Hersteller_Pioneer Workshop_Folge
Workshop
5
11.09.2014

Auflegen wie DJ Hardwell

Workshop für DJs

Welcher DJ hat nicht schon davon geträumt, nur einmal so aufzulegen wie einer der Meister. Zunächst ein kleiner Trost für dich: Auch die, die sich jetzt im DJ Olymp feiern lassen, hatten einmal diesen Traum – sogar DJ Hardwell. Bereits als 16-Jähriger hegte er den Wunsch, eines Tages der beste DJ der Welt zu werden. Sein Vorbild und später auch sein Mentor: Tiësto! Sein Traum wurde wahr, er hat es geschafft. Wenn auch du auflegen willst wie Hardwell, wollen wir dir in diesem Feature ein paar Tipps an die Hand geben. Du erfährst, mit welchem Equipment Hardwell welche Tracks auflegt und wie er sein Publikum in Ekstase versetzt. Dazu schauen und hören wir uns u.a. einen Videomix von ihm mit der dazugehörigen Playlist an. Doch bevor wir zum praktischen Teil übergehen, ein paar Fakten:

Details

Hardwell ist ein niederländischer Produzent, DJ und Label-Betreiber.  Am 7. Januar 1988 erblickte er als Robbert van de Corput in der südholländischen Stadt Breda das Licht der Welt. Inspiriert durch seinen Vater, der gelegentlich zur Musik von James Brown und Michael Jackson Akkorde in sein Piano hämmerte, lernte Klein-Rob im zarten Alter von vier Jahren Klavierspielen. Mit 10 Jahren sah er auf MTV einen Dokumentarfilm über die DJs Tiësto, Armin van Buuren und Ferry Corsten. Dieser Film veränderte sein Leben für immer, denn der Funke war übergesprungen und seine Leidenschaft für elektronische Musik entfacht. Seinen ersten eigenen DJ Gig hatte er nur zwei Jahre später mit 12 als „DJ Robbert“. Damals trat er auf einer Geburtstagsparty seines Kumpels vor knapp 100 Leuten auf. Da riet ihm sein Vater, sich einen anderen Namen zuzulegen. Papa übersetzte den Familiennamen „van de Corput“ ins Englische und heraus kam: Hardwell.

Mit 14 Jahren unterzeichnete DJ Hardwell dann auch schon seinen ersten Plattenvertrag und legte von da an regelmäßig in sämtlichen Clubs in den Niederlanden neben angesagten Größen wie DJ Chuckie auf. Da er jedoch noch viel zu jung war, um Clubs zu betreten, begleiteten ihn seine Eltern bis zum 18. Lebensjahr Nacht für Nacht bei seinen Gigs. Mit 18 Jahren rief Hardwell seine Eclectic Beatz Compilation-Serie ins Leben – in frühen Jahren eine der meist verkauften Mix-CDs in der Szene. Seinen musikalischen Durchbruch hatte Hardwell 2008. Sechsmal hintereinander erklomm der angehende Superstar mit seinen Produktionen den ersten Platz der holländischen Dance Single Charts, darunter ein Remix zu dem Song „Toys Are Nuts“ von Gregor Salto und Chuckie, den Hardwell gemeinsam mit DJ R3hab aufgenommen hatte sowie sein Remix des Tracks „You Don’t Love Me“ von Sidney Samson und Skitzofrenix. 2009 trat Hardwell auf dem Dancevalley Festival, dem größten Festival in den Niederlanden auf und gründete ein Jahr später, 2010, sein eigenes Label „Revealed Recordings“, wo er seitdem neben eigenen Songs, Alben und Kompilationen auch Werke von Elektro-DJs wie Dannic, Dyro oder W&W veröffentlicht.

DJ Ranking Im letzten Jahr wurde Hardwell von den Lesern des DJ Mag Top 100 mit 24 Jahren als jüngster DJ überhaupt zum besten DJ der Welt gewählt. Damit verdrängte er sogar seinen Landsmann und jahrelangen Spitzenreiter Armin van Buuren von der Spitzenposition. Und wie es scheint, hat sich diese Qualifikation im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt gemacht. Seit dem 01. Juni 2013 hat Hardwell einen Umsatz von 13 Millionen Dollar gemacht und sich damit den 11. Platz in der Electronic Cash King Liste 2014 von Forbes gesichert. 

Style

Eine sehr energetische EDM (Electronic Dance Music, sprich Techno ...) Variante, irgendwo zwischen Progressive und Electro. Er selbst nennt seinen Musikstil „Hardwell Music“ und beim Online Portal Beatport wird Hardwells Musik als „Big Room House“ angepriesen. Definitiv nichts für kleine Clubs, sondern eher was für große Bühnen und Festivals.

On Air

Seit März 2011 hat der Superstar-DJ mit „Hardwell On Air“ eine eigene Radiosendung, die in den Niederlanden auf Slam.fm und zudem auf  dem amerikanischen Sattelitenradio Sirius XM ausgestrahlt wird. In Deutschland läuft die Sendung mittlerweile auch und zwar seit dem 17. Januar 2014 jeden Freitag um 23 Uhr auf BigCityBeats.fm. Die aktuellen Folgen kann man sich auf Hardwells Website anhören. 

Aktuelle Veröffentlichungen

Nachdem Hardwell Ende April mit seiner Single „Everybody is in the Place“ die einhundertste Veröffentlichung für sein 2010 gegründetes Label Revealed Recordings präsentiert hatte, erschien Mitte Juli sein Remix von Coldplay – A Sky full of Stars (link soundcloud). Ende Januar veröffentlichte der Tausendsassa seine eigene 75-minütige Dokumentation „I am Hardwell“. Dafür hatte er sich mehr als zweieinhalb Jahre lang von dem Videofilmer Robin Piree begleiten lassen.   Das Motto der Dokumentation I am Hardwell „If You Can Dream It, You Can Do It“ passt hundertprozentig zu dem Superstar, der als 16-Jähriger davon geträumt hatte, eines Tages der beste DJ der Welt zu werden. Der offizielle Soundtrack dazu spiegelt Hardwells musikalische Vergangenheit der letzten drei Jahre wider und beginnt mit seinem Super-Hit „DARE YOU feat. Matthew Koma“ (Matthew Koma ist die Stimme bekannter EDM-Smasher wie „Zedd - Spectrum“ oder „Alesso – Years“). Die komplette Diskographie findest du auf Hardwells Homepage.

1 / 2
.

Verwandte Artikel

Basics - Spannungsbogen im DJ-Set

Wie du mit etwas Dramaturgie und einem Konzept am Mischpult atmosphärische Geschichten für dein DJ-Set, Soundcloud Mixsessions, Podcasts oder den Dancefloor erzählen kannst, erfährst du in diesem Workshop.

Kickstart Digital-DJing - Workshop Loops

Ob dramaturgisches Stilmittel, Übergangs-Rettungsanker oder Live-Remix-Methode. Loops und Hotcues gehören für manchen Protagonisten zur Performance wie der Senf zur Bratwurst...

Mit der eigenen DJ-Website zum Erfolg

Wer als DJ in der Öffentlichkeit aktiv sein und damit seine Brötchen verdienen möchte, kommt um Eigenwerbung nicht herum. Vom Zeitaufwand abgesehen ist das heutzutage aber gar nicht mehr so schwer. Ein guter Anfang könnte die eigene Homepage sein...

User Kommentare