News
3
18.10.2021

Hansy Synth O.P.L.A - virtuell analoger Kompakt-Synthesizer im DIY-Format

Hansy Synth OPLA ist ein 4-stimmiger, virtuell-analoger DIY-Synthesizer mit 3 Oszillatoren, 4000 Wellenformen und mehr.

Der von Gilles Lacaud entwickelte Hansy Synth O.P.L.A ist ein 4-stimmiger VA-Synthesizer mit Touch-Display im DIY-Format, dessen Basis drei digitale Oszillatoren (2 OSC + 1 Sub) pro Stimme mit Tuning und Transponierung bilden. 4.000 Wellenformen und Waveshaping bilden die Klanggrundlage für ein ausgiebiges Sounddesign. Ergänzt wird das Konzept durch ein digitales Filter mit 4-Pol- und 2-Pol-Charakteristik (LP, HP, BP, NP), eine Modulations-Engine mit drei ADSR-Hüllkurven sowie einen Delay- und Reverb-Prozessor.

Der Klangsteuerung können Mod Wheel- und Aftertouch zugewiesen werden, um den Synthesizer ausdrucksstark polyphon, paraphon oder monophon zu spielen. Im Bereich der Anschlüsse bietet Hansy Synth O.P.L.A einen Micro-USB-Port für die Stromversorgung (5 V), einen microSD-Kartenslot, eine klassische MIDI-In-Buchse und einen 3,5-mm-Stereo-Ausgang. Bedient wird das Ganze über ein Touch-Display mit voller MIDI-CC-Unterstützung.

Technisch sind Hardware und Engine Open Source, sodass jeder Versierte an einer Weiterentwicklung beteiligt werden kann.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

  • 4 Stimmen
  • 3 Oscillatoren pro Stimme
  • Detune zwischen den OSC 
  • Digitales Filter 24/12db LP/HP/BP/NP
  • 3 EG Filter/Amp/Pitch
  • 2 LFO mit unterschiedlichen Zielen
  • 4000 AKWF Wellenformen
  • Waveshaping
  • Zuweisungen für Mood Wheel und Aftertouch

Preis und Verfügbarkeit

Hansy Synth O.P.L.A wird als Bausatz für 90 € oder als montierte Version für ca. 110 € für Schnellentschlossene im Oktober 2021 erhältlich sein.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare