Blog_Folge Bass
Feature
7
26.05.2020

Online-Bass-Workshops mit John Taylor (Duran Duran)

Auch der Bassist von Duran Duran produziert Lockdown-Videos

Infos zur Entstehungsgeschichte von Duran-Duran-Songs - aus Sicht des Bassisten!

Die Zeit in der Corona-Isolation treibt immer häufiger auch Musiker von hohem Bekanntheitsgrad dazu, eigene Videos zu produzieren, um die Langeweile zu bekämpfen. Auch der smarte John Taylor, seines Zeichens Bassist der 80er-Hitgaranten Duran Duran, verschafft Fans und Bass-Interessierten nun einen Einblick in seine Bass-Arbeit. In eigens produzierten Handyvideos zeigt er die Entstehungsgeschichte der größten Hits der Band - aus Sicht des Bassisten!

Auch interessant:

Die besten Bassgrooves von Pino Palladino!

Den hochinteressanten Vlog von Studio- und Livebassist Lee Sklar haben wir euch an dieser Stelle ja schon vorgestellt. Ebenso die nicht minder sehenswerten Clips der britischen Basslegende Guy Pratt. Nun lässt sich also auch der nach wie vor blendend aussehende John Taylor in die Karten gucken. Die Tutorials, die er in seiner Wahlheimat Los Angeles aufnimmt, werden auf dem YouTube-Kanal von Duran Duran veröffentlicht.

Duran Duran - 1978 in Birmingham gegründete - verkauften mehr als 100 Millionen Tonträger - zahlreiche Hits wie "Rio", Girls On Film", "A View To A Kill", "Save A Prayer", "Hungry Like The Wolf" oder "The Reflex" haben zumindest die älteren Generationen auch heute noch bestens im Ohr.

Die etwa siebenminütigen Filmchen dürften sowohl Fans als auch Bass-Interessierte begeistern. Dabei ist es nicht nur der Promistatus von Mr. Taylor, der diese Videos sehens- und hörenswert macht. Auch musikalisch hatte John Taylor in sämtlichen Schaffensperioden der Band immer eine Menge zu sagen und begeisterte mit höchst kreativen Basslinien.

Auch interessant:

Inhaltlich geht es in den Tutorials darum, Songs von Duran Duran aus Sicht des Bassisten auseinanderzunehmen und zu analysieren. Da John Taylor ein äußerst smarter britischer Gentleman ist, sind die Videos nicht nur hinsichtlich ihres Contents interessant, sondern werden auch sprachlich äußerst eloquent dargeboten. Gute Unterhaltung und toller Lernstoff sind hier also garantiert!

Übrigens: In den Clips kann man sich auch ein hervorragendes Bild davon machen, was für ein erstklassiger und hochkarätiger Bassist Mr. Taylor ist. Die Grooves werden von ihm gnadenlos tight und stilsicher (zum Teil sogar auf den originalen Instrumenten von damals!) dargeboten. Nicht selten stellt sich der heute 62jährige kurzerhand selbst ans Keyboard, um Synthie-Lines etc. zu präsentieren, singt parallel zu seinen Basslines, etc. Prädikat: super sehens- und hörenswert!

>>>Kennt ihr schon die umwerfende Live-Version von "Under Pressure" von David Bowie und seiner Bassistin Gail Ann Dorsey? Das ist Bassspiel mit gleichzeitigem Gesang in Perfektion - schnell hier klicken!<<<

Als Beispielvideo habe ich für euch "Girls On Film" ausgewählt - viel Spaß mit dem Clip!

Verwandte Artikel

User Kommentare