Test
3
30.07.2010

Dem Viscount DB-3 Drawbar Organ Module liegt mit der A.S.T.M.-Synthese ein interessantes Konzept zu Grunde, das einen durchsetzungsfähigen Orgelsound liefert. Jedoch wirkt es im Hinblick auf die den Hammond-Sound prägenden Details wie Key-Click, Leakage, Scaling und deren Zusammenspiel noch unausgereift. Verbesserungswürdig ist auch der Rotary-Effekt. Daher stellt das DB-3 für reine Orgelspieler sicherlich keine Alternative zum „echten“ Sound dar. Allein schon deshalb, weil die Lower- und Bass-Presets nicht veränderbar sind und einige Features nur für die Upper-Sektion zur Verfügung stehen. Hier sollte man sich die Combo-Orgel DB-5 aus demselben Haus einmal näher anschauen. Interessant ist das Instrument für (Live-)Keyboarder und Pianisten, die ihr Setup mit einem akzeptablen Zugriegelsound und dessen spontanen Eingriffsmöglichkeiten erweitern wollen. Auch Orgeleinsteiger sollten sich das Gerät aufgrund seines günstigen Straßenpreises einmal anhören. Der Preis ist mit knapp €500,-- nämlich um die Hälfte günstiger als die direkten Konkurrenzprodukte von Hammond, Roland und Creamware.

  • Pro
  • Sauberer Basissound
  • Einfache Bedienung
  • Zugriegel
  • Nützlicher 2-Band Equalizer
  • Flexible MIDI-Modes
  • Musikalisch brauchbarer Delay-Effekt
  • Stabiles Gehäuse
  • Günstiger Preis
  • Contra
  • Schwammige Taster
  • Relativ große Abmessungen
  • Niedriges Output-Level
  • Feste Lower- & Bass-Presets
  • Bass-Presets klingen synthetisch
  • Percussion-Parameter nicht editierbar
  • Künstlich klingendes Key-Click
  • Umsetzung von Noise und Scaling nicht ausgereift
  • Rotary-Effekt „eiert“
  • Overdrive klingt kratzig und kalt
  • Zu lange Hallzeiten
  • Lieferumfang umfasst kein Handbuch
  • Technische Details
  • Technische Details:
  • Voll polyphones Tonewheel Organ Modul mit A.S.T.M. (Advanced Synchronous Tonewheel Modeling)
  • 9 Zugriegel
  • 6 Global Memories mit je 6 Upper Presets und Drawbar-Register
  • 5 Lower Presets
  • 2 Bass Presets
  • Percussion Controls
  • Vibrato-/Chorus Controls
  • Rotaryeffekt mit einstellbaren Geschwindigkeiten und Controls
  • 4 Halltypen
  • einfacher Delay-Effekt
  • Overdrive
  • 2-Band EQ
  • 3 MIDI-Modes
  • Stereo-Out
  • Kopfhöreranschluss
  • Pedalanschlüsse für Rotary Slow/Fast, Drawbar Register, Volume
  • MIDI In/Out/Thru
  • Tuning-Poti
  • UVP ca. € 600,--/Straßenpreis ca. € 500,--
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare