News
3
12.08.2019

Altura Sonar-Theremin Controller für MIDI – Version 2

Theremine sind die Dinger, bei denen man mit dem Abstand der Hand zur Antenne jeweils Lautstärke und Tonhöhe steuern kann. Geht das nicht auch anders? Ja, das geht.

So dachte sich wohl das Zeppelin Design Labor und baut ein Gerät mit zwei abgeschrägten Ecken in denen Sender und Empfänger für Ultraschall enthalten sind, also quasi ein Sonar auf jeder Seite. Rein technisch sind die beiden „Strahlen“ gleich, und daher kann man die Hände auch etwas anders halten als bei einem „echten“ Theremin.

Update Mk2

Es gibt eine neue Version mit dem gleichen Namen und dem berühmten Zusatz Mark 2. Sie ist in der Lage 21 Presets zu speichern und abzurufen. Außerdem ist jetzt ein Arpeggiator hinzu gekommen, der eigentlich noch etwas mehr als nur ein klassischer Arpeggiator ist, denn er erlaubt kleine 8-Step-Sequenzen. Das Tempo ändern und die Richtungen aufwärts und abwärts einzustellen ist möglich. Musikalisch interessant ist, dass man das Tempo verdoppeln oder halbieren kann. Der Preis von $169 (etwa 145€) ist für die komplett fertig aufgebaute Variante mit Gehäuse und Netzteil zu entrichten, man kann sparen und selbst bauen, je mehr man das tut, desto günstiger wird das Gerät. Bis runter zu $20 kann das gehen.

Altura Theremin MIDI Controller

Die Klangerzeugung des Theremins, besonders das des klassischen, ist zumeist eher ein wenig unspektakulär. Deshalb gibt es die hier gar nicht, sondern das Gerät sendet reine Noten und Pitchbend-Daten sowie Lautstärke und Anschlagdynamik. Auch Portamento kann versendet werden. Es gibt aber vom gleichen Hersteller einen kleinen Touch-Plate Synthesizer mit dem Namen Macchiato (ohne Latte) für $39-96 (je nach Ausführung), der auch einen MIDI-Eingang besitzt. Für dessen Steuerung ist das Gerät „gedacht“, aber es kann selbstredend jeden MIDI-Synthesizer steuern.

Das Altura Steuergerät hat nicht all zu viele Anpassungen anzubieten, sondern eher Justage der beiden Hand-Entfernungs-Scanner wie etwa die Spreizung der Töne und Skalierung. Alles andere sollte der Klangerzeuger selbst erlauben. Viele aktuelle Synthesizer und noch eher sogar die Synthesizer der 90er und 2000er dürften diese Bedingungen erfüllen. General-MIDI-Specs sollten erfüllt werden oder passend gemacht werden. Ähnlich wie den Synthesizer bekommt man den Altura in verschiedenen Baustufen als Bausatz oder fertig. Man kann sich in Sachen Gehäuse, Form und Stromzufuhr jeweils für eine fertige Lösung entscheiden.

Infos

  • Die Kosten liegen bei $20 bis $169. Hier kann man sich informieren oder das Gerät bestellen.

Verwandte Artikel

User Kommentare