Hersteller_KuSh_Audio
Test
2
27.09.2017

Fazit
(4.5 / 5)

Gegenüber der ebenfalls sehr guten Vorgängerversion bringt der Kush Audio Clariphonic MS nochmals mehr Vorzüge ins Spiel, das eigenständige Konzept kann nun als vollkommen ausgereift gelten. Konkurrenz hat das Gerät in dieser Form kaum, zu speziell ist der Grundgedanke des EQs. Klar kann man auch mit anderen Geräten vergleichbare Resultate erzielen, aber dieses Feature-Set ist und bleibt einzigartig. In Relation zu Klangresultaten, konzeptioneller Stärke und Fertigungsqualität geht der Kaufpreis sehr in Ordnung. Die volle Punktzahl verfehlt der Clariphonic nur deswegen ganz knapp, weil er doch ein sehr spezielles Gerät ist und prinzipbedingt weniger vielseitig als einige Mitbewerber. Das schmälert aber nicht seine Qualitäten - das was er macht, macht er top!

  • PRO
  • eigenständiges Konzept
  • Klangeigenschaften
  • M/S-Matrix
  • Fertigungsqualität
  • CONTRA
  • aufgrund seines speziellen Zuschnitts kein Allround-EQ
  • Features und Spezifikationen
  • Stereo-EQ mit M/S-Modus
  • Zwei Bänder pro Kanal
  • Insgesamt sechs Filtereckfrequenzen
  • Hardwire-Bypass
  • Parallel-Architektur
  • Inputs: XLR/TRS Kombibuchse
  • Outputs: XLR
  • M/S-Inserts: 6,3 mm Klinke symmetrisch
  • Preis: 2290,– Euro (Straßenpreis am 04.10.2017)
3 / 3

Verwandte Artikel

SPL Rack Pack vs. SPL Analog Code

Analog oder Digital? Diese Frage ist ein absoluter Dauerbrenner. Da SPL nun auch Plug-Ins eigener Analogprodukte herausgebracht hat, drängt sich ein Vergleichstest nahezu auf.

User Kommentare