Bass
News
7
11.02.2021

Neues Bass-Workshopkonzept: Andreas Reinhard stellt „ANDYS BASS CAMP“ vor!

Online Bass Workshops zu James Jamerson/Motown Bass, Latin Bass, Blues Bass und Bass Basics

Bassist Andreas Reinhard veranstaltet seine Workshops zukünftig auch online als „ANDYS BASS CAMP“

Nachdem sich der Online-Bassunterricht für den renommierten Freelance-Bassisten Andreas Reinhard mit neuen Schülern (die mittlerweile sogar aus dem fernen Indien kommen!) eher als Chance, denn als Zumutung entpuppt hat, vollzieht dieser nun auch mit seinen beliebten Bass-Workshops den Schritt ins Internet! Die erneute Verlängerung des coronabedingten Lockdowns, vor allem aber auch das durchweg positive Feedback aus dem Online-Unterricht, haben zu der Entscheidung beigetragen, sich zukünftig auch um das "virtuelle Lagerfeuer" von "ANDYS BASS CAMP" zu versammeln.

Auch interessant:

Alle wichtigen Tipps und Tricks für Bass-Einsteiger!

Andreas Reinhard hat viel Zeit und Geld in die entsprechende Technik gesteckt, um sich im Unterricht komplett auf die Schüler fokussieren zu können. Die Firmen doozzoo (Deutschland) und Manycam (Kanada), deren Tools er im Unterricht nutzt, waren gar von Andreas Online-Unterrichtsvideos derart begeistert, dass sie sich sogar selbst Videos über den Einsatz ihrer Tools wünschten!

Für die Workshops macht es sich jeder Teilnehmer zu Hause bequem, und Andreas lädt zum gemeinsamen Zoom-Meeting. Zuvor wird eine Technik-Checklist zur Vorbereitung verschickt und Andreas hilft gerne mit den im Online-Unterricht gemachten Erfahrungen weiter.

Achtung: Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, damit Andreas auch wirklich auf jeden Teilnehmer eingehen kann!

Auch interessant:

Alle Vor- und Nachteile beider Unterrichtsformen!

27.02.21: Motown Bass Workshop, 13-17 Uhr

Der Bassist James Jamerson hat mit seinen Basslinien auf unzähligen Motow-Hits das moderne E-Bassspiel verändert und bis heute geprägt. Die Chancen stehen gut, dass auch dein Lieblingsbassist Jamerson als wichtigen Einfluss nennen würde - egal aus welchem Genre er kommt. Im wohl bekanntesten Buch zum Thema, "Standing in the Shadows of Motown", feiern so unterschiedliche Bassisten wie Marcus Miller, Paul McCartney / Beatles, John Entwistle / The Who, Jack Bruce / Cream, Pino Palladino und John Patitucci das Genie James Jamersons.

Und: Flea von den Red Hot Chili Peppers und Joe Dart von Vulfpeck sind ebenfalls Jamerson-Fans. Der Workshop macht da weiter, wo die Bücher aufhören: Was genau macht die Basslinien Jamersons so besonders? Was war so aufregend neu und anders für die damalige Zeit? Welche verschiedenen Bausteine prägen die Motown-Basslinien, die Generationen nachfolgender Bassisten beeinflusst haben? Wie kannst DU diese Bausteine isolieren, auf deinem Niveau üben und in dein eigenes Bassspiel integrieren?

14.03.21: Latin Bass Workshop, 13-17 Uhr

Latin-Einflüsse finden sich heute in allen Musikstilen von Pop, Rock bis hin zum Jazz wieder. Viele aktuelle Pop-Hits wären ohne Latin-Grooves gar nicht denkbar. Die Chancen stehen also gut, dass du auch mal Latin-Basslines spielen wirst, ohne Teil einer wirklichen Latin-Band zu sein!

Latin-Basslines bieten in vielfacher Weise Inspirationen für dein Bassspiel - egal, in welchem Genre du dich sonst bewegst. Wir klären Begriffe wie Montuno und Clave und nehmen Themen wie Sound, Artikulation, Tonmaterial und natürlich Rhythmik unter die Lupe.

Auch interessant:

Dein Bass-Einstieg ins Thema Latin-Begleitungen!

20.03.21: Blues Bass Workshop, 13-17 Uhr

Nahezu jede Musikrichtung, die wir heute kennen, hat ihre Wurzeln im Blues. Trifft man neue Musiker, ist ein Blues-Jam oft die erste Wahl, um sich musikalisch kennenzulernen. Egal, ob du noch dabei bist, das Bluesschema zu entdecken, oder nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten suchst, um nicht immer dasselbe zu spielen: Dieser Workshop ist für dich!

An vielen praktischen Beispielen zeigt Andreas, wie facettenreich diese ursprünglich recht simple Musik sein kann und wie viel Inspiration sie auch heute noch für Musiker bereithält - egal ob Jazzer, Rocker oder waschechter Blueser!

10. & 11.04.21: Bass Basics Weekend (jeweils 14-17 Uhr)

Wochenendkurs für E-Bass-Autodidakten, Einsteiger, Umsteiger und alle, die ihr Bass-Spiel auf ein solides Fundament stellen wollen! Mit Themen wie Haltung & Technik (vor allem linke/rechte Hand), sich besser auf dem Griffbrett zurechtfinden, eigene Grooves mit einfachen Mitteln interessanter gestalten, Rhythmik fühlen und verstehen, sowie etwas Theorie, um mehr als nur Grundtöne spielen zu können.

Infos/Buchung: www.andreas-reinhard.de/workshops

Kontakt Andreas Reinhard: andreas@musicmonster.de

Verwandte Artikel

User Kommentare