Anzeige
ANZEIGE

Produce-Alike #17 – Rita Ora feat. Tinie Tempah – R.I.P.

STROPHE

In der ersten Strophe, die zur Hälfte von Rapper Tinie Tempah bestritten wird, setzt der Groove zunächst wieder aus. Auch die Trance-Synths haben jetzt Pause. Die Bässe spielen jedoch weiter und bekommen Unterstützung von einem 303-artigen Achtelbass, der ebenfalls aus dem Trilian stammt. Damit sich dieser nicht mit dem fetten Bass streitet, habe ich mit einem EQ den Tiefbassbereich abgesenkt und stattdessen die “knurrigen” Frequenzen zwischen 300 und 400 Hz leicht betont.

Audio Samples
0:00
Achtelbass

Nach vier Takten setzt der Groove wieder ein. Hinzu kommt nun ein Ridebecken. Auch das Ausgangssample klingt schon ziemlich trashig:

Audio Samples
0:00
Ride vorher

Wir schicken dieses Sample zunächst durch einen EQ, der ein bisschen Matsch herausnimmt und stattdessen die Anschlaggeräusche betont. Dann folgt ein Kompressor mit recht kurzer Release-Zeit, was bei einem Becken normalerweise gar nicht schön klingt. In diesem Fall ist dieser pumpende Effekt aber gewollt. Zum Schluss sorgt auch hier ein Bitcrusher für einen etwas kaputten Sound. Wie die Bässe und Synths durchläuft auch das Ride den Bus mit dem Sidechain-Kompressor.

RIP_06_Ride_FX
Audio Samples
0:00
Ride nachher

Nun fehlt noch ein Clap, der immer zeitgleich mit der Snare spielt. Außer dem Gesang ist dies das einzige Element in diesem Track, das einen nennenswerten Hall bekommt. Außerdem habe ich das Ausgangssample per EQ stark im Frequenzgang beschnitten, sodass es sehr mittig und scharf klingt. Im nächsten Klangbeispiel hört ihr den Clap zunächst unbearbeitet und dann nach EQ und Hall.

RIP_07_Clap_FX
Audio Samples
0:00
Clap

Hören wir uns den Strophen-Groove mit Ride und Clap einmal an:

Audio Samples
0:00
Strophe Groove

Als einziges neues harmonisches Element benötigen wir ein paar Glöckchen, die wir aus dem Reaktor-Synth Razor (Bestandteil von NI Komplete 8 Ultimate) bekommen. Die Bells werden per EQ etwas dünner und höhenlastiger gemacht, damit sie nicht in den tiefen Mitten herumpfuschen. Noch ein kleines Delay – fertig.

RIP_08_Bells
Audio Samples
0:00
Bells

Nun können wir auch die Strophe schon einmal vorhören:

Audio Samples
0:00
Strophe komplett
Kommentieren
Profilbild von Christian

Christian sagt:

#1 - 14.11.2012 um 19:00 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Juhu, eine neue Folge von "Produce-Alike"! :) Danke an den Macher der Serie für solche wichtigen Tipps! Ich werde mich gleich heute abend dransetzen und alles ausprobieren.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Lewitt lädt zur Music Challenge feat. Spitting Ibex ein und verlost Mikrofon-Bundles
Recording / News

Wer die Lockdown Zeit kreativ nutzen möchte, der kann sich bei der Lewitt Music Challenge austoben, bei der ihr einen Song der Band Spitting Ibex aus Österreich komplett neu gestalten könnt und die Chance auf den Gewinn diverser Lewitt Mikrofone habt.

Lewitt lädt zur Music Challenge feat. Spitting Ibex ein und verlost Mikrofon-Bundles Artikelbild

Bei der Lewitt Music Challenge könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und einen Song der österreichischen Band Spitting Ibex neu arrangieren, remixen oder von Grund auf neu gestalten. Als Belohnung winkt die Chance auf den Gewinn verschiedener Lewitt Mikrofone und Bundles. Alles was ihr tun müsst, ist euch die Einzelspuren des Songs "The seeds of your Sorrow" per Download auf euren Rechner zu laden und euch von der Muse küssen zu lassen.

Bonedo YouTube
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)