Anzeige

Novation FLkey 37 Test

Novation FLkey 37 und FLkey Mini sind die ersten speziell für FL Studio entwickelten USB/MIDI Keyboard Controller. Was die Keyboard-Controller draufhaben, zeigt der Test.

Novation FLkey 37 USB/MIDI Keyboard Controller (Quelle: Alexander Eberz)

FL Studio User warten schon seit eh und je auf ein Controller-Keyboard, mit dem man das Herzstück der DAW bedienen kann, das Channel Rack. Das Warten hat ein Ende. Denn die ersten speziell für FL Studio entwickelten Keyboard Controller sind da: FLkey37 und FLkey Mini heißen die jüngsten Controller aus dem Hause Novation. Und nicht ohne Grund sehen diese beiden Neulinge den Launchkeys sehr ähnlich.

Novation hat das Konzept der beliebten Launchkey Controller an den Fruity Loops Workflow angepasst. Herausgekommen sind zwei kompakt gebaute USB/MIDI Keyboard Controller, mit denen sich nun endlich FL Studios Channel Rack samt Step Sequencer sowie der Mixer bedienen lassen. Mit dabei sind außerdem Skalen- und Akkord-Features, Plugin-Steuerung und mehr. Wie sich diese Features in der Praxis schlagen, zeigt der Test.

Details

FLkey 37 vs. FLkey Mini

Die Controller gibt es in zwei Varianten, welche sich in folgenden Punkten unterscheiden: Das FLKey Mini verfügt über 25 Mini-Tasten, FLkey 37 kommt mit normalen großen Tasten. Ein weiterer Unterschied der beiden Varianten sind die Wheels. Die 37-Tasten-Variante kommt mit Pitch- und Modulation Wheels. Die mobile 25-Variante bietet an dieser Stelle Touchstrips. Auch muss der 25-Taster mit einer abgespeckten Transportsektion auskommen. FLkey 37 verfügt zudem über Chord-Features, mit denen sich Akkorde mit nur einem Finger spielen lassen. Verzichtet wurde beim Mini auch auf das Display, welches wichtige Parameterwerte darstellt.

Novation FLkey 37 und FL Key Mini
Erhältlich in zwei Varianten: FLkey 37 und FLkey Mini. (Quelle: Novation)

Erster Eindruck

FLkey 37 bringt mit den Abmessungen von 258 x 555 x 77 mm (H x B x T) ganze 2,18 kg auf die Waage. Die „Mini“-Variante ist mit 330 x 41 x 172 mm und nur 689 g deutlich besser für den Rucksack geeignet. Last but not least ist die Mini-Variante mit knapp 110 Euro Straßenpreis auch rund 100 Euro günstiger als FLkey 37. Es lohnt sich also hauptsächlich dann die 100 Euro zu sparen, wenn man etwas Platzsparendes bzw. mobiles sucht, da der 37-Taster deutlich mehr für sein Geld bietet.

Lieferumfang des Novation FLkey 37
Der Lieferumfang des Novation FLkey 37. (Quelle: Alexander Eberz)

Übersichtliches Bedienkonzept

Die Bedienoberfläche des Novation FLkey 37 ist sehr übersichtlich gehalten und alles scheint am rechten Fleck zu sein – die Bedienelemente sind somit sinnvoll platziert. Und die Qualität der Bedienelemente macht einen hochwertigen Eindruck. In der Mitte befinden sich die Pads und Regler, mit denen man unter anderem FL Studios Herzstück aka. das Channel Rack bedient. Aber auch der Mixer, sämtliche Plugins sowie Chords und Scales werden in der Mitte der Bedienoberfläche mit den Pads und Reglern ferngesteuert. Um die Pads herum befinden sich Pfeiltasten zum Durchschalten von Sound-Presets sowie zur Spurenauswahl innerhalb des Channel Racks und des Mixers.

Das ist praktisch, da man beim Programmieren von Beats schnell zu weiteren Sounds gelangt, und so im Flow bleibt.

Vorderseite des Novation FLkey 37
Fotostrecke: 2 Bilder Die Bedienoberfläche des Novation FLkey 37
Fotostrecke

Transportsektion

Rechts daneben sitzt die Transportsektion mit den üblichen Verdächtigen: Play, Record, Metronom und Co. sowie zusätzlich Noten-Quantisierung und FL Studios Score Logger Feature. Letztgenannte Funktion ermöglicht spontan gespielte Noten einzufangen, ohne vorher Record drücken zu müssen. Leider sind die Transport-Buttons nicht hintergrundbeleuchtet. Dadurch lässt sich am Controller nicht erkennen, ob man gerade aufnimmt oder nicht – so kommen hin und wieder ungewollte Aufnahmen zustande.

Transport
Alles da, was das Beat-Maker-Herz begehrt: Die Transportsektion des Novation FLkey 37. (Quelle: Alexander Eberz)

Controller

Auf der linken Seite befinden die Wheels sowie Taster für Skalen- und Chord-Funktionen, Oktavenbuttons, Settings und Note Repeat. Darüber liegt das LC-Display, das essenzielle Parameter-Informationen 2 x 16 Zeichen darstellt, etwa die ausgewählte Tonart.

Das Display des FLkey 37
Das Display des FLkey 37. (Quelle: Alexander Eberz)

Tastatur

Die Tastatur des FLkey 37 umfasst drei Oktaven, weitere lassen sich mit den Oktaventasten erreichen. Die Tastatur ist zwar anschlagdynamisch, jedoch nicht halbgewichtet und ohne Aftertouch. Sie lässt sich angenehm, jedoch sehr soft spielen. Das Spielgefühl ist in etwa mit Tastaturen einiger Performance-Synthesizer vergleichbar. Ob der Controller, wie seine verwandten Novation Launchkeys zusätzlich als 49, 61 und 88-Tastenversion und Halbgewichtung erhältlich sein wird, ist zum Zeitpunkt dieses Tests noch nicht bekannt.

Novation FLkey 37 Tastatur
Die Tastatur des Novation FLkey 37 ist anschlagdynamisch. (Quelle: Alexander Eberz)
Die Tastatur des Novation FLkey 37 ist anschlagdynamisch. (Quelle: Alexander Eberz)

Pads

Die anschlagdynamischen Pads fallen ebenso klein aus wie bei den Novation Launchkeys. Das stört beim Programmieren des Step-Sequencers weniger, als beim Live-Triggern von Samples. Wer die Pad-Größe einer Native Instruments MASCHINE, AKAI Professional MPC oder vergleichbaren Drumpads gewohnt ist, wird sich auf die kleinen Pads des Novation FLkey 37 umstellen müssen. Sowohl die Pads als auch die Keys lassen sich in den Settings des Controllers mit vier Velocitykurven justieren. Im Gegensatz zu den Launchkeys verzichten die FLkeys auf einen Arpeggiator, bieten dafür aber ein Note Repeat Feature, das jedoch nur mit den Pads einsetzbar ist.

Novation FLkey 37 Pads
Fotostrecke: 2 Bilder Die anschlagdynamischen Pads des Novation FLkey 37 dienen zum triggern von Noten, Akkorden und zum Prorammieren des Step Sequencers.
Fotostrecke

Großes Software- und Soundpaket inklusive

FLkey 37 kommt mit einem üppigen Paket an Sounds, Instrumenten und Effekten von Softube, AAS, Spitfire Audio, Loopmasters, XLN Audio und Klevgrand sowie einer Mitgliedschaft im Novation Sound Collective. Wer noch keine FL Studio Lizenz besitzt, kann gleich mit der sehr umfangreich ausgestatteten FL Studio Producer Edition loslegen, die für sechs Monate Laufzeit gültig ist.

Novation FLkey 37: Softwarepaket
Das mitgelieferte Software-Paket. (Quelle: Alexander Eberz)
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.