbild

Akai Professional veröffentlicht mit dem MPC 2.10 Firmware-Update 14 neue Plugins, inklusive neuer AIR Vocal Insert Effects Suite für MPC One, MPC Live II, MPC X und die MPC Desktop Software. Die neue Firmware 2.10 bietet - laut Akai Professional - zum ersten Mal eine komplette Sammlung an Plugins, um Gesang perfekt aufzunehmen. Mithilfe des AIR Vocal Tuner stehen MPC-Anwendern eine leistungsstarke Pitch-Korrektur für Stimmaufnahmen zur Verfügung, das AIR Vocal Doubler Plugin bringt mehr Stimmensättigung per Layering/Doubling oder ein breites Stereo-Panorama. Für die mehrstimmige Aufbereitung einer einzigen Stimme sorgt das neue AIR Vocal Harmonizer Plugin. Darüber hinaus hat das Update noch vier neue Plugin-Instrumente in petto. Darunter befindet sich Air Hype aus der Akai Pro Force mit mehr als 1.500 Presets, inklusive Pianos, analogen Synthesizern, Wavetable Pads, Melodielinien, gezupften FM-Instrumenten und mehr. Air Solina bringt den typischen analogen Streichersound, mit Air Mellotron werden die Klänge des klassischen Mellotron möglich und WayOutWare Odyssey

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)