Anzeige
ANZEIGE

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs – Mötley Crüe – Kickstart My Heart

Anlässlich des kürzlich veröffentlichten Mötley Crüe Biopics “The Dirt” wollen wir euch natürlich einen Klassiker dieser Band, die wie keine andere für den Glam der 80er Jahre LA-Rockszene steht, nicht vorenthalten, nämlich “Kickstart My Heart”. Releast wurde der Song auf dem erfolgreichsten Album der Band “Dr. Feelgood” aus dem Jahre 1989, das über 6,5 Millionen mal verkauft wurde, Nummer-Eins-Platzierungen in den USA-Charts einheimste und sogar für einen Grammy nominiert war.

(Bild: © Shutterstock Bildnummer: 14505262 Von: En Fuego Photography)
(Bild: © Shutterstock Bildnummer: 14505262 Von: En Fuego Photography)


Auch produktionstechnisch setzte dieses Album damals neue Maßstäbe, das mit seinem Sound sogar Metallica derart beeindruckte, dass die Band ebenfalls zum Dr. Feelgood-Produzenten Bob Rock wechselte, um mit ihm das “Black Album” aufzunehmen. Inhaltlich markiert das fünfte Mötley Crüe-Studioalbum einen Gesinnungswandel von Alkohol- und Drogenausschweifungen hin zu einem gesünderen Lebensstil – es wurde nach einer kollektiven Entziehungskur aufgenommen. Der Song “Kickstart My Heart” beschreibt dabei die Heroinüberdosis von Songwriter und Bassist Nikki Sixx, der nach einer Drogeneskapade mit den Guns n’ Roses Kollegen Slash und Steve Adler bereits klinisch tot war und nur mithilfe von Adrenalinspritzen wieder reanimiert werden konnte.

Musikalisch haben wir es hier mit einem klassischen Rockriff in A mixolydisch bzw. A Blues mit einer Prise Chromatik zu tun. Im Intro imitiert Gitarrist Mick Mars durch Herunterdrücken und dem langsamen Lösen des Tremolohebels mit den leeren d- ,a- und e-Saiten ein startendes Motorrad. Die Instrumente sind bei Mötley Crüe einen Ganzton tiefer gestimmt, sodass das Riff eigentlich in G erklingt. Für den Workshop wähle ich jedoch das Standard-E-Tuning.
Der Gitarrist Mick Mars spielt verschiedene Gitarrenmodelle, von B.C. Rich, Kramer, über Gibson Les Pauls bis hin zu Fender-Modellen, die jedoch meistens mit Humbuckern in der Stegposition und Floyd-Rose-Tremolos ausgestattet sind. An Amps sieht man ihn häufig mit 800er 2203 Marshalls samt passender Box, aber auch Soldanos und Riviera-Topteile kommen zum Einsatz.

Hier ist das Original:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio Samples
0:00
Original Playback

Für den Sound braucht ihr nicht mehr als einen Röhrenamp mit britischer Zerre. Effekte kommen dabei nicht wirklich zum Einsatz, allerdings könnte ihr gerne etwas Raumsound hinzunehmen. Eine Gitarre mit verstimmungsfreiem Tremolo für das Intro sowie ein Humbucker in der Stegposition sind dabei hilfreich.
Hier ist ein mögliches Setting:

Soundvorschlag mit UA
Soundvorschlag mit UA

Und nun viel Spaß mit “Kickstart My Heart”!

Hot or Not
?
(Bild: © Shutterstock Bildnummer: 14505262 Von: En Fuego Photography)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around
Gitarre / Workshop

Green Day und der Charthit „When I come around“ sind Thema unseres Workshops, der zeigt, wie effektiv und erfolgreich das richtige Maß an Purismus sein kann.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Green Day - When I come around Artikelbild

Green Day zählt zu den großen Aushängeschildern des amerikanischen Punkrock-Revivals der 90er-Jahre. Beschritt das amerikanische Trio um Frontmann Billy Joe Armstrong mit Songs wie "Boulevard of Broken Dreams" im späteren Verlauf ihrer Karriere eher kommerzielle Wege, so wirkte ihr drittes Album "Dookie" aus dem Jahre 1994 doch wesentlich rauer und lieferte mit "Basket Case", "Longview" und "When I come around" prägnante 90er Jahre Rockhymnen. Letztgenanntes Stück erreichte vor "Boulevard of Broken Dreams" die höchste Chart-Platzierung und soll heute Gegenstand unseres Workshops sein.Die Gitarrenparts übernimmt Sänger und Gitarrist Billy Joe Armstrong. Sein Equipment zur Dookie-Zeit bestand aus Marshall-Amps, von denen er ein JCM900 Modell und einen modifizierten 1959 Super Lead Plexi mit aufgespraytem "Pete"-Logo verwendete. An Gitarren kamen Stratocaster- und Les Paul-Modelle zum Einsatz, wobei Billy mittlerweile eine eigene Les Paul Signature mit einem einzelnen Humbucker sein Eigen nennen darf. Was die Pedale anbetrifft, hat ihm die Firma MXR mit dem Dookie Drive

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Kings of Leon - Sex on Fire
Gitarre / Workshop

Kings of Leon hatten mit ”Sex on Fire“ 2008 ihren internationalen Durchbruch, ein Nummer-Eins-Hit, der es auch unter unsere besten Gitarrenriffs geschafft hat.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Kings of Leon - Sex on Fire Artikelbild

Kings of Leon gehört sicherlich zu den interessantesten Alternative-Rockbands der frühen 2000er. Gegründet im Jahre 1999 von den vier Brüdern Caleb, Jared, Matthew und Nathan Followhill sollte es jedoch nahezu ein ganzes Jahrzehnt dauern, bis endlich der vierte Longplayer "Only by the night" den Mannen aus Nashville, Tennessee den internationalen Durchbruch bescherte. Die erste Singleauskopplung im Jahre 2008 war "Sex on Fire", die in mehreren Ländern auf Platz 1 chartete und sich für eine Grammy-Nominierung als "Best Rock Song" und sogar den Gewinn eines Grammys für die "Best Rock Vocal Performance by a Duo or Group" qualifizierte.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Oasis - Wonderwall
Gitarre / Workshop

Mit Wonderwall gelang Oasis 1995 ein Welthit, der bis heute fester Bestandteil vieler Radio-Playlisten ist und nun auch zu unseren besten Gitarrenriffs gehört.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Oasis - Wonderwall Artikelbild

Die 90er-Jahre waren ein Jahrzehnt des musikalischen Umbruchs, geprägt von Techno auf der einen und Grunge auf der anderen Seite. Betrachtet man jedoch die europäische Radiolandschaft, gewann eine Musikrichtung zunehmend an Popularität. Die berief sich zwar ähnlich dem Grunge wieder stärker auf Vintage-Klänge und rauere Sounds, sah sich jedoch mehr mit den großen Popikonen der 60er-Jahre verbunden und der Indie-Bewegung der 80er-Jahre verwurzelt.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War
Gitarre / Workshop

Für den Foo Fighters Titel „Waiting on a War“ in unserem Workshop der besten Gitarrenriffs muss ausnahmsweise einmal die Westerngitarre gestimmt werden.

Die besten Gitarrenriffs in Noten und Tabs - Foo Fighters - Waiting on a War Artikelbild

Die Foo Fighters waren und sind stets Garanten für tolles Songwriting und energetische Performances. Formiert wurde die Band 1994 von Dave Grohl, der zuvor bei Nirvana die Drums bedient hatte. Er wollte sich nach dem Tod von Kurt Cobain keinesfalls auf seinem alten Ruhm ausruhen oder den bewährten Grunge-Stil weiterfahren. Ganz im Gegenteil war er extrem umtriebig, schaute nach vorne und schuf Musik mit einer sehr eigenen, individuellen Handschrift, die die 2000er stark prägten. Da er bereits zu Nirvana-Zeiten einige Songs geschrieben hatte, überrascht es auch nicht, dass das erste "Foo Fighters“-Album nur ein Jahr nach dem Ende von Nirvana erschien und die Band relativ zügig zu den ganz großen Rock-Acts unserer Zeit avancierte.

Bonedo YouTube
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)
  • Best Cyberweek DEALS for Guitarists! - 2022
  • DSM & Humboldt ClearComp - Sound Demo (no talking)