Anzeige

Akai Pro MPC Key 61 – Das MPC-Keyboard ist da!

Seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte über eine MPC mit Tastatur. Heute enthüllen Akai Professional das MPC Key 61, die Synthesizer-Workstation gewordene MPC-Groovebox.

Akai Professional MPC Key 61 (Quelle: Akai Professional)

Haben Grooveboxen ihre Anhänger, so gehen Keyboarder bei diesem Konzept eher leer aus. Das soll sich ändern mit der MPC Key 61, welche das Konzept der Groovebox denen zugänglich macht, die sonst mit der Keyboard-Workstation arbeiten. MPC Key 61 bedient sich der Erfahrungen, die Akai Professional seit Jahren aus der Entwicklung der MPCs (MPC Studio, MPC Live, MPC Live IIMPC SoftwareMPC One und MPC X) gewonnen hat. Diese kombiniert der Hersteller inkl. einem großen Angebot an Plugin-Instrumenten nebst halbgewichteter Tastatur in einem Instrument, das Keyboarder ansprechen soll.

Akai Pro MPC Key 61

Tonerzeugung und Sounds

MPC Key 61 ist die zu einem Tasteninstrument gewordene MPC mit einer halbgewichteten 61er-Tastatur, die Anschlagdynamik und Aftertouch bietet. Für die Tonerzeugung stehen 25 Plugin-Instrumente bereit, die Sounds vieler Genres reproduzieren, von Akustikklänge bis hin zu modernen Synth-Sounds. Darunter befindet sich der Fabric XL-Synthesizer, der für Synth-Sounds sowie gesampelten akustischen Instrumenten Futter für die moderne Musikproduktion liefern will.

Ergänzt wird das Klangspektrum durch OPx4, einem 4-Operator FM-Synthesizer, der für klassischen FM-Sound steht. Ergänzt wird das Soundportfolio um die Engines Stage Piano, Session Strings, Stage EP und Organ. Diese liefern Sounds angefangen bei einem Steinway Flügel und Bechstein Klavier über Streich- und Orchesterinstrumente, klassischen E-Pianos bis hin zu Orgelsounds mit Leslie-Simulation. Alle Sounds werden über dedizierte Pitchbend- und Mod-Räder moduliert.

Fotostrecke: 3 Bilder Akai Pro MPC Key 61: Schrägansicht links
Fotostrecke

Weitere Ausstattung

Zwei integrierte High-End Mikrofonvorverstärkern und AD/DA-Wandlern sowie Phantomspeisung stehen zum Sampling bereit. Sounds können mithilfe des zuweisbaren Touch Strip Controller und den vier Q-LINK Drehreglern gemorpht und geformt werden. 16 Anschlag-empfindliche RGB Drum Pads mit Aftertouch gestatten Beat-Making im MPC-Stil, unterstützt durch die integrierte Transport-Sektion. Das eingebaute 7-Zoll Multigesten-Farbdisplay assistiert die kreative Arbeit beim Sound-Browsen, Erstellen von Sequenzen, dem Zuweisen von Effekten und mehr auf visuelle Weise.

Durch die große Auswahl an Ein- und Ausgängen integriert sich MPC Key 61 in jede Studioumgebung. Dazu gehören klassenkonforme USB-Ports, acht 3,5 mm CV/Gate-Ausgänge für modulares Equipment und 6,3 mm TRS-Audioausgänge, die als Dual-Stereo oder als Vier-Mono-Signalpfade konfiguriert werden könne. Zwei XLR/6,3 mm Kombi-Eingänge dienen zum Sampling und Recording von Mikrofon-, Instrument- oder Line-Pegel-Quellen über die integrierten Vorverstärker und AD/DA-Wandler.

Fotostrecke: 3 Bilder Akai Pro MPC Key 61: Frontansicht
Fotostrecke

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

  • Quad-Core-ARM-Prozessor
  • 4 GB RAM
  • 32 GB Speicher
  • Dedizierter SATA-Schacht für SSD-Erweiterung
  • Halbgewichtete Tastatur mit 61 Tasten und Aftertouch
  • 16 anschlagdynamische MPC-Drum-Pads mit Note-Repeat
  • Zuweisbarer Touch-Strip-Controller
  • 4 zuweisbare Q Link Controller-Regler
  • Pitchbend/Modulationsräder
  • Eigener Transportbereich
  • 7-Zoll-Farb-Touchscreen mit Multi-Touch und Gesten
  • Audio-Interface mit hochwertigen AD/DA-Wandlern
  • Akzeptiert klassenkonforme Audio-Interfaces und MIDI-Geräte
  • Sounds-Taste für schnelles Surfen
  • WiFi/Bluetooth für Ableton Link-Synchronisierung
  • 8 CV/Gate-Ausgangsbuchsen für modulare Integration
  • MIDI In/Out/Thru, USB-Hub
  • 2 Mic/Line-Eingänge mit High-End-Vorverstärkern
  • 4 diskrete Line-Ausgänge

Software-Spezifikationen

  • Firmware 2.11 Basis
  • Neuer OPx4 FM-Synthesizer, Stagepiano, Stage-EP, Session-Strings und Orgel.
  • Neues Fabric XL Synthesizer-Plugin
  • Über 100 Effekte
  • 8 Plugin-Instrumente und Audiospuren,
  • MIDI-Sequenzer mit 128 Spuren
  • 16 GB Onboard Factory Library

Preis und Verfügbarkeit

  • Preis: 1.999 €
  • Verfügbarkeit: ab Donnerstag, dem 23. Juni 2022. MPC Key 61 Nutzer erhalten außerdem ein kostenloses Update für die MPC 2.11 Desktop-Software.

Produktseite auf thomann.de

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
MPCKey61_Teaser Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium
  • AKAI Professional MPC Key 61 – Demo (no talking)
  • Modal Cobalt5S Sound Demo (no talking)